POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Mosbach und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 20.01.2016

Heilbronn (ots) - Wertheim: Brand in Sporthalle - Tatverdächtige nach vorläufiger Festnahme wieder auf freiem Fuß

In der Nacht zum Sonntag, 20. September 2015, ereignete sich in einer Sporthalle im Wertheimer Stadtteil Reinhardshof ein Brand. Die Halle war zuvor zur Unterbringung von Flüchtlingen hergerichtet worden - wir berichteten bereits darüber. Die Ermittlungsgruppe, die zur Aufklärung dieser Straftat von der Polizei eingerichtet wurde, arbeitete von Anfang an mit Hochdruck an dem Fall. Vergangene Woche nahmen sie zwei 20- und 21-jährige Männer vorläufig fest, nachdem sich bei den Ermittlungen ein Tatverdacht gegen sie ergeben hatte und ein Verdächtiger bei einer Wohnungsdurchsuchung versucht hatte, potentielles Beweismaterial beiseite zu schaffen. Beide bestritten, mit dem Brand etwas zu tun zu haben. Die Sichtung der zur Auswertung in amtliche Verwahrung genommenen möglichen Beweismittel ergab bislang keine Bestätigung des Tatverdachts. Hierzu laufen im Moment noch entsprechende Auswertungen, bzw. Untersuchungen. Da ein dringender Tatverdacht damit aber nicht bestand, waren sie nach dem Gesetz daher am Tag nach ihrer Festnahme wieder auf freien Fuß zu setzen.

Rainer Ott

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: