Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 14.01.2016 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Neckarsulm: Gerade noch gut gegangen

Beinahe wäre es am frühen Donnerstag auf der A 6 zu einer Katastrophe gekommen. Ein 30-Jähriger fuhr gegen 3.30 Uhr mit seinem Kleintransporter auf der Autobahn von Mannheim in Richtung Nürnberg. Am Fahrzeug war ein Wohnwagen angehängt. Zwischen der Anschlussstelle Neckarsulm und dem Weinsberger Kreuz blieb der Wagen aufgrund eines Defekts auf dem rechten Fahrstreifen stehen. Bevor der Fahrer das Warnblinklicht einschaltete, fuhr von hinten ein offensichtlich unachtsamer 45-Jähriger mit dem Motorfahrzeug seines Sattelzuges gegen das Heck des Wohnwagens. Dieser wurde total zerstört, das Heck des Transporters beschädigt. Die Autobahnpolizei stellte dann fest, dass in dem Wagen elf Personen, darunter vier Kleinkinder saßen. Sitzplätze hat das Fahrzeug nur neun. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Neckarsulm: Unfallzeugen gesucht

Drei Leichtverletzte musste der Rettungsdienst am Mittwochabend nach einem Unfall auf der B 27 zwischen Heilbronn und Neckarsulm ins Krankenhaus fahren. Gegen 18 Uhr fuhren drei Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Heilbronn. Auf der rechten Spur hatte sich aufgrund eines unmittelbar zuvor ereigneten Unfalls ein Stau gebildet. Als ein grauer Kleinwagen plötzlich die Fahrspur wechselte, konnten die Fahrer der drei PKW nicht mehr bremsen und es kam zu einem Auffahrunfall. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt knapp 20.000 Euro. Der Unbekannte in dem Kleinwagen fuhr weiter, weshalb die Polizei auf Zeugen hofft. In den ersten Unfall waren drei Fahrzeuge verwickelt und auch in diesem Fall flüchtete der Verursacher. Ein Unbekannter befuhr die B 27 in Richtung Heilbronn und wechselte laut dem Fahrer eines Renaults in Höhe der Autobahnanschlussstelle plötzlich vom rechten auf den linken Fahrstreifen. Dabei streifte sein Wagen den Renault und dieser wiederum den Audi eines 40-Jährigen. Der Unfallverursacher flüchtete. Von seinem Fahrzeug ist nur bekannt, dass es vermutlich hellblau ist. Hinweise in beiden Fällen gehen an die Verkehrspolizei, Telefon 07134 5130.

Löwenstein: Zeitungsausträger verhindern Diebstahl

Eine recht seltene Beobachtung machten zwei Zeitungszusteller in der Nacht zum Donnerstag in Löwenstein. Sie kamen zu zwei Unbekannten, die gegen 4.30 Uhr gerade dabei waren, den Zigarettenautomat in der Reisacher Straße aufzuflexen. Als die Täter bemerkten, dass sie beobachtet werden, flüchteten sie mit einem PKW unbekannten Typs. Die Zeugen verfolgten die Diebe noch mit ihrem Fahrzeug, verloren sie aber bald aus den Augen. Die alarmierte Polizei konnte auch keinen Fahndungserfolg verbuchen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: