Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.06.2016

Heilbronn (ots) - Hardheim: 28-Jähriger nach Wohnungsbrand vorläufig festgenommen

Relativ glimpflich ging ein Wohnungsbrand am Montagmorgen in Hardheim aus. Aus zunächst unbekannter Ursache kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses zu einem Brand. Die Feuerwehr konnte diesen schnell ablöschen, so dass es bei einem Sachschaden von zirka 2.500 Euro blieb. Personen wurden nicht verletzt. Im Zuge der ersten Ermittlungen wurde der 28-jährige Wohnungsinhaber wegen Verdachts der Brandstiftung vorläufig festgenommen. In seiner ersten Vernehmung räumte er ein, den Brand gelegt zu haben. Über das Motiv ist derzeit noch nichts bekannt. Er wird am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mosbach dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Tauberbischofsheim dauern an. Der Beschuldigte gilt bis zu einer etwaigen Verurteilung durch ein Gericht als unschuldig.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 06261 / 87-0 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium Heilbronn) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: