Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: u.a. Wintereinbruch in den Landkreisen des Polizeipräsidiums Heilbronn

Heilbronn (ots) - PRESSEMITTEILUNG VOM 28.12.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn: Raubüberfall auf Tankstelle Ein bislang unbekannter männlicher Täter betrat am Samstagabend gegen 18.29 Uhr eine Tankstelle in der Neckarsulmer Straße und forderte von der anwesenden 54-jährigen Angestellten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld. Als die Kassiererin die Kasse geöffnet hatte, griff der Räuber hinein und erbeutete mehrere hundert Euro. Danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Stadtmitte Heilbronn. Vom Täter liegt die nachfolgen-de Beschreibung vor: etwa 30-35 Jahre alt und circa 165 cm groß, dunkle Haare, vermutlich Ausländer, bekleidet mit schwarzer Jacke und schwarzer Wollmütze. Zeugen der Straftat sowie Personen, welche den Täter auf seiner Flucht beobachtet haben oder Hinweise zu seiner Identität geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 07131/104-4444 mit der Kriminalpolizeidirektion Heilbronn in Verbindung zu setzen.

Heilbronn: Stromkästen mit Farbe besprüht Samstagnacht, gegen 23.00 Uhr, besprühten drei Männer mehrere Stromkästen in der Gas-werkstraße in Heilbronn mit Farbe. Einer der Täter, ein junger Mann aus Heilbronn im Alter von 17 Jahren konnte auf frischer Tat angetroffen und von der Polizei festgenommen werden. Seine zwei Mittäter konnten flüchten. Die Ermittlungen nach den Beiden dauert an.

Heilbronn: Rabiate Gaststättenbesucherin beleidigt Polizeibeamte In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren Beamte des Polizeireviers Heilbronn zu Streitig-keiten in eine Gaststätte in der Karlstraße gerufen worden. Eine 44-jährige Gaststättenbesucherin mischte sich in die polizeilichen Maßnahmen ein und beleidigte die Beamten mehrfach. Trotz Ermahnung durch die Beamten störte sie immer wieder die Amtshandlungen. Einem Beamten schlug sie auf den Rücken. Die aus Heilbronn stammende Frau musste letztendlich in Gewahrsam genommen werden. Sie wird wegen Beleidigung und versuchter Körperverletzung zur Anzeige gebracht.

Neckarsulm-Amorbach: Einbruch in Einfamilienhaus Samstagnachmittag brachen unbekannte Täter die Terrassentüre an der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses Am Reichertsberg auf. Sämtliche Zimmer und Schränke wurde von den Einbrechern durchsucht. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld und konnten unerkannt den Tatort wieder verlassen. Der Einbruch wurde vom Hausbesitzer bemerkt, als er gegen 19.00 Uhr nach Hause kam. Hinweise bitte an das Polizeirevier Neckarsulm, Tel.Nr.07132/93710

Bad Friedrichshall: PKW Fiat Panda aufgebrochen In der Nacht von Freitag auf Samstag brachen unbekannte Täter einen grünen Fiat Panda in der Binnetstraße auf. Der oder die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertüre ein und konn-ten neben Bargeld in geringer Höhe auch die EC-Karte des Fahrzeugbesitzers erbeuten. Hinweise bitte an das Polizeirevier Neckarsulm, Tel.Nr. 07132/93710

Neckar-Odenwald-Kreis Keine bes. presserelevanten Vorkommnisse

Hohenlohekreis Neuenstein: Reifen zerstochen Unbekannte haben in der Nacht von Freitag auf Samstag an einem VW Golf zwei Reifen zer-stochen. Der PKW war in der Kernerstraße geparkt. Evtl. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Öhringen, Tel.Nr. 07941/9300

Main-Tauber-Kreis Lauda-Königshofen: Schneepflug bleibt an geparktem Auto hängen Samstagnachmittag blieb der 58-jährige Fahrer eines Räumfahrzeugs an einem geparkten PKW Skoda hängen. Beim Winterdiensteinsatz bog der Fahrer des Schneepflugs von der Poststraße in die Flurstraße ab und streifte dabei den geparkten PKW. Am Räumfahrzeug entstand kein Schaden. Am geparkten PKW beläuft sich der Schaden auf etwa 1.000,-- Euro.

Tauberbischofsheim: Unfall bei Schneeglätte verursacht und abgehauen Samstagmittag, gegen 12.50 Uhr, kam der unbekannte Fahrer eines PKW auf der schneeglat-ten und abschüssigen Straße vom Hamberg kommend an der Einmündung der Albert-Schweitzer-Straße beim Abbiegen nach rechts ins Schleudern und prallte mit seinem linken Fahrzeugheck gegen einen geparkten PKW VW Polo. Ohne sich um den Schaden zu kümmern suchte er das Weite. Das Verursacherfahrzeug dürfte dunkelgrau oder dunkelblau lackiert sein und könnte zuvor auf dem Parkplatz Hamberg geparkt gewesen sein. Der Parkplatz ist von Joggern uns Spaziergängern frequentiert. Evtl. Hinweise an das Polizeirevier Tauberbischofsheim unter Tel.Nr. 09341/810

Wintereinbruch in allen Landkreisen des Polizeipräsidiums Heilbronn 115 witterungsbedingte Verkehrsunfälle bei denen sechs Personen leicht und zwei Personen schwer verletzt wurden und ein Gesamtsachschaden von etwa 350.000,-- Euro sind die Bilanz vom ersten Wintereinbruch am Samstag. Die Unfälle ereigneten sich vor allem in der Zeit von 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr. Die Beamten der Notrufzentrale im Lagezentrum des Polizeipräsidi-ums Heilbronn hatte alle Hände voll zu tun um das hohe Notrufaufkommen bewältigen zu können. Im Neckar-Odenwald-Kreis stürzten zahlreiche Bäume um und blockierten vorübergehend den Verkehr. Wegen des drohenden Schneebruchs und der Gefahr des Umstürzens weiterer Bäume musste die Kreisstraße zwischen Siegelsbach, Landkreis Heilbronn, und Neckarmühlbach, Neckar-Odenwald-Kreis, ab etwa 20.00 Uhr bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt werden. Die Sperrung dauert auch am Sonntagmorgen noch an. Auf der Autobahn A 6 kam es in der Zeit zwischen 10.30 Uhr und 16.30 Uhr, zwischen den Anschlussstellen Bretzfeld und Schwäbisch Hall insbesondere durch liegengebliebene Lastwagen und aufgrund von Verkehrsunfällen in beiden Fahrtrichtungen zu Stauungen auf einer Länge bis zu 25 km. Erst in den späten Nachmittagsstunden normalisierte sich das Verkehrsgeschehen im dortigen Autobahnabschnitt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: