Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung vom 08.02.2016 / Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Nächtliche Demo auf dem Marktplatz

Zu einer Spontandemo von etwa 30 Kurden kam es am frühen Montagmorgen in Heilbronn. Kurz nach 3 Uhr meldete der Versammlungsleiter bei der Polizei eine Demonstration auf dem Marktplatz an und nannte als Grund hierfür die aktuelle Lageentwicklung in der Türkei. Mehrere Redebeiträge wurden daraufhin in deutscher sowie in türkischer Sprache gehalten, was wiederum zu lautstarken Äußerungen der Zuhörer, die mit Fahnen und Transparenten teilnahmen, führte. Absprachegemäß beendete der Versammlungsleiter die Demonstration gegen 3.45 Uhr. Ein geplanter Demonstrationszug durch Heilbronn wurde von der Polizei, die mit insgesamt 16 Beamten vor Ort war untersagt. Während der Spontandemonstration beschwerten sich mehrere Anwohner teils telefonisch, teils persönlich bei der Polizei. Ob es sich tatsächlich um eine Spontandemo gehandelt hat, die unter dem Schutz des Versammlungsrechts stattgefunden hat, wird derzeit geprüft.

Heilbronn: Mit Joint an Polizeistreife vorbeispaziert

Eine für ihn unliebsame Begegnung hatte ein Mann am Samstagnachmittag in der Heilbronner Bahnhofstraße. Der 36-Jährige hatte sich auf dem Gehweg einen Joint angezündet und spazierte damit direkt einer Zivilstreife der Heilbronner Kriminalpolizei in die Arme. Die Beamten rochen die Haschischzigarette und unterzogen den Spaziergänger einer Kontrolle. Dabei stellten sie eine geringe Menge Amphetamine und wenige Gramm Marihuana bei dem Mann fest. Auf eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz darf der 36-Jährige nun gefasst sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: