Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.01.2016 Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad Mergentheim: Auto beschädigt

Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Dienstag, 20:30 Uhr und Mittwoch, 15:30 Uhr ein geparktes Fahrzeug. Der Pkw stand in Bad Mergentheim im Gartenweg. Der Täter trat vermutlich mit dem Fuß gegen das Fahrzeug, wodurch dieses im Bereich der Heckklappe beschädigt wurde. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unbekannt. Hinweise nimmt das Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931-54990 entgegen.

Bad Mergentheim: Alkohol wird an Minderjährige verkauft

Insgesamt acht Alkoholverkaufsstellen wurden in Bad Merghentheim am Mittwoch mit bedenklichem Ergebnis überprüft. Zwei minderjährige Auzubildende versuchten in verschiedenen Einkaufszentren, Tankstellen und Getränkemärkten an Alkohol zu gelangen. Die Bilanz: In sechs der acht Geschäfte wurden den Jugendlichen die branntweinhaltigen Getränke verkauft. Diese dürfen nur an Volljährige abgegeben werden. In vier Geschäften zeigten die Auszubildenden zwar ihren Ausweis vor, bekamen aber dennoch den Alkohol. Den Verantwortlichen droht nun eine Anzeige möglicherweise mit Bußgeld in Höhe von mehreren hundert Euro.

Ahorn: Aus der Spur geraten

Weil ihm ein unbekannter Pkw auf seiner Straßenseite entgegen kam, wich ein 53-Jähriger am Dienstag mit seinem Audi A3 nach rechts aus und kam von der Fahrbahn ab. Der Mann fuhr mit seinem Pkw um 15 Uhr von Eubigheim nach Berolzheim. In einer Linkskurve kam ihm der Unbekannte mit seinem Wagen entgegen. Der 53-Jährige kam beim Ausweichen auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn und fuhr in mehrere Meter in einem Graben. Der Gesuchte hielt nicht an, sondern setzte seine Fahrt fort. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim nimmt unter der Telefonnummer 09341-810 Hinweise zum Unfallgeschehen entgegen.

Tauberbischofsheim: Fahrzeug beschädigt und abgehauen

Ein unbekannter Fahrer streifte am Mittwoch in Bad Mergentheim in der Albert-Schweitzer-Straße einen geparkten Pkw und suchte danach das Weite. Bei dem beschädigten Volvo-Kombi wurde der Seitenspiegel auf der Fahrerseite beschädigt. Die Sachschadenshöhe wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Eine Zeugin beschrieb das Fahrzeug des Verursachers als einen bordeauxroten älteren Mercedes Kombi. Weitere Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 09341-810 beim Polizeirevier Tauberbischofsheim zu melden

Wertheim: Aus Unachtsamkeit auf Auto aufgefahren

Auf der Landesstraße 2310 bei Urphar ereigneten sich am Mittwoch gleich zwei Unfälle. Ein 53-jähriger Mercedesfahrer musste langsam abbremsen, da sich vor ihm auf der Straße ein Wildunfall ereignet hatte. Dadurch standen schon mehrere Fahrzeuge auf der Straße und die Unfallstelle war bereits mit einem Warndreieck gesichert. Trotzdem bemerkte der 32-jährige Seatfahrer offensichtlich nicht, dass der Mercedesfahrer vor ihm langsamer wurde und fuhr auf den Pkw auf. Dadurch entstand an beiden Autos Totalschaden in Höhe von geschätzt 15.000 Euro. Der 53-Jährige wurde durch den Aufprall leicht verletzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1010
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: