Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 27.04.2015 /Stand: 15:15 Uhr
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Neckarsulm: Entführungsversuch war gelogen Die Anzeige einer jungen Frau, sie wäre am Sonntag, 19. April 2015, gegen 23 Uhr, in Neckarsulm beinahe entführt worden, verunsicherte in der vergangenen Woche nicht nur die Menschen in Neckarsulm - wie sich jetzt herausstellte waren die Schilderungen der 26-Jährigen erfunden. Im Rahmen der Ermittlungen und weiterer Vernehmungen der Frau räumte sie ein, dass ihre Angaben nicht der Wahrheit entsprochen haben. Sie hätte sich jedoch aus Angst vor einem Stalker, der sie seit einiger Zeit verfolgt, zu dieser fatalen Lüge verleiten lassen, da sie befürchtete, die Polizeibeamten würde ihr Anliegen nicht ernst nehmen. Nun muss die 26-Jährige selbst mit einer Anzeige rechnen. Weiterhin wird geprüft, ob sie die bislang entstandenen Ermittlungskosten tragen muss.

Heilbronn: Unfallverursacher hinterließ 4.000 Euro Schaden Den derzeit noch unbekannten Verursacher eines Unfalls mit rund 4.000 Euro Sachschaden sucht die Polizei in Heilbronn-Böckingen. Ein 73-Jähriger stellte gegen 19:15 Uhr am Samstagabend seinen Skoda Yeti auf dem Parkplatz eines Veranstaltungsareals in der Wannenäckerstraße im Industriegebiet Böllinger Höfe ab. Etwa eine halbe Stunde später wurde er von Bekannten abgesprochen, dass sein Wagen stark unfallbeschädigt sei. Bei der Nachschau stellte der Senior fest, dass die Fahrertüre sowie die Motorhaube beschädigt worden waren. Offenbar war ein orangefarben lackiertes Fahrzeug dagegen gefahren. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder weitere sachdienliche Hinweise zur Aufklärung der Tat geben können, sollten sich bei der Polizei unter Telefon 07131 20406-0 melden.

Siegelsbach: In Grundschule eingebrochen Ohne Beute mussten bislang unbekannte Täter bei einem Einbruch in eine Siegelsbacher Grundschule von dannen ziehen. Zwischen Freitag, 19 Uhr, und Sonntag, 9:45 Uhr, brachen die Unbekannten eine Tür zum Gebäude in der Ringstraße auf und gelangten so ins Innere. Dort wuchteten sie zwei weitere Türen zum Lehrerzimmer sowie zu einem Büro auf und durchstöberten das Inventar. Mögliche Diebesbeute machten sie dabei nicht ausfindig und verließen das Gebäude ohne etwas mitzunehmen. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Bad Rappenauer Polizei unter Telefon 07264 9590-0 melden.

Schwaigern: Nach Unfall auf und davon Nach einem Unfall in der Nacht auf Samstag in Schwaigern machte sich der Verursacher aus dem Staub und hinterließ der Besitzerin eines Daimler-Benz einen Schaden von etwa 1.400 Euro. In der Holbeinstraße stellte eine 24-Jährige den Vito mit Berliner Kennzeichen gegen 01 Uhr ab. Als sie gegen 9:30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurückkam, stellte sie fest, dass ein anderer Wagen dagegen und danach weiter gefahren ist, ohne dass der Fahrer den Schaden bei der Polizei gemeldet hatte. Den bisherigen Ermittlungen zufolge handelt es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen gelb lackierten PKW. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Lauffener Polizei unter Telefon 07138 81063-0 melden.

Brackenheim: Gabelstapler gestohlen Auf einen Gabelstapler hatten es bislang unbekannte Täter am Wochenende in Brackenheim-Hausen abgesehen. In der Nacht auf Sonntag verschafften sich die Einbrecher Zutritt in eine Lagerhalle im Rennweg und entwendeten den gelb-orangefarbenen Elektro-Gabelstapler der Marke Still, Model R20-15. Vermutlich luden die Täter die Arbeitsmaschine auf der Kreisstraße 2075 zum Abtransport auf ein anderes Fahrzeug oder einen Anhänger und fuhren davon. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben werden gebeten, sich mit der Brackenheimer Polizei unter Telefon 07135 6096 in Verbindung zu setzen.

Lauffen: In Weinberg geschlittert - weitergefahren Mit einer Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht muss ein 26-jähriger Autofahrer rechnen, nachdem er nach einem Unfall am Samstag in Lauffen einfach weitergefahren ist, anstatt sich bei der Polizei zu melden. Von Kirchheim kommend befuhr der 26-Jährige gegen 17:25 Uhr mit seinem Renault mit Reutlinger Zulassung die Bundesstraße 27 in Richtung Lauffen. Kurz vor der Einfahrt des Forchenwaldes verlor der 26-Jährige vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der reggennassen Fahrbahn die Kontrolle über seinen Wagen. Der Renault kam nach links von der Fahrbahn ab, beschädigte dabei einen Leitpfosten mit integrierter Elektronik für die Verkehrszählung sowie mehrere Reben eines angrenzenden Weinbergs, ehe der PKW zum Stehen kam. Anstatt den Unfall der Polizei zu melden, fuhr der 26-Jährige davon. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und verständigte die Ordnungshüter, die den Renault samt Fahrer im Rahmen einer Fahndung in Nordheim stoppen konnten. Weshalb der Fahrer den Unfall nicht meldete ist unklar. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Bisherigen Erkenntnissen zufolge soll zum Zeitpunkt des Unfalls reger Verkehr auf der Bundesstraße geherrscht haben. Daher hofft die Polizei auf Zeugen. Insbesondere der Fahrer eines 7er BMW's sowie der Fahrer eines VW Golf sollen an der Unfallstelle angehalten und mit dem Fahrer gesprochen haben. Diese sowie weitere Zeugen mögen sich bei der Lauffener Polizei unter Telefon 07133 209-0 melden.

Erlenbach: Holzstapel in Flammen Einmal mehr mussten Feuerwehr und Polizei am Sonntag ausrücken, nachdem ihnen gemeldet worden war, dass zwischen Erlenbach und dem Klinikum ein Stapel Holz brennt. In der Weißenhofstraße war das Holz gelagert, als ein Zeuge gegen 12 Uhr bemerkte, dass es qualmte und drohte, in Flammen aufzugehen. Beim Eintreffen der Erlenbacher Wehr brannte das Holz bereits vollständig, konnte aber rasch gelöscht werden. Der Sachschaden blieb gering. Hinweise auf Brandstiftung erlangten die Beamten nicht. Aufgrund einer anhaltenden Brandserie im Bereich Erlenbach und Neckarsulm können die Polizeibeamten jedoch nicht ausschließen, dass das Feuer absichtlich gelegt worden ist. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, sollten sich bei der Weinsberger Polizei unter Telefon 07134 992-0 melden.

Weinsberg: Ducati beschädigt Sachschaden in Höhe von etwa 1.600 Euro entstand an einer Ducati am Samstag in Weinsberg, nachdem ein Unbekannter mit seinem Fahrzeug dagegen gefahren war und das Motorrad dabei umstieß. Kurz nach 13 Uhr stellte ein 45-Jähriger seine 998er Ducati in der Hirschbergstraße, gegenüber des Abgangs zu den Gebäuden 6-10 ab. Als er gegen 15:15 Uhr zu seiner Maschine zurückkam bemerkte er, dass sie auf der linken Seite am Boden lag und der Seitenständer abgebrochen war. Vermutlich war ein Unbekannter beim Ein- oder Ausparken mit seinem Fahrzeug dagegen gestoßen und im Anschluss weiter gefahren, ohne der Polizei den Vorfall zu melden. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Weinsberger Polizei unter Telefon 07134 992-0 melden.

Heilbronn: Zwei Personen bei Motorradunfall schwer verletzt Mit schweren Verletzungen mussten ein 45-jähriger Motorradfahrer sowie seine 31-jährige Mitfahrerin nach einem Unfall am Sonntagmorgen in Heilbronn ins Krankenhaus eingeliefert werden. Kurz nach 10 Uhr befuhr der 45-Jährige die Schaeuffelenstraße in Richtung Mannheimer Straße. Vermutlich weil er zu schnell fuhr, verlor der 45-Jährige kurz vor der Einmündung zur Sichererstraße die Kontrolle über seine Maschine, wodurch er und seine 31-jährige Sozia stürzten. Das Motorrad rutschte noch über 40 Meter über den Asphalt und prallte gegen einen geparkten BMW X3, ehe es zum Liegen kam. Bei dem Sturz vom Motorrad erlitten der Fahrer sowie seine Mitfahrerin, die zwar zum Unfallzeitpunkt einen Sturzhelm trugen, jedoch lediglich mit T-Shirt und Jeans bekleidet waren schwere Verletzungen. Sie wurden mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 4.500 Euro. Die Straße blieb bis zum Abschluss der Unfallaufnahme voll gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1013
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: