Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 09.06.2015 Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn-Neckargartach: Alkohol, platter Reifen und Kind im Auto

Wegen eines platten Reifens hielt ein 43-Jähriger am Montagabend in Kirchardt an. Eine Polizeistreife hatte den Mangel auch bemerkt und wollte ihn deswegen gerade stoppen. Die Beamten stellten bei dem Autofahrer über 1,7 Promille fest, weshalb er seinen Führerschein abgeben und zu einer Blutentnahme mitkommen musste. Kopfschüttelnd stellten die Polizisten fest, dass auf dem Rücksitz des Autos der vierjährige Sohn des so deutlich unter Alkohol stehenden Familienvaters saß. Das Kind wurde dann von der Mutter nach Hause gebracht.

Eppingen-Richen: Tragischer Unfall

Eine Tragödie spielte sich in der Nacht zum Dienstag in Eppingen ab. Eine Frau merkte nach 3 Uhr nachts, dass ihr Ehemann noch nicht nach Hause gekommen war und fuhr zu dessen Firma. Dort fand sie ihn tot am Boden liegend. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand der Polizei hatte der Verunglückte 300 Kilogramm schwere Stahlteile von einem LKW abladen wollen. Dabei kippte eines der Teile um und fiel von der Ladefläche. Der 60-Jährige geriet darunter und verstarb offensichtlich sofort.

Bad Rappenau: Nach Unfall schwerst verletzt

Ohne die Erlaubnis des Besitzers benutzte am Samstagabend ein Bad Rappenauer dessen Kawasaki und fuhr von Obergimpern in Richtung Wagenbacher Hof. In einer leichten Rechtskurve geriet das Motorrad vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, streifte auf einer Länge von 40 Metern mehrere Sträucher, schleuderte auf die Straße zurück und blieb in der Fahrbahnmitte liegen. Der 29-Jährige, der ohne Schutzhelm unterwegs war, erlitt dabei schwerste Verletzungen. Die Polizei stellte fest, dass er offensichtlich unter Alkohol stand und keine Fahrerlaubnis hat. Am Krad entstand Totalschaden.

Eppingen: Gegenseitige Rücksichtnahme geht anders

Kein gutes Beispiel in Sachen gegenseitige Rücksichtnahme gab am Montagnachmittag ein Unbekannter ab. Der Fahrer eines roten VW Golf fuhr laut einer Anzeigeerstatterin gegen 15 Uhr in Eppingen von der Frauenbrunner Straße auf die Parkplätze in Höhe des Gebäudes einer örtlichen Tageszeitung. Als er recht zügig den Gehweg überquerte, musste eine 18-Jährige zur Seite springen, um nicht umgefahren zu werden. Der ebenfalls anwesende Vater des Beinahe-Opfers sprach den Golf-Fahrer daraufhin an, dieser habe aber lediglich lapidar geantwortet: "Ihr müsst halt schneller laufen". Nun ermittelt die Polizei gegen ihn. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich beim Eppinger Revier unter der Telefonnummer 07262 60950 zu melden.

Untergruppenbach: Einbrecher im Freibad

Großen Sachschaden richteten Unbekannte bei einem Einbruch im Untergruppenbacher Freibad in der Nacht zum vergangenen Montag an. Die Täter hebelten zunächst ein Fenster am Kiosk auf. Im Inneren brachen sie anschließend drei Türen auf. Im Kassenraum wurde ein Wandschrank aufgewuchtet. Die Schranktüren rissen die Diebe aus und stellten sie an die Wand. Dann brachen sie mit brachialer Gewalt einen Tresor auf. Was aus diesem gestohlen wurde, ist noch nicht abschließend geklärt. Wer in der Nacht von Sonntag auf Montag im Bereich des Untergruppenbacher Freibades und in der Obergruppenbacher Straße verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Untergruppenbach, Telefon 07131 644630, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: