Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 07.05.2015
Stand: 14:15 Uhr
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Niederstetten: 28-Jähriger bei Unfall lebensgefährlich verletzt Mit lebensgefährlichen Verletzungen musste ein 28-jähriger Autofahrer nach einem Unfall bei Niederstetten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Eine 57-Jährige befuhr mit ihrem Mercedes gegen 8:20 Uhr die Landesstraße 1020 von Niederstetten in Richtung Wildentierbach. An der Einmündung in Richtung Kaserne bog sie links ab und übersah dabei vermutlich den entgegenkommenden BMW des 28-Jährigen. Dieser versuchte noch auszuweichen. Die beiden Fahrzeuge streiften sich, wobei der BMW ins Schleudern geriet, nach etwa 60 Metern eine Böschung hinabstürzte, gegen einen Baum prallte und schließlich auf dem Dach zum Liegen kam. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht werden. Die 57-Jährige wurde schwerverletzt und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Strecke blieb während des Hubschraubereinsatzes komplett gesperrt. An beiden PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 17.000 Euro. Die Feuerwehr Niederstetten sowie die Wehr eines nahegelegenen Flugplatzes waren mit insgesamt 22 Kräften im Einsatz. Ferner waren drei Notärzte vor Ort und übernahmen die medizinische Versorgung der Verletzten. Die Verkehrspolizei Tauberbischofsheim hat die Unfallsachbearbeitung übernommen und auch einen Sachverständigen hinzugezogen. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder weitere sachdienliche Hinweise geben können werden gebeten, sich unter Telefon 09341 6004-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: