Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.01.2016 Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Creglingen: Einbrecher aktiv

In eine Tankstelle in der Bad Mergentheimer Straße in Creglingen wollten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag einbrechen. Dazu versuchten sie, die Zugangstüre zum Verkaufsraum aufzuhebeln, was ihnen allerdings nicht gelang. Auch am Werkstatttor fand die Polizei Aufwuchtspuren, aber auch hier hatten die Täter keinen Erfolg. Als Entschädigung für diesen Fehlschlag gingen die Langfinger zum gegenüber liegenden Lebensmittelmarkt und brachen dort ein. Was sie stahlen, ist noch nicht klar. Zeugen, die in der Nacht von Samstag auf Sonntag im Bereich der Bad Mergentheimer Straße verdächtige Beobachtungen machten, werden gebeten, diese beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, mitzuteilen.

Neckargerach: Brand in Wohnhaus und Autofahrer unter Alkohol

Zu einem Brand im Neckargeracher Bergweg wurden Feuerwehr und Polizei am Sonntagmorgen, kurz nach 6 Uhr gerufen. Wie sich herausstellte, war ein defektes Stromkabel die Ursache des Feuers, das die angerückten Wehren aus Neckargerach, Guttenbach, Neunkirchen und Zwingenberg rasch unter Kontrolle hatten. Die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Eine Streife des Mosbacher Polizeireviers wurde bei der Anfahrt zum Brandort aufgehalten. Die Beamten sahen zwischen Reichenbuch und Neckargerach einen PKW stehen, vor dem ein Mann auf dem Boden lag. Als sie nachschauten stellten sie fest, dass ein 49-Jähriger in einer Rechtskurve seinen Wagen übersteuert hatte, so dass dieser von der Fahrbahn abkam. Dabei wurde eine Plastikverkleidung abgerissen, die der Mann gerade wieder anbringen wollte, als die Streife anfuhr. Beim Gespräch mit dem 49-Jährigen rochen die Beamten die vermutlich Unfallursache. Ein Atemalkoholtest bestätigte die gute Nase der Polizisten, er ergab einen Wert von fast zweieinhalb Promille.

Seckach: Vandalen am Verteiler

Rund 15.000 Euro Sachschaden richteten Unbekannte am Samstagabend an der Sendeanlage im Bereich des Seckacher Wasserhochbehälters am Schefflenzer Weg an. Gegen 21.45 Uhr ging bei der zuständigen Firma eine Störungsmeldung von der Telekommunikationsanlage ein. Bei der Überprüfung stellten die Experten dann fest, dass der Verteilerkasten aufgebrochen worden war. Dann zogen die Täter Kabel aus der UTMS-Anlage. Die Polizei hofft auf Zeugen, die in der tatrelevanten Zeit verdächtige Beobachtungen im Bereich des Tatorts gemacht haben.

Adelsheim: Auseinandersetzung vor Flüchtlingsunterkunft

Noch ist völlig unklar, warum es am Sonntagabend vor der Flüchtlingsunterkunft im Friedrich-Gerner-Ring in Adelsheim zu einer Auseinandersetzung kam. Der Polizei wurde gegen 20 Uhr gemeldet, dass mehrere mit Messern bewaffnete Männer in das Gebäude eindringen wollten, weshalb insgesamt neun Streifen zusammengezogen wurden und anrückten. Vor Ort wurden nur noch wenige Männer angetroffen, von denen einer flüchten wollte. Der Flüchtige wurde von einem Polizeihund gestellt und leicht verletzt. Ein Mann hatte eine Schnittverletzung - woher, konnte bislang nicht ermittelt werden. Bei allen Anwesenden handelte es sich nicht um Asylbewerber, sondern um Polen, die in einem benachbarten Gebäude wohnen. Wie sich herausstellte, hatte es bereits am Nachmittag Streitigkeiten zwischen den Flüchtlingen und den Polen gegeben. Angeblich sollen Asylbewerber Mülltonnen umgeworfen und auf die Straße geleert haben. Am Abend standen die Polen dann vor dem Gebäude und wollten eingelassen werden. Vier von diesen im Alter zwischen 22 und 43 Jahren, die offensichtlich und deutlich unter alkoholischer Beeinflussung standen, wurden von der Polizei in Gewahrsam genommen. Im Laufe des Tages soll geklärt werden, was die Streitigkeiten auslöste.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: