Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 19.05.2015 Main-Tauber-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Bad-Mergentheim: Aufmerksamer PKW-Besitzer

Ein aufmerksamer 22-jähriger Mann notierte am Montag, gegen 18:00 Uhr das Kennzeichen eines grauen Ford Focus, dessen Fahrer beim Touchieren an seinem blauen BMW einen langen Kratzer hinterlassen hatte. Der Verursacher verließ die Unfallstelle in der Seegartenstraße in Bad Mergentheim, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Durch das notierte Kennzeichen ermittelte die Polizei den Verursacher, der bei seiner Vernehmung angab, nichts von dem Unfall mitbekommen zu haben.

Weikersheim: Einbruchsversuch

Über die Terrasse gelangten unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zur Hintertüre an der Rückseite einer Bäckerreifiliale in der August-Laukhuff-Straße in Weikersheim. Dort versuchten sie die Türe mit bisher unbekannten Werkzeugen aufzuhebeln. Der Versuch die Türe zu öffnen verlief ergebnislos, sodass die Täter ohne Beute von dannen ziehen mussten. Falls jemand am Wochenende verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der August-Laukhuff-Straße gesehen hat, wird gebeten, sich mit dem Polizeiposten Weikersheim unter der Telefonnummer 07934 9947-0 in Verbindung zu setzen.

Bad-Mergentheim - Althausen: Vandalismus an Pferdekoppel

In Althausen kam es im Zeitraum von Anfang bis Mitte des Monats zu einer sinnlosen Beschädigung einer Pferdekoppel. Holzpfähle wurden herausgerissen, der Elektrozaun zerschnitten und mehrere Isolatoren abgeschlagen. Da die Polizei bisher keinerlei Erkenntnisseüber die Täter sammeln konnte, werden Zeugen aus der Bevölkerung gesucht, die sachdienliche Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter der Telefonnummer 07931 5499-0 in Verbindung zu setzen.

Tauberbischofsheim: Wespe verursacht Überschlag

Laut den Angaben eines 33-Jährigen habe eine Wespe die Schuld an dem Überschlag seines PKW bei Großrinderfeld gehabt. Die Aufmerksamkeit des Fahrers konzentrierte sich auf das Verscheuchen der Wespe, sodass er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit seinem Golf ins Schleudern geriet. Danach kam das Auto von der Fahrbahn ab und fuhr eine Böschung hinunter, bevor es sich im angrenzenden Rapsfeld überschlug. Der Fahrer blieb nahezu unverletzt.

Tauberbischofsheim-Grünsfeld: Diebstahl von Fahrrad

Am Donnerstag, zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr wurde während des Stadtbrunnenfestes in Grünsfeld ein schwarz/silbernes Jugendfahrrad der Marke Pegasus SX Race entwendet. Das Fahrrad war im Bereich des Stadtbrunnens abgestellt. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Tauberbischofsheim unter der Telefonnummer 09341 81-0 in Verbindung zu setzen.

Wertheim-Wartberg: Ampel nach Diebstahl defekt

Eine 12-Volt-Blockbatterie der Marke "Motion" wurde im Verlauf der vergangenen Woche in Wartberg am Berliner Ring 165 gewaltsam aus einer Baustellenampel abgerissen und entwendet. Momentan kann der Tatzeitraum nicht weiter eingegrenzt werden. Natürlich war die Ampel nach dem Diebstahl ohne Strom und somit außer Betrieb. Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit dem Polizeirevier in Wertheim unter der Telefonnummer 09342 9189-0 in Verbindung zu setzen.

Mosbach - Neckarzimmern: Frontalzusammenstoß knapp verhindert

Die Mosbacher Polizei sucht nach Zeugen, die am Dienstag, 12. Mai, gegen 12:30 Uhr auf der B27 zwischen Böttingen und Neckarzimmern unterwegs waren und ein riskantes Überholmanöver durch einen silbernen SUV beobachtet haben. Der unbekannte Fahrer dieses Wagens, eventuell ein Nissan, überholte im Ausgang einer lang gezogenen Linkskurve einen PKW und noch einen davor fahrenden LKW trotz Gegenverkehrs. Ein entgegenkommender Nissan-Primera-Fahrer konnte einen Frontalzusammenstoß nur verhindern, indem er soweit wie möglich in die Mitte der Fahrbahn zog, sodass der SUV-Fahrer am Fahrbahnrand vorbeifahren konnte. Aufgrund der nun verengten Fahrbahn streifte das Fahrzeug des Unbekannten die dortige Mauer des Bahndamms und überfuhr einen Leitpfahl. Nachdem ein weiteres, unbekanntes Fahrzeug nach dem Nissan Primera am SUV vorbeigefahren war, fuhr der SUV-Fahrer auf die Straße zurück und setzte seine Fahrt Richtung Gundelsheim fort. Da die bisherigen Ermittlungen keine weiteren Erkenntnisse zu dem Unfallflüchtigen ergeben haben, werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Mosbach unter der Telefonnummer 06261 809-0 in Verbindung zu setzen.

Buchen: Wer hat Schuld?

Die Buchener Polizei sucht nach Zeugen, die am 18. Mai 2015, gegen 08:15 Uhr in der St-Rochus-Straße in Buchen unterwegs waren und einen Verkehrsunfall beobachtet haben. Nach dem derzeitigen Erkenntnisstand wollte eine 60-Jährige mit ihrem Opel Corsa in der St.-Rochus-Straße anfahren, als eine 46-Jährige mit ihrem VW Golf von hinten am Opel vorbeifuhr. Dabei berührten sich die beiden Fahrzeuge. Unklar ist welche Fahrerin die Ursache für den Unfall setzte. Deshalb sucht die Polizei Zeugen, die sich beim Polizeirevier Buchen unter der Telefonnummer 06281 9040 melden möchten.

Hardheim - Höpfingen: Skurile Dachdeckerfirma

Am vergangenen Montag erhielt eine Frau in Höpfingen gegen 14:30 Uhr einen skurilen Anruf von einer weiblichen Person. Diese bot kleinere Reperaturen an beschädigten Dächern an. So auch eine Reparatur an den angeblich defekten Dachziegeln der Frau aus Höpfingen. Die Hausbesitzerin erklärte der Anruferin, sie würde sich bei ihr zurückmelden und bat um die Telefonnummer. Beim Rückruf stellte sich heraus, dass die Nummer nicht existiert. Die Polizei geht davon aus, dass die Anruferin betrügerische Absichten hatte und warnt davor, solche Aufträge ohne eingehende Prüfung zu geben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: