Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 05.01.2016 / Stand: 13.55 Uhr

Heilbronn (ots) - Heilbronn: 23-Jähriger Tatverdächtiger nach Messerangriff weiterhin auf der Flucht Nach einem Messerangriff auf einen 26-Jährigen in einer Heilbronner Asylbewerberunterkunft befindet sich der mutmaßliche Täter noch immer auf der Flucht. Wie sich im Rahmen der Ermittlungen ergab, befand sich der 23-jährige Tatverdächtige am Sonntagabend wohl noch in Heilbronn. Vermutlich hatte er zumindest teilweise die Kleidung bereits gewechselt. Am Abend trug er eine Daunenjacke mit Kapuze sowie eine Jeans, blaue Turnschuhe mit heller Sohle und eine Baseballmütze, auf der ein rundes Emblem an der Stirnseite angebracht ist. Der momentane Aufenthaltsort des 23-Jährigen ist unbekannt. Die Fahndung besteht weiterhin. Auch die Ermittlungen zum Motiv der Auseinandersetzung dauern an. Der Verletzte befindet sich nach wie vor stationär im Krankenhaus.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36953 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1013 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: