POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und Polizeipräsidiums Heilbronn mit einem Bericht aus dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 08.02.2016

Öhringen: Alkohol, Scherben und drei Verletzte

Am frühen Sonntagmorgen rückten Polizei und Rettungsdienste in eine Asylbewerberunterkunft in Öhringen aus. Gegen 6 Uhr hatten sich drei Männer, im Alter zwischen 22 und 33 Jahren, in die Haare bekommen. Vor der Unterkunft fanden die Polizeibeamten einen 22-jährigen Tunesier, der eine größere Schnittverletzung am Unterarm hatte. Im Gebäude stritten sich zwei 26 und 33 Jahre alte Bewohner lautstark. In der Küche und auf dem Flur waren augenscheinlich Scheiben zu Bruch gegangen. Es lagen Glasscherben herum, Wände und Boden waren teilweise blutverschmiert. Die beiden Kontrahenten waren offensichtlich verletzt und bluteten. Wie und womit sich die drei, erkennbar alkoholisierten Männer, letztendlich ihre Verletzungen beibrachten, konnte bislang nicht abschließend geklärt werden. Alle drei kamen ins Krankenhaus, wo sie medizinisch versorgt wurden. Die Ermittlungen dauern an.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Telefon 07131/64-36001 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und Telefon 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: