Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 05.06.2015
Stand: 13:40 Uhr
Neckar-Odenwald-Kreis
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Zwingenberg: Unfall beim Überholen Zu einem Zusammenstoß zwischen zwei überholenden Fahrzeugen kam es am Donnerstag bei Zwingenberg. Ein 57-Jähriger befuhr gegen 14 Uhr mit seinem VW Bora die Bundesstraße 37 aus Richtung Eberbach kommend und wollte ein vorausfahrendes Fahrzeug überholen. Dabei bemerkte er zu spät, dass eine 18-jährige VW Scirocco-Fahrerin bereits zum Überholen angesetzt hatte. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge blieben die Insassen unverletzt. An den PKW entstand Sachschaden in Höhe von rund 3.500 Euro.

Buchen: Auf Anhänger geprallt Sachschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro entstand bei einem Unfall am Donnerstagmorgen in Buchen. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne sah ein BMW-Fahrer nicht, dass ein Anhänger am rechten Fahrbahnrand der Scheringer Straße, kurz nach dem Ortseingang Waldhausen, abgestellt war. Er prallte mit voller Wucht gegen den Hänger, wodurch dessen Deichsel einen Holzzaun durchbrach und eine Mauer beschädigte. Der BMW-Fahrer erlitt glücklicherweise keine Verletzungen. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Mosbach: Nach Unfall das Weite gesucht Auf und davon machte sich der bislang unbekannte Verursacher eines Unfalls am Mittwochabend zwischen 18:45 Uhr und 19:30 Uhr in Mosbach. Vermutlich beim Ausparken beschädigte der Unbekannte mit seinem PKW einen in der Pfalzgraf-Otto-Straße geparkten 5er BMW und richtete einen Schaden in Höhe von zirka 1.500 Euro an. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Mosbach unter Telefon 06261 809-0 zu melden.

Limbach: Unfall beim Abbiegen Eine leichtverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro sind die Folgen eines Unfalls am Mittwoch in Limbach. Eine 24-Jährige befuhr gegen 17 Uhr die Krumbacher Straße in Richtung Stadtmitte Limbach. Auf Höhe der Einmündung zur Hirschbergstraße setzte die Audifahrerin zum Überholen eines vorausfahrenden VW Golfs an. Dessen 37-jährige Fahrerin wollte jedoch nach links abbiegen und hatte dies offensichtlich auch durch "Blinken" angekündigt. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Beim Unfall erlitt die 37-Jährige leichte Verletzungen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Disko-Schlägerei Zu einer Schlägerei wurden die Ordnungshüter am frühen Donnerstagmorgen an einer Eppinger Disko gerufen. Offenbar waren mehrere Personen kurz nach 5 Uhr auf dem Parkplatz des Lokals in der Carl-Benz-Straße aneinander geraten, wobei zwei Männer im Alter von 24 und 28 Jahren auf einander einschlugen. Im weiteren Verlauf ging der Ältere zu Boden und wurde noch mit Fußtritten des 24-Jährigen traktiert. Beim Eintreffen der Streife ergriffen drei Personen zu Fuß die Flucht. Zwei von ihnen konnten von den Polizeibeamten eingeholt und festgenommen werden. Um den genauen Ablauf des Vorfalls aufklären zu können, hofft die Polizei auf Zeugenhinweise unter Telefon 07262 6095-0.

Heilbronn: Versuchter Einbruch in Freibadkiosk In den Kiosk des Heilbronner Freibads "Neckarhalde" versuchten Unbekannte in der Nacht auf Freitag einzubrechen. Nach bisherigen Erkenntnissen löste gegen 2:25 Uhr die Alarmanlage des Kiosks aus, nachdem die drei Täter eine Fensterscheibe eingeworfen hatten. Die Unbekannten rannten in östlicher Richtung davon, wobei sie von zwei Zeugen beobachtet wurden. Wie sich später herausstellte, hatten die Einbrecher eine Tür aufgebrochen und sich an einer weiteren Tür zu schaffen gemacht. Gestohlen wurde ersten Erkenntnissen zufolge nichts. Das Trio hinterließ jedoch Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Wer Hinweise auf die Täter geben kann, sollte sich bei der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500 melden.

Heilbronn: Heißes Pflaster Weil der Fahrer eines BMW's am Donnerstagabend seinen PKW so stark beschleunigte, dass er von einem öffentlichen Parkplatz auf die Heilbronner Etzelstraße "driftete" schrie eine junge Frau, die sich mit einer Gruppe von weiteren Personen auf dem Parkplatz aufhielt, dem Fahrer hinterher, dass er doch gefälligst langsamer fahren solle, weil sonst etwas passieren könne. Der 23-jährige Fahrer hielt seinen BMW daraufhin an und stieg aus. Sein Beifahrer tat es ihm gleich. Der 23-Jährige kündigte an, dass es Schläge geben würde. Es dauerte nur wenige Minuten, bis der BMW erneut zum Parkplatz gefahren kam. Dieses Mal hatte der BMW-Fahrer vier Freunde zur Verstärkung mitgebracht, die auf die junge Frau, die sich zuvor beschwert hatte sowie ihre beiden Begleiter zugingen und auf diese ein schlugen. Nachdem die Schläger im Alter zwischen 20 und 24 Jahren mitbekommen hatten, dass die Polizei verständigt worden war, flüchteten sie in ihrem PKW. Dennoch konnten alle fünf wenig später ermittelt werden. Sie müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Heilbronn: AMG Mercedes beschädigt Sachschaden in Höhe von zirka 1.000 Euro richtete ein Unbekannter zwischen Mittwochabend und Donnerstagnachmittag an einem geparkten Mercedes in Heilbronn an. Der PKW, ein AMG C63, war zwischen 23:30 Uhr und 13:45 Uhr auf einem Parkplatz, an der Kreuzung Kilianstraße / Klarastraße abgestellt. Vermutlich mit einem Werkzeug beschädigte der Täter die Ränder der Heckscheibe und verursachte dadurch Sachschaden. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Heilbronner Polizei unter Telefon 07131 104-2500 melden.

Brackenheim: Betrunken Auto gefahren Eine Blutprobe sowie seinen Führerschein musste ein 28-jähriger Autofahrer am Freitagmorgen bei der Lauffener Polizei abgeben, nachdem er sich betrunken ans Steuer seines Daimler-Benz gesetzt hatte. Bei einer Verkehrskontrolle auf der Georg-Kohl-Straße in Brackenheim stieg den Beamten die "Fahne" des Mannes in die Nase, weshalb er ins Alkoholmessgerät pusten musste. Dieses zeigte einen Wert von über 1,2 Promille an.

Lauffen: Mit Leichtkraftrad gestürzt Mit leichten Verletzungen musste ein 17-Jähriger nach einem Sturz mit seinem Leichtkraftrad am Mittwochnachmittag in Lauffen ins Krankenhaus gebracht werden. Der Jugendliche befuhr gegen 16:20 Uhr die Stuttgarter Straße in Richtung Bundesstraße und musste seine Thai Honda wegen des stockenden Verkehrs abbremsen. Dabei blockierte vermutlich wegen eines Bedienfehlers das Vorderrad des Bikes und warf den 17-Jährigen regelrecht ab. Beim Sturz zog sich der Jugendliche Verletzungen zu. Sachschaden am Moped entstand ersten Erkenntnissen zufolge nicht.

Bad Friedrichshall: Müll angezündet Auf frischer Tat wurden ein 15-Jähriger sowie ein 13-jähriges Mädchen erwischt, als sie einen Müllberg auf dem Vorplatz des Jagstfelder Bahnhofs angezündet hatten. Auf Streife befanden sich zwei Beamte des Neckarsulmer Reviers, als ihnen das Feuer auffiel und sie nachschauten. Beim Erkennen des Streifenwagens rannten die beiden Zündler zunächst hinter das Bahnhofsgebäude, wo sie von einem Beamten festgenommen werden konnten. Wie sich herausstellte, hatten sich die beiden unerlaubt und noch unbemerkt aus einer Jugendeinrichtung davon gestohlen. Sachschaden entstand durch das Feuer nicht.

Neckarsulm: Roller gestohlen Auf einen Roller der Marke YIYING hatte es ein Dieb zwischen Mittwoch und Donnerstag in Neckarsulm abgesehen. Auf der Straße vor dem Wohnhaus in der Grabenstraße hatte der Besitzer seinen 50er Roller am Mittwoch, gegen 12 Uhr, abgestellt. Gegen 10 Uhr tags darauf stellte er fest, dass das Moped gestohlen worden war. Der Wert wird auf rund 800 Euro geschätzt.

Bad Friedrichshall: Fahrzeuge beschädigt Insgesamt vier Fahrzeuge beschädigten bislang unbekannte Täter in der Nacht auf Donnerstag in Bad Friedrichshall-Kochendorf. Auf dem Parkplatz des Schloß Lehen waren die Fahrzeuge abgestellt, als die Täter gegen den jeweils rechten Außenspiegel traten oder schlugen, sodass diese teilweise abgerissen wurden. Weiterhin schlugen die Unbekannten mit einem Holzstamm gegen die rechte Fahrzeugseite bei einem der PKW. Auch an der zugänglichen Rezeption des Hotels wurde ein Computerbildschirm auf den Boden geworfen und dadurch beschädigt. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Die Polizei Neckarsulm hofft auf Zeugenhinweise unter Telefon 07132 9371-0.

Bad Wimpfen: Betrunken randaliert - 54-Jährigen verletzt Bei dem Versuch einen 48-Jährigen zu beruhigen erlitt ein Mann mittelschwere Verletzungen. Vermutlich weil er zu viel Alkohol getrunken hatte, randalierte der 48-Jährige auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Bad Wimpfen. Ein 54-Jähriger versuchte den Betrunkenen zu beruhigen. Der 47-Jährige, der zu diesem ein Werkzeug in der Hand hatte, schlug dem 54-Jährigen auf den Kopf und fügte ihm dadurch eine mittelschwere Verletzung zu, die im Krankenhaus versorgt werden musste. Der Störenfried wurde von den mittlerweile verständigten Polizeibeamten in Gewahrsam genommen und musste seinen Rausch in einer Zelle des Neckarsulmer Polizeireviers ausschlafen.

Ilsfeld: Blutspur führt zu den Tätern Eine Blutspur führte die Polizeibeamten des Weinsberger Reviers zu den mutmaßlichen Tätern einer Sachbeschädigung in Ilsfeld-Auenstein. Dass die Heckscheibe eines in der Eisenbahnstraße geparkten Fahrzeugs eingeschlagen worden war, wurde der Polizei am Donnerstagabend, gegen 22:30 Uhr, gemeldet. Beim Einschlagen der Scheibe hatte sich offensichtlich einer der Täter verletzt und blutete so stark, dass die Polizisten nur der Blutspur folgen mussten. Die führte die Beamten auch zum Ziel. An einer Wohnung in der Hauptstraße endete die Spur. Dort trafen die Ordnunghüter die beiden tatverdächtigen und stark alkoholisierten Männer an. Sie müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Obersulm: Einbruchsversuch in Gaststätte Beim Einbruchsversuch blieb es am späten Donnerstag bei einer Gaststätte in Obersulm-Willsbach. Kurz vor Mitternacht brachen die beiden Täter ein Fenster auf und gelangten so ins Innere des Gebäudes in der Schafwiesenstraße, wo auch gleich die Alarmanlage auslöste. Die Täter flüchteten daraufhin aus dem Haus und wurden dabei von zwei Zeugen beobachtet, die auch die Verfolgung der beiden Einbrecher aufnahmen. Diese verloren die Unbekannten jedoch wenig später aus den Augen. Bei den Einbrechern soll es sich um zwei etwa 1,70 Meter große Männer gehandelt haben. Beide waren dunkel gekleidet und werden als sportlich und schlank beschrieben. Einer der beiden soll schwarze kurze Haare und osteuropäisches Aussehen haben. Zeugen, die weitere verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollten sich bei der Obersulmer Polizei unter Telefon 07130 7077 melden.

Ilsfeld: Rennradfahrer leicht verletzt Leichte Verletzungen zog sich ein 26-jähriger Rennradfahrer bei einem Unfall am Donnerstag in Ilsfeld zu. Der Mann hatte gegen 12:20 Uhr die Hauptstraße in Ilsfeld-Auenstein befahren und musste auf Höhe Gebäude Nr. 28 verkehrsbedingt hinter einem Peugeot anhalten. Dies bemerkte ein 18-jähriger Fahranfänger vermutlich zu spät und fuhr auf das Rennrad auf. Dadurch stürzte der 26-Jährige und verletzte sich leicht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: