Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.05.2015 Neckar-Odenwald-Kreis
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Adelsheim: Automat aufgebrochen

Recht sachkundig und mit dem geeigneten Werkzeug brachen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in der Adelsheimer Lachenstraße einen Zigarettenautomaten auf. Sie nahmen sowohl die Zigaretten als auch das im Automaten befindliche Bargeld mit. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter auch für gleich gelagerte andere Automatenaufbrüche in der Region in Frage kommen. Hinweise auf die Langfinger hat sie allerdings derzeit noch keine. Verdächtige Wahrnehmungen sollten deshalb dem Polizeiposten Adelsheim, Telefon 06281 9040, mitgeteilt werden.

Bad Mergentheim: Wut oder Übermut?

Ob das Motiv eines Täters, der in der Nacht zum Mittwoch in Bad Mergentheim zwei Fahrräder beschädigt hat, Wut oder eher Übermut war, kann die Polizei derzeit nicht sagen. Ein 47-Jähriger stellte am Dienstagabend zwei Fahrräder vor sein Haus in der Waisenstraße. Als er am Mittwochmorgen wieder dorthin kam, sah er, dass jemand beide Fahrräder umgetreten und dabei die Vorderräder stark beschädigt hatte. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Bad Mergentheim: Uneinsichtiger Hundebesitzer

Recht uneinsichtig zeigte sich ein Hundebesitzer am Mittwochabend. Der Mann war mit seinen beiden nicht angeleinten Hunden im Badweg unterwegs. In Höhe eines Hutgeschäfts ging gleichzeitig eine Frau mit einem Kinderwagen und ihrer zweieinhalbjährigen Tochter in Richtung Kurpark. Die Hunde sprangen auf das Mädchen zu. Die Kleine bekam Angst, rannte zur Mutter und prallte gegen diese. Dadurch fiel die Schwangere nach hinten auf den Boden und verletzte sich leicht. Sie gab bei der Polizei an, dass sie zu dem Hundehalter gesagt habe, ob er seine Hunde nicht anleinen könne, ihre Tochter habe Angst. Der Mann meinte dann laut der 29-Jährigen nur, dass nicht das Kind Angst habe, sondern sie und ging weiter. Bei dem einen Hund handelt es sich um einen Golden Retriever, der andere ist etwas kleiner. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. Diese und Personen, die Angaben zu dem Hundehalter machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, Telefon 07931 54990, zu melden.

Boxberg: Betonmischer gegen Smart

Schlimmer hätte ein Unfall am Mittwochnachmittag bei Boxberg ausgehen können, als ein Betonmischer gegen einen Smart stieß. Ein 37-Jähriger war mit seinem Laster von Ahorn in Richtung Boxberg unterwegs und wollte in Kupprichhausen nach links in Richtung Heckfeld abbiegen. Dabei stieß der Betonmischer gegen den an der Einmündung stehenden Smart einer 43-Jährigen. Das kleine Auto wurde nach hinten geschoben und prallte dort gegen eine Steinmauer. Die Autofahrerin musste vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gefahren werden.

Tauberbischofsheim: Zum Glück falscher Alarm

Kurios endete der Einsatz von sechs Feuerwehr- und zwei Polizeifahrzeugen sowie einem Wagen des Rettungsdienstes am Mittwochabend in Tauberbischofsheim. Eine Anwohnerin teilte kurz vor 19.30 Uhr mit, dass im Dachgeschoss eines Hauses in der Hauptstraße ein Brand ausgebrochen sei. Rauchschwaden würden aus der Dachgaube ziehen. Die angerückten Einsatzkräfte konnten allerdings keinen Brand finden. Sie stellten dann aber über die Drehleiter der Feuerwehr fest, dass offensichtlich Rauch aus dem Kamin eines Nachbarhauses quoll und so an der Dachgaube vorbeigeweht wurde, dass es aussah, als würde der Qualm aus dem Fenster kommen.

Külsheim: Zwei schwer Verletzte bei Unfall

Mit schweren Verletzungen mussten am Mittwochnachmittag nach einem Unfall bei Külsheim zwei Autofahrer vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gefahren werden. Kurz nach 16.30 Uhr fuhr ein 59-Jähriger mit seinem PKW von Külsheim in Richtung Eiersheim. In einer Senke überholte er einen Lastwagen und achtete dabei offensichtlich nicht auf den Gegenverkehr, weshalb es zu einem Frontalzusmamenstoß mit einem entgegen kommenden Opel kam. Die Landesstraße musste wegen der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Wertheim: Aufmerksame Zeugin

Einer aufmerksamen Zeugin hat es eine 49-Jährige zu verdanken, dass sie nicht auf ihrem Schaden sitzen bleibt. Die Frau hatte am Dienstagabend ihren PKW auf dem Tauberparkplatz in Wertheim abgesellt hatte. Eine 36-Jährige parkte mit ihrem BMW ein und streifte dabei den stehenden Wagen. Sie stieg aus, schaute sich den Schaden an, kümmerte sich aber dann nicht darum. Zum Glück wurde sie von der Zeugin beobachtet, die der Polizei dann Entsprechendes mitteilen konnte.

Külsheim: Unfallzeugen gesucht

Rund 18.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall am Mittwoch zwischen Külsheim und Tauberbischofsheim. Ein 59-Jähriger fuhr gegen 16.30 Uhr mit seinem VW hinter einem Lastwagen in Richtung Tauberbischofsheim. Laut seinen eigenen Angaben scherte er ein wenig nach links aus, um nach vorne sehen zu können. In diesem Moment kam ihm ein 54-Jähriger mit seinem Opel Vectra entgegen. Die zwei PKW streiften sich so extrem, dass an beiden der linke Vorderreifen sofort platt war. Der VW schleuderte nach rechts in den Grünstreifen, der Opel wurde auf die Leitplanke gelenkt. Beide Fahrer erlitten leichte Verletzungen. Die L 504 musste bis 19.30 Uhr gesperrt werden. Der Fahrer des Lastwagens, der überholt werden sollte und andere Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei, Telefon 09341 60040, in Verbindung zu setzen.

A 81/Großrinderfeld: 60 Reifen gestohlen

60 Reifen stahlen Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch auf dem Autobahnparkplatz Spitalplatz bei Großrinderfeld. Ein 36-Jähriger hatte seinen Sattelzug auf dem Parkplatz abgestellt und schlief in seiner Zugmaschine. Die Ladung bestand aus 1.250 neuen PKW-Reifen. Während der Nacht schnitten die Täter die Plane auf und ließen die 60 Reifen im Wert von etwa 3.000 Euro mitgehen. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: