Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 17.06.2016
Stand: 12 Uhr
Neckar-Odenwald-Kreis

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 17.06.2016 / Stand: 12 Uhr / Neckar-Odenwald-Kreis
Illegale Reifenablagerung

Heilbronn (ots) - Mosbach: Rätselhafte Geschehnisse in Mosbach - Polizei sucht Zeugen Noch rätselhaft sind die Geschehnisse, die sich in der Nacht auf Freitag in Mosbach zugetragen haben. Zunächst wurde der Polizei gemeldet, dass ein Wohnhaus in der Straße In den Ziegelgärten zwischen 0.30 und 1.45 Uhr ungebetenen Besuch erhielt. Mit einem für den Notfall gelagerten Schlüssel verschafften sich die Unbekannten Zutritt in das Haus. Während die Bewohner schliefen, entwendeten die Täter aus dem Flur eine Handtasche samt Inhalt sowie einen Geldbeutel mit etwas Bargeld und persönlichen Dokumenten. Anschließend gelangten die Diebe in die angrenzende Garage und durchstöberten diese. Auch in einem davor stehenden Wohnanhänger suchten sie wohl vergeblich nach möglicher Diebesbeute und verschwanden unerkannt. Nur wenige Stunden später ging ganz in der Nähe, im Lohrtalweg, ein Peugeot in Flammen auf. Feuerwehr und Polizei mussten daher kurz nach 5 Uhr ausrücken. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte loderten die Flammen bereits aus dem Fahrzeug, das nahezu komplett ausbrannte. Es entstand Totalschaden in noch unbekannter Höhe. Wie die bisherigen Ermittlungen ergaben, stellte die Fahrerin des Peugeots den Wagen am Donnerstagabend, gegen 21.30 Uhr, vor ihrer Wohnung im Knopfweg ab. Hierbei hatte sie vermutlich versehentlich den Schlüssel auf dem Sitz liegen lassen. Offenbar entdeckten dies Unbekannte und machten mit dem Wagen eine Spritztour. Da am Peugeot eine frische Unfallbeschädigung an der vorderen Stoßstange festgestellt wurde, ist es wahrscheinlich, dass die Täter an einem Unfall beteiligt waren. Möglicherweise fuhren sie auf eine Mauer oder einen anderen festen Gegenstand und entfernten sich unerlaubt von der Unfallstelle. Eine Anzeige ging hierzu bislang noch nicht bei der Polizei ein. Anschließend stellten sie den Wagen im Lohrtalweg ab. Anschließend setzten sie das Fahrzeug absichtlich in Brand. Im Inneren des ausgebrannten Autos stellten die Ermittler Kanister fest, die offenbar mit einem Benzingemisch gefüllt waren. Bei den Kanistern handelt es sich um einen roten Plastikkanister sowie einen aus Metall. Bislang ist unklar, woher die Behältnisse stammen. Eventuell wurden auch diese in der Nacht gestohlen. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich daher mit der Polizei Mosbach, Telefon 06261 809-0, in Verbindung setzen.

Neckarzimmern: In Gegenverkehr geraten - 64-Jähriger schwer verletzt Zu einem Unfall im Begegnungsverkehr kam es am Donnerstag in Neckarzimmern. Ein 20-Jähriger befuhr gegen 11 Uhr mit seinem Audi A4 die Hauptstraße in Richtung Mosbach und bremste beim Erkennen der stationären Geschwindigkeitsmessanlage ab. Dabei fiel bisherigen Ermittlungen zufolge ein Karton, den er auf dem Beifahrersitz transportiert hatte, in den Fußraum. Bei dem Versuch, diesen wieder auf den Sitz zu bugsieren, geriet er mit seinem Wagen nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit dem entgegenkommenden VW Jetta eines 64-Jährigen zusammen. Der Fahrer erlitt beim Zusammenstoß schwere Verletzungen und musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der mutmaßliche Unfallverursacher zog sich leichte Verletzungen zu.

Elztal: Altreifen illegal entsorgt - Zeugen gesucht Bereits Mitte Mai wurde entdeckt, dass Unbekannte in Elztal illegal ihren Bauschutt im Gewann Hühnerloch entsorgt hatten. Ein Zeugenaufruf in den örtlichen Medien brachte bislang noch keinen Erfolg, die Müllsünder zu identifizieren. Zwischenzeitlich haben die Ermittler des Arbeitsbereichs Umwelt- und Gewerbe in einem neuen Fall übernommen. Im selben Gewann, das sich im Bereich der Felder zwischen Sulzbach, Dallau und Bergfeld befindet entledigte sich ein weiterer oder möglicherweise derselbe Unbekannte nun auch der Altreifen eines Traktors. Die Reifen der Marke Good Year, Größe 13.6R36 (siehe Bild) wurden zu einem unbekannten Zeitpunkt in den letzten Monaten dort abgelegt. Zeugen, die im genannten Bereich verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Polizei Mosbach, Telefon 06261 809-0, melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: