Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.05.2015

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Werbach: Zwei Radfahrer gestürzt

Bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Radfahrern auf dem Radweg "Liebliches Taubertal" wurden am Donnerstagvormittag beide verletzt; einer davon schwer. Der 55-Jährige war mit seinem Trekkingrad gegen 10:38 Uhr mit einer Gruppe von etwa 20 weiteren Radlern in der Werbacher Schulstraße in Richtung Niklashausen unterwegs. Ein 52-jähriger Elektroradfahrer kam ihm entgegen. Die Lenkstangen beider Fahrräder berührten sich, so dass die beiden Personen in der Folge stürzten. Die Sachschäden an den beiden Rädern werden auf etwa 150 Euro geschätzt.

Landkreis Heilbronn

A 6 / Erlenbach: Unfall beim Fahrstreifenwechsel

Sachschaden in Höhe von rund 28.000 Euro entstand bei einem Unfall am Mittwochmittag, gegen 12:58 Uhr, auf der BAB 6, zwischen dem Kreuz Weinsberg und der Anschlussstelle Neckarsulm. Ein 36-jähriger Range-Rover-Fahrer wollte von der A 81 kommend auf die A 6 einfahren. Dabei beachtete er vermutlich nicht, dass vor ihm ein Sattelzug war, dessen 44-jähriger Fahrer verkehrsbedingt anhalten musste. Beim Versuch, diesem Gefährt auszuweichen, touchierte er das linke Heck des Aufliegers. Im Anschluss überschlug sich der Range Rover, rutschte über die Autobahn und blieb schließlich an der Mittelleitplanke (Betongleitwand) auf der linken Fahrzeugseite liegen. Der Fahrer konnte sich leichtverletzt alleine aus seinem Fahrzeug befreien. Er kam anschließend in eine Klinik, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Während der Unfallaufnahme mussten zwei Fahrstreifen komplett gesperrt werden; ein kilometerlanger Rückstau war die Folge.

A 81 / Neckarsulm: Unsichere Fahrweise - Polizei sucht Zeugen und mögliche Geschädigte

Einen 39-jährigen Opel-Astra-Fahrer kontrollierten Beamte der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg am Mittwochabend, gegen 23:15 Uhr, auf der B 27 im Bereich Neckarsulm. Er war einem Zeugen zuvor wegen seiner unsicheren Fahrweise auf der BAB 81, Fahrtrichtung Stuttgart, aufgefallen. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholeinwirkung fest, so dass der Mann Blut und Führerschein abgeben musste. Sein Pkw hatte zudem keinen gültigen Versicherungsschutz, so dass auf den Fahrer nun entsprechende Strafanzeigen zukommen werden. Die Verkehrspolizei Weinsberg, Telefon 07134 5130, sucht Zeugen, die durch den 39 Jährigen mit seinem hellen Opel Astra Kombi mit HN-Kennzeichen möglicherweise gefährdet wurden. Seine nachvollziehbare Fahrtstrecke war die A 81, Bereich AK Weinsberg in Richtung A 6, bis zur Ausfahrt Neckarsulm, von dort weiter auf der B 27 in Richtung Mosbach, bis zur Kontrolle in der Neuenstädter Straße in Neckarsulm.

Rainer Ott

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: