Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 19.05.2015

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Forchtenberg: Mit Traktor im Weinberg verunglückt

Leichte Verletzungen zog sich ein 57 Jahre alter Mann zu, der am Montagabend mit seinem Traktor beim Mulchen eines Weinbergs in Forchtenberg verunglückte. Gegen 17:15 Uhr geriet sein Schlepper beim Abwärtsfahren im Weinberg ins Rutschen, schlidderte etwa 15 m hangabwärts, überquerte die Weinbergstraße und kam schließlich im gegenüberliegenden Grundstück zum Stillstand. Bis dorthin hatte das Gefährt eine Straßenlaterne, eine Gartenmauer und verschiedene Sträucher beschädigt. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 7.000 Euro.

Forchtenberg: Radfahrer auf Waldweg gestürzt

Mit mittelschweren Verletzungen musste ein 34 Jahre alter Radfahrer nach einem Sturz am Montagabend auf einem Waldweg zwischen Muthof und Schleierhof in eine Klinik eingeliefert werden. Vermutlich war er gegen 20 Uhr auf diesem Waldweg unterwegs, als er seinen Angaben zufolge einem Reh ausweichen wollte. Dabei stürzte er dann vom Rad. Erst gegen 23 Uhr wurde er von einem Spaziergänger an der Unfallstelle aufgefunden, der dann sofort die Rettungsleitstelle verständigte. Da die Polizeibeamten bei dem Radfahrer Alkoholbeeinflussung feststellten, wurde ihm ein Alco-Test angeboten. Dieser verlief positiv, weshalb er nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu erwarten hat.

Forchtenberg: Vorfahrtsverletzung

Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen in Forchtenberg. Gegen 7:35 Uhr bog ein 60 Jahre alter Ford-Fahrer von der Schöntaler Straße nach links auf die L 1045 ab. Dabei übersah er vermutlich den aus Richtung Künzelsau kommenden Pkw Audi eines 66-Jährigen. Beim Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Waldenburg: Pkw in Brand geraten

Vermutlich infolge eines technischen Defekts geriet ein Pkw Porsche am Montagmorgen auf der L 1046 zwischen Waldenburg und Obersteinbach in Brand. Die Feuerwehr Waldenburg war zur Brandbekämpfung im Einsatz. Das Fahrzeug brannte vollständig aus, die Höhe des Sachschadens ist derzeit noch nicht bekannt. Der 51 Jahre alte Fahrer blieb unverletzt.

Neuenstein: Firmeneinbruch - Zeugen gesucht

In der Zeit zwischen Samstag, 8 Uhr, und Montag, 6:30 Uhr, suchten Unbekannte eine Firma in der Neuensteiner Zeppelinstraße heim. Zunächst rissen sie einen Fensterrolladen ab und versuchten, das Fenster aufzuhebeln. Da dies offensichtlich misslang, nahmen sie kurzerhand einen größeren Schotterstein und schlugen damit die Scheibe ein. Danach konnte das Fenster entriegelt und eingestiegen werden. Im Gebäude brachen sie noch eine Türe, einen verschlossenen Rollcontainer und zwei Geldkassetten auf. Mit einem geringeren Bargeldbetrag verließen sie das Areal anschließend wieder. Der verursachte Sachschaden liegt bei zirka 2.000 Euro.

Öhringen: Straßenbahnwagen beschmiert

Einen Straßenbahnwagen der Linie S 4 beschmierten Unbekannte in der Zeit zwischen Samstag, 2. Mai, 18:50 Uhr, und Sonntag, 3. Mai, 15:30 Uhr. Der Wagen GT 918 war in diesem Zeitraum auf dem Abstellgleis der Bahnanlage Öhringen-Cappel abgestellt. Der entstandene Sachschaden liegt bei rund 850 Euro. Wer hierzu entsprechende Beobachtungen gemacht hat oder sonst sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 / 9300, zu melden.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: