Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Main-Tauber-Kreis/Großrinderfeld: Sattelzug ausgebrannt

Heilbronn (ots) - Pressemitteilung vom 24.12.2014

Main-Tauber-Kreis Großrinderfeld: Sattelzug ausgebrannt Dienstagnacht, gegen 22.20 Uhr , geriet ein Sattelzug auf der BAB A 81, Fahrtrich-tung Würzburg bei Großrinderfeld in Brand. Ein festsitzendes Radlager führte zur Überhitzung der Hinterachse. Innerhalb kürzester Zeit brannten die Reifen. Das Feuer griff auf den gesamten Sattelzug, der mit Gemüse beladen war, über. Kurz zuvor hatte ein nachfolgender PKW - Fahrer noch Funkenschlag an dem Sattelzug der Polizei weitergemeldet. Als die Beamten der Verkehrspolizei Tauberbischofsheim eintrafen, stand der Sattelzug lichterloh in Flammen. Der Fahrer hatte angehalten und konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig verlassen. Die Feuerwehr Tauberbischofsheim war mit 28 Mann und 7 Fahrzeugen zur Brandbekämpfung im Einsatz. Die Feuerwehr Kist mit 10 Mann und 3 Fahrzeugen. Beide Richtungsfahrbahnen mussten zunächst voll gesperrt werden. Die Richtungsfahrbahn Heilbronn konnte um 01.25 Uhr wieder freigegeben werden. Die Richtungsfahrbahn Würzburg musste noch längere Zeit voll gesperrt bleiben, bis die Überreste des Sattelzuges abtransportiert waren und die Fahrbahn vom Löschschaum gereinigt war. Der Gesamtschaden am Sattelzug samt Ladung wird auf etwa 50.000,-- Euro beziffert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: