POL-HN: Pressemeldung Polizeipräsidium Heilbronn Samstag 30.01.2016

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn Heilbronn: Einbrecher gehen Einfamilienhaus an In der Zeit von Freitag 15.00 Uhr - Samstag 01.00 Uhr drangen bislang unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus in der Wilhelm-Blos-Straße in Heilbronn ein. Hierzu hebelten sie die von der Straßenseite abgewandte Terrassentüre auf und drangen so in das Objekt ein. Sie durchwühlten sämtliche Räume und erbeuteten Schmuck im fünfstelligen Bereich. Weiterhin entwendeten sie einen hochwertigen Kaffeevollautomat. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter Telefon 07131/104-2500 ent-gegen.

Heilbronn: Automatenaufbrecher auf frischer Tat gestellt Am Freitag, gegen 23.30 Uhr, beobachtete ein Hinweisgeber, wie sich in der Badener Straße in Heilbronn zwei verdächtige Personen an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machen. Sämtliche zur Verfügung stehenden Streifen fuhren die genannte Örtlichkeit an und konnten in der nahegelegenen Einsteinstraße zwei Männer stellen. Bei einem der Männer konnte Münzgeld und Scheingeld in auffällig kleiner Stückelung aufgefunden werden, des Weiteren Handschuhe, die danach rochen, als wenn sie vor kurzem bei Schweiß- oder Flexarbeiten eingesetzt worden wären. Die beiden Männer wurden festgenommen und zum Polizeirevier Heilbronn verbracht. Bei der Besichtigung des Zigarettenautomaten wurde festgestellt, dass dieser die typischen Aufbruchspuren einer aktuell laufenden Serie von Automatenaufbrüchen aufweist. Aus dem Automaten fehlten aus der Schachtvorderseite nahezu alle Zigaretten und das komplette Münzgeld. In der Einsteinstraße konnte unmittelbar nach der Festnahme eine Tasche mit diversem Werkzeug und einer kleinen Flex sichergestellt werden. Bei den Männern handelt es sich um einen 22-jährigen und einen 24-jährigen Kosovo-Albaner. Weitere Ermittlungen in dieser Sache laufen.

Heilbronn: Brandstiftung an mehreren Pkws, hoher Sachschaden Am Samstagmorgen, gegen 04.45 Uhr, teilten mehrere Anrufer der Polizei mit, dass in der Austraße mehrere Kraftfahrzeuge brennen würden. Bei Eintreffen der ersten Streife konnten die Polizeibeamten beobachten, wie an insgesamt 5 abgestellten Pkw kleinere Flammen im Bereich der Reifen züngeln würden. Unmittelbar nach Eintreffen der Streife standen bereits 5 Pkw komplett in Flammen. Die Feuerwehr konnte den Brand sehr schnell unter Kontrolle bringen, trotzdem dürften diese 5 Pkw Totalschaden sein. Gegenüber den 5 in Brand gesetzten Pkw waren zwei weitere Fahrzeuge abgestellt. Diese waren zerkratzt und die Reifen platt gestochen. Ein Zeuge hatte kurz zuvor zwei Personen dort herumschlendern gesehen, nahezu gleichzeitig konnte er beobachten wie ein Taxi von gegenüber dem Brandort weggefahren ist. Dieser Taxifahrer könnte als Zeuge ebenfalls in Betracht kommen. Durch das Brandgeschehen und die Sachbeschädigungen beläuft sich der Schaden auf etwa 150.000 - 200.000 Euro, da es sich um nahezu neuwertige Mittelklassewagen einer Autovermietung handelte. Die Feuerwehr Heilbronn war mit 16 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen im Einsatz, die Austraße musste für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt werden. Sachdienliche Hinweise zu dem Fall nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter 07131/104-2500 entgegen.

Heilbronn-Neckargartach: Einbrecher in der Elbinger Straße aktiv In der Zeit von Freitag, 14.00 Uhr - 22.00 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser in der Elbinger Straße ein. Bei einem der Häuser hebelten sie die Haustüre auf, bei dem anderen die Terrassentüre. Bei einem der Objekte konnten die Täter Bargeld und Goldschmuck erbeuten. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten sich unter Telefon 07131/204060 mit dem Polizeirevier Böckingen zu melden.

Eppingen: Falsch überholt und davon gefahren Weil ein Pkw-Fahrer einen Lkw überholte, ohne auf den Gegenverkehr zu achten, ist am Don-nerstag um 18:05 Uhr auf der L 592 bei Gemmingen ein Unfall passiert. Ein bislang unbekannter Fahrer überholte einen Lkw obwohl ihm ein 64-jähriger Pkw-Fahrer entgegen kam. Dieser musste eine Vollbremsung machen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein 30-jähriger Polo-Fahrer bemerkte die Vollbremsung zu spät und fuhr auf das Fahrzeug des 64-Jährigen auf. Verletzt wurde dabei zum Glück niemand. Die Beteiligten beschreiben das flüchtende Fahrzeug als einen hellen Pkw, ähnlich einem VW-Golf. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Eppingen unter der Telefonnummer 07262-60950 zu melden.

Ellhofen: Überholmanöver verursacht Unfall mit Leichtverletzter Einen Unfall mit einer Leichtverletzten verursachte am Donnerstag eine 50-jährige Mercedes-Fahrerin. Sie überholte auf der L 1102 aus Richtung Lehrensteinsfeld/Ellhofen kommend in einer unübersichtlichen Rechtskurve einen Traktor und übersah die entgegenkommende 44-jährige Audi-Fahrerin. Diese konnte nur noch nach rechts Ausweichen, um einen Zusammen-stoß zu vermeiden. Dadurch kam sie von der Fahrbahn ab und kam in einem Feld zum Stehen. Die 44.Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die 50-jährige Unfallverursacherin fuhr zunächst weiter, wendete aber wenig später und kam zur Unfallstelle zurück. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich beim Polizeirevier Weinsberg unter der Telefonnummer 07134-9920 zu melden.

Main-Tauber-Kreis: Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person Am Freitag, gegen 22.15 Uhr befuhr ein 22-jähriger aus dem Kreis Heilbronn mit seinem Pkw Toyota die Landstraße zwischen Katzental in Richtung Billigheim. Kurz nach der Einmündung Waldmühlbach kam er mit seinem Fahrzeug infolge nicht angepasster Geschwindigkeit und alkoholischer Beeinflussung in der langgezogenen Rechtskurve nach links in den Gegenver-kehr. Hier streifte er zunächst den entgegenkommenden Pkw Daimler-Benz eines 50-jährigen und einen weiteren Pkw Audi eines 25-jährigen. Der Unfallverursacher wurde abgewiesen, schleuderte zunächst nach rechts an den Bordstein und kam dann entgegen der Fahrtrichtung mitten auf der Fahrbahn zum Stehen. Ein weiterer Pkw wurde durch umherfliegende Teile beschädigt. Der 22-jährige Audi Lenker erlitt schwere Kopfverletzungen und musste in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt, er musste eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Sachdienliche Hinweise zu dem Unfall nimmt das Verkehrskommissariat Tauberbischofsheim unter Telefon 09341/60040 entgegen.

Rhein-Neckar-Kreis: Osterburken: Nach Unfall geflüchtet - Zeugen gesucht Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer beschädigte am Mittwoch in der Industriestraße in Oster-burken ein geparktes Fahrzeug und fuhr dann weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der geparkte Ford wurde im Bereich des rechten Kotflügels beschädigt. Eine Zeugin, die den Unfall beobachtete, konnte erkennen, dass es sich bei dem Fluchtfahrzeug um einen Kombi handelte, der in die Prof.-Schumacher-Straße flüchtete. Weitere Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06281-9040 beim Polizeirevier Buchen zu melden. .

Hohenlohekreis: Öhringen: Wohnung aufgebrochen Am Freitag um 06:30 Uhr verließ der 50-jährige Geschädigte seine Wohnung im 3. Stock in der Unteren Torstraße und zog hinter sich die Türe zu. Als er gegen 17.30 Uhr zurückkam und die Türe öffnete bemerkte er, dass die Schublade einer Kommode ca. 1 cm offen stand. In der Kommode befand sich ein Holzkästchen mit einem grö-ßeren Bargeldbetrag. Das Geld war weg, weitere Veränderungen in der Wohnung konnte er nicht feststellen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Öhringen unter 07941/930-240 in dieser Sa-che entgegen.

Pfedelbach-Windischenbach: Einbrecher gehen drei Objekte an In der Zeit von Mittwoch 20:00 Uhr bis Freitag 09:15 Uhr schlugen bislang unbekannte Täter gleich drei Mal in Windischenbach zu. Die ersten beiden Einbrüche ereigneten sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der Flurstraße. Die Täter durchsuchten in einem Gebäude mehrere Räume, nahmen aber nichts mit. In einem weiteren Gebäude in der Flurstraße wurden ebenfalls mehrere Räume durchsucht. Hier entwendeten die Täter ein Metallrohr. Als der Sohn des geschädigten 58-Jährigen gegen 03:00 Uhr nach Hause fuhr, kamen ihm drei männliche Personen auf unbeleuchteten Fahrrädern entgegen. Diese waren dunkel begleitet und trugen Mützen und Kapuzen. Der dritte Einbruch ereignete sich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag in der Dorfgärtenstraße. Hier wurde ebenfalls nichts entwendet. Es wird vermutet, dass zwischen diesen drei Einbrüchen ein Zusammenhang besteht. Weiterhin besteht die Vermutung, dass die Täter bei diesen Einbrüchen Werkzeuge gesucht haben, um einen Tresor aufzubrechen, der aus einer Zoohandlung in Windischenbach gestohlen wurde. Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Öhringen unter der Telefonnummer 07941-930240 zu melden.

Michael Phillipp

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: