Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 11.20 Uhr, Projekt "Wehr Dich, aber richtig" im Main-Tauber-Kreis gestartet

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 11.20 Uhr,

Projekt "Wehr Dich, aber richtig" im Main-Tauber-Kreis gestartet
Wehr dich

Heilbronn (ots) - Projekt "Wehr Dich, aber richtig" im Main-Tauber-Kreis gestartet

Tauberbischofsheim: Erfolgreich Gewaltschutz- und Selbstbehauptungstrainer ausgebildet

Fünf Trainer der Judoabteilung des TSV Tauberbischofsheim nahmen im Rahmen des Präventionsprojektes "Wehr Dich - aber richtig" an der dreitägigen Ausbildung zum Gewaltschutztrainer im 1.Bruchsaler Budo-Club teil. Angeboten wird diese spezielle Ausbildung im Rahmen einer Kooperation des Polizeipräsidiums Heilbronn, dem Karateverband Baden-Württemberg und dem Badischen Judo-Verband. Beim Gewaltschutztraining für Schüler, Jugendliche werden Hilfen und Methoden zur Selbstbehauptung aufgezeigt. Gesunde Selbstbehauptung basiert auf einem positiven Selbstbild, Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein sowie der Fähigkeit, sein Gegenüber richtig einschätzen zu können. Wichtige Säulen in der Präventionsarbeit sind Empathie-Förderung, Verhaltensschulung und Persönlichkeitsbildung. Ausbildungsleiter war Werner Dietrich, Lehrbeauftragter für Selbstverteidigung und Selbstbehauptung des Karate-Verbandes Baden-Württemberg. Mit von der Partie waren zudem Dr. Carsten Brunner von "Toleranz und Bildung" aus Berlin und Tina Rastätter vom Polizeipräsidium Karlsruhe. Seminarleiter Werner Dietrich und alle Referenten beeindruckten durch ihr immenses Wissen, ihre fachliche Kompetenz und ihre langjährige Erfahrung.

Nach drei arbeitsreichen Tagen mit viel Theorie und mindestens genauso viel Praxis konnten alle Teilnehmer/innen des Seminars, die Urkunden entgegen nehmen. Damit sind sie offiziell berechtigt, Seminare zur Selbstbehauptung und Gewaltprävention nach den Qualitätsstandards des Polizeipräsidiums Heilbronn durchzuführen.

Bitte separater Kasten

Die speziell ausgebildeten Gewaltschutztrainer mit jahrelanger Erfahrung in der Jugend- und Vereinsarbeit in Selbstverteidigungssportarten arbeiten nach den Oualitätsstandards der Polizeipräsidien Heilbronn und Karlsruhe. Dazu gehören auch eine regelmäßige Fortbildung und stichprobenartige Überprüfung der laufenden Kurse durch die Polizei. Die enge Kooperation mit der Polizei gewährleistet, dass ein realitätsnahes Bild über die Gefahren für potentielle Opfer, das Täterverhalten und die Kriminalitätslage aufgezeigt wird. In den Kursen werden Rechtskenntnisse vermittelt, Verhaltensmuster aufgezeigt und Handlungsstrategien erarbeitet. Dabei kommen verschiedene Techniken und Methoden wie Wahrnehmungsübungen, Rollenspiele und Training des Gesprächsverhaltens zur Anwendung. Ein gestärktes Selbstbewusstsein und ein gesundes Selbstvertrauen helfen, sich vor gewaltsamen Übergriffen erfolgreich zu schützen. Weitere Auskünfte erteilt das Polizeipräsidium Heilbronn, Referat Prävention, Außenstelle Tauberbischofsheim, Hauptstraße 91, 97941 Tauberberbischofsheim, Tel.: 09341/811125, Email: Heilbronn.PP.Praevention.TBB@Polizei.bwl.de

Bildunterschrift Nach den Standards der Polizeipräsidien Karlsruhe und Heilbronn zu Gewaltschutztrainern fortgebildet: Fünf Trainer von der Judoabteilung des TSV Tauberbischofsheim zusammen mit dem Leiter der Außenstelle Tauberbischofsheim, Referat Prävention, Kriminalhauptkommissar Bernhard Haag (rechts) dem Projektbeauftragten Polizeihauptkommissar Erwin Weiß (2. v .r) mit Polizeihauptmeisterin Sabine Hönninger (l).

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: