Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 22.05.2015

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Schöntal: Radlader ausgebrannt

Noch ist unklar, warum ein Radlader, der auf einem Firmengelände in Oberkessach abgestellt war, am frühen Freitagmorgen in Brand geriet. Gegen 1 Uhr teilte eine Zeugin diesen Brand über Notruf der Polizei mit. Die Feuerwehr Ravenstein war mit rund 30 Mann zur Brandbekämpfung ausgerückt. Der entstandene Sachschaden ist derzeit noch nicht bekannt.

Öhringen: Fußgänger angefahren und schwer verletzt

Mit schweren Verletzungen musste ein 81 Jahre alter Mann nach einem Verkehrsunfall in Öhringen am Donnerstagabend in eine Klinik eingeliefert werden. Eine 41-jährige Taxifahrerin bog gegen 23 Uhr von der Schillerstraße in die Bahnhofstraße ab. Vermutlich übersah sie dabei den Fußgänger und erfasste ihn mit ihrem Pkw. Der Sachschaden am Unfallfahrzeug dürfte bei rund 5.000 Euro liegen.

Öhringen: Unfall beim Ausparken - Verursacher geflüchtet

Etwa 500 Euro Sachschaden hinterließ ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker an einem geparkten Pkw am Montagmittag, in der Zeit zwischen 12:45 und 13 Uhr, auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Öhringer Hindenburgstraße. Vermutlich beim rückwärts Ausparken streifte er den rechts von ihm geparkten BMW. Ohne sich um den angerichteten Sachschaden zu kümmern, fuhr er anschließend davon. Eventuell könnte es sich beim Verursacherfahrzeug um einen weißen 5-er BMW älteren Baujahres handeln. Die Polizei in Öhringen, Telefon 07941 9300, sucht Zeugen.

Öhringen: Schaufensterscheibe eingeschlagen - Tablet entwendet

Ein noch Unbekannter schlug in der Zeit zwischen Mittwochabend, 18 Uhr, und Donnerstagmorgen, 8:45 Uhr, mit einem Bruchstück einer Betonplatte eine Schaufensterscheibe eines Telekommunikationsshops in der Öhringer Marktstraße ein. Durch das so entstandene Loch ergriff er ein SAMSUNG-Tablet, Typ "Galaxy TabS" und verschwand damit. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 2.000 Euro. Die Öhringer Polizei sucht Zeugen, Hinweise unter Telefon 07941 9300.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Brand konnte schnell gelöscht werden

Durch schnelles Eingreifen konnte die Feuerwehr Bad Mergentheim am Donnerstagnachmittag einen Brand in einem Einfamilienhaus in der Türkelstraße in Bad Mergentheim löschen. Dieser war gegen 17:20 Uhr in einem Zimmer des Hauses aus bislang noch nicht bekannter Ursache ausgebrochen. Die Bewohner konnten das Haus unverletzt verlassen, der Sachschaden liegt bei zirka 10.000 Euro.

Bad Mergentheim: Pkw von der Fahrbahn abgekommen - Totalschaden

Totalschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro entstand an einem Sprinter bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag in Bad Mergentheim. Dessen 26-jähriger Fahrer war gegen 16 Uhr auf der B 19 in Richtung Künzelsau unterwegs. Zirka 500 m nach dem Ortsausgang Bad Mergentheim kam er aus bislang nicht bekannter Ursache zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, anschließend quer über die Straße nach links und fuhr hier eine Böschung hinab. In einem angrenzenden Feld kam das Fahrzeug schließlich zum Stehen, nachdem es zuvor noch mehrere Bäume beschädigte. Der Fahrer blieb unverletzt. Die B 19 war zur Unfallaufnahme und Bergung des Sprinters etwa eine dreiviertel Stunde gesperrt.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: