Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht PP Heilbronn

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG VOM 16.05.2015

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Renitenter Freier Dem Polizeirevier Heilbronn wurde in der Nacht von Freitag auf Samstag, Streitigkeiten zwi-schen einer Prostituierten und einem Freier in der Hafenstraße gemeldet. Als eine Streife des Polizeireviers Heilbronn eintraf, um den Streit zu schlichten, war der Mann mit seinem VW Bus bereits weggefahren. Er konnte im Zuge der Fahndung , noch in der Ha-fenstraße, angehalten und kontrolliert werden. Der 23-Jährige war offensichtlich deutlich alko-holisiert. Auch den Beamten gegenüber zeigte er sich ständig renitent. Er wurde zur Dienststelle verbracht. Dort wurde eine Blutprobe von ihm entnommen. Da er sich ständig widersetzte musste er hierzu von mehreren Beamten festgehalten werden. Nachdem die Maßnahmen abgeschlossen waren, durfte er seinen Heimweg zu Fuß antreten. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Gemmingen: Arbeitsunfall in Steinbruch Freitagnachmittag stürzte ein 25-jähriger Steinbruchmitarbeiter etwa 2,5 m tief ab, als er gera-de über einen Steinquader hinwegsteigen wollte, um zu einer darunter liegenden Betonplatt-form zu gelangen. Die Kante des Steinquaders brach dabei ab, was letztendlich zum Sturz führte. Er wollte eine dort befindliche Wasserpumpe ausschalten. Der aus Schwaigern stammende Mann zog sich eine Oberschenkelfraktur zu. Er wurde mit Hilfe eines Baggers und einer spezi-ellen Trageeinrichtung zur Bergung Verletzter gerettet und ins Krankenhaus verbracht. Die freiwillige Feuerwehr Gemmingen war mit 25 Mann und 5 Fahrzeugen bei der Rettung eingesetzt.

Lauffen: Jugendliche mit Schusswaffe bedroht Freitagnacht, kurz vor Mitternacht, wurden sieben Jugendliche im Alter von 17 bis 18 Jahren auf einem Spielplatz im Brombeerweg mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Die überwiegend aus Lauffen stammenden Jugendlichen hielten sich noch auf dem Spielplatz auf und unterhielten sich. Plötzlich erschien ein junger Mann, herrschte die Jugendlichen an, dass sie endlich ruhig sein und verschwinden sollten. Dabei schoss er mit einer Pistole mehrfach in die Luft. Anschließend entfernte er sich in Richtung Meuselwitzer Straße. Er war etwa 20 - 25 Jahre alt, vermutlich Deutscher, schlank, kurze Stoppelhaare. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt und einer dunklen Hose. Aufgrund der vorgefundenen Patronen, Kaliber 9 mm, geht die Polizei davon aus, dass es sich bei der Waffe um eine Schreckschusspistole handelte. Hinweise bitte an das Polizeirevier Lauffen, Tel.Nr. 07133/2090

Leingarten: Wohnungseinbruch Die Abwesenheit der Hauseigentümer in der Heimstättenstraße nutzten unbekannte Täter Freitagvormittag und versuchten einzubrechen. Sie warfen mit einem etwa faustgroßen Betonstein die Glasscheibe der rückwärtigen Terrassentüre ein. Vermutlich kehrten in diesem Moment die Hausbesitzer heim, was die Täter in die Flucht trieb. Ein halbes Jahr zuvor wurde bei der Familie bereits schon einmal eingebrochen. Die Täter konnten damals ihr Vorhaben vollenden. Hinweise an das Polizeirevier Lauffen, Tel.Nr. 07133/2090

Heilbronn: Ohne Versicherung und unter Drogeneinfluss mit Motorroller unterwegs Freitagvormittag fiel einer Streife des Polizeireviers Weinsberg ein Rollerfahrer in der Wilhelm-straße auf. Die Beamten kamen gerade von einer Gerichtsverhandlung. An dem Fahrzeug war ein ungültiges Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2014 angebracht. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 31-jährige Fahrer aus Heilbronn unter Drogeneinfluss stand. Er musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Ein Urintest wurde auf freiwilliger Basis des Mannes ebenfalls durchgeführt.

Beilstein: Einbruch in Wohnhaus Im Laufe der Woche brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus in Beilstein in der Burgunderstraße ein. Bei ihrer Heimkehr am Freitag, stellten die Hausbesitzer fest, dass in das dreistöckige Wohnhaus eingebrochen wurde. Die ebenerdig gelegene Terrassentüre wurde mit brachialer Gewalt aufgebrochen. Die Täter konnten aus einem kleinen Möbeltresor Bargeld und diverse Schmuckstücke erbeuten und entkamen unerkannt. Hinweise bitte an das Polizeirevier Weinsberg unter Tel.Nr. 07134/9920

   Neckar-Odenwald-Kreis -----keine presserelevanten 
Vorkommnisse----- 

Hohenlohekreis Pfedelbach: Unfallflucht In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, kam ein unbekannter Fahrzeuglenker an der Einmündung Alte Straße zur Bergstraße von der Fahrbahn ab. Der Fahrer wollte nach links in die Bergstraße einbiegen. Dabei geriet er auf den Gehweg und fuhr noch in einen Jägerzaun. Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, suchte der Fahrer das Weite. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Öhringen, Tel.Nr. 07941/9300

Künzelsau: Unfallflucht Freitagnachmittag streifte ein unbekannter Fahrzeuglenker in der Taläckerallee einen geparkten PKW BMW an der Stoßstange vorne. Ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1.000,-- Euro zu kümmern, suchte der Verursacher das Weite. Hinweise bitte an das Polizeirevier Künzelsau, Tel.Nr. 07940/9400

Künzelsau: 6 PKW aufgebrochen In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden insgesamt 6 Fahrzeuge aufgebrochen. Die Fahrzeuge waren auf dem Parkplatz Wertwiesen unterhalb des Schlossgymnasiums bei den öffentlichen Toiletten geparkt. An den Fahrzeugen wurden jeweils die Seiten- bzw. Heckscheiben eingeschlagen. Abgesehen hatten es die Täter offensichtlich auf Navigationsgeräte. Hinweise bitte an das Polizeirevier Künzelsau unter Tel.Nr. 07940/9400

Main-Tauber-Kreis Wertheim: Kradfahrer stößt mit Reh zusammen Freitagvormittag befuhr ein 63-jähriger Kradfahrer aus Wertheim die L 2310 von Bettingen in Richtung Dertingen. Von links kommend sprang ihm ein Rehbock ins Fahrzeug. Der Motorradfahrer stürzte und zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen. Der Rehbock wurde bei dem Zusammenstoß getötet.

Wertheim: Hydraulikleitung undicht Beim Abladen einer Hebebühne in der Rittergasse beim dortigen Einkaufszentrum wurde eine Hydraulikleitung undicht . Zum Abbinden des Öls auf der Fahrbahn, war die freiwillige Feuer-wehr Wertheim im Einsatz.

Bad Mergentheim: Betrunken und ohne Führerschein unterwegs Samstag, in den frühen Morgenstunden, fiel einer Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim ein PKW VW Passat in der Poststraße auf. Der Fahrer brach seinen Einparkversuch plötzlich ab, als sich gerade eine Streifenwagenbesatzung näherte. Er fuhr mit hoher Geschwindigkeit in richtung Wolfgangstraße davon. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 23-jährige Fahrer aus Lauda - Königshofen deutlich dem Alkohol zugesprochen hatte. Einen Führerschein besaß der junge Mann zudem nicht. Vom dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Auf dem Beifahrersitz saß der ebenfalls alkoholisierte Fahrzeughalter. Er wurde ebenfalls zur Anzeige gebracht, da er den Mann ohne Führerschein fahren ließ.

Bad Mergentheim: Trickdiebstahl Opfer eines Trickdiebstahls wurde eine 75-jährige Frau aus Bad Mergentheim. Ein Unbekannter sprach die Frau auf dem Parkplatz hinter dem Schloss an und bat sie, ihm ein 2 Euro Stück zu wechseln. Er verwickelte sie dabei in ein Gespräch und griff der ahnungslosen Dame dabei unbemerkt in die Geldbörse. Wie sie erst später bemerkte, nahm er mehrere hundert Euro Scheine aus dem Geldbeutel, welche in einem Seitenfach steckten. Bei dem Täter handelte es sich um ein Mann , etwa 40 Jahre alt, mittelgroß, Teilglatze. Er trug auffällige Trachtenkleidung, einen Janker beige, hellbeige Hose mit Leinenstruktur. Er sprach Deutsch mit südländischem Akzent. Hinweise auf den Mann bitte an das Polizeirevier Bad Mergentheim, Tel.Nr. 07931/54990

Bad Mergentheim: Außenspiegel beschädigt Unbekannte beschädigten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem blauen PKW Opel Corsa den linken Außenspiegel mit einem unbekannten Gegenstand. Der PKW war in der Mörikestraße geparkt. Zeugen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Bad Mergentheim unter Tel.Nr. 07931/ 54990 in Verbindung zu setzen.

Lauda-Königshofen: Spiegel gestreift und weitergefahren Freitag , um die Mittagszeit, blieb ein unbekannter PKW-Fahrer bei der Vorbeifahrt am Außen-spiegel eines geparkten PKW Opel Astra hängen. Der Unfall ereignete sich in der Eisbergstra-ße. Hinweise auf den Verursacher bitte an das Polizeirevier Tauberbischofsheim, Tel.Nr. 09341/810

Boxberg: Betrunken unterwegs Samstagnacht, gegen Mitternacht, fiel einer Streifenbesatzung des Polizeireviers Tauberbi-schofsheim, ein 24-jähriger BMW-Fahrer auf. Er wurde in Boxberg, in der Kurpfalzstraße, ei-ner Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellte sich heraus , dass er deutlich alkoholisiert unterwegs war. Nach entnommener Blutprobe wurde sein Führerschein beschlagnahmt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: