Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 23.12.2014 Main-Tauber-Kreis/Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Walldürn: Polizeibeamten niedergeschlagen

Mit einer Schädelverletzung musste in der Nacht zum Dienstag ein Polizeibeamter nach einem Einsatz in Walldürn ins Krankenhaus gebracht werden. Kurz vor 1.30 Uhr wurde dem örtlichen Polizeirevier gemeldet, dass es auf dem Nibelungenparkplatz bei der Tennishalle zu einer Schlägerei gekommen sei. Ein Beteiligter habe das Bewusstsein verloren. Als die erste Streife eintraf lag der Verletzte bereits im Rettungswagen und sollte behandelt werden. Der 17-Jährige, der inzwischen wieder bei Bewusstsein war, hatte aber wenig Verständnis für seine Helfer und beleidigte sowohl den Rettungssanitäter als auch den Polizisten und drohte ihnen. Als er zu randalieren begann, drückte ihn ein Beamter auf die Trage woraufhin der junge Walldürner um sich schlug. Als er den Polizisten am Kopf traf stürzte dieser. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 17-Jährige über 1,5 Promille hatte. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und wurde dem Vater übergeben. Interessant ist die Tatsache, dass ein Zeuge der Schlägerei beim Eintreffen der Polizei flüchtete, aber kurz darauf angetroffen werden konnte. Der 18-Jährige stand ebenfalls unter Alkohol und beleidigte die Polizeibeamten. Zur Aufklärung des Sachverhaltes konnte er vorerst auch nicht viel beitragen, so dass immer noch unklar ist, wer gegen wen schlug und vor allem auch warum.

Mudau: Wohnungseinbruch

Mit ein paar wenigen Euro Beute mussten sich Einbrecher am Montag in Mudau zufrieden geben. Die Unbekannten drangen in der Zeit zwischen 15 und 19 Uhr durch ein Kellerfenster in ein Wohnhaus in der Straße An der Kapelle ein. Im Keller wuchteten sie dann zwei Türen auf und durchsuchten einen Büro- und einen Lagerraum. Dann brachen sie die Türe zu den Wohnräumen auf und durchwühlten dort alle Schränke. Das Bargeld fanden sie in einem Geldbeutel. Hinweise auf die Täter hat die Polizei keine.

Mosbach: Parkautomat geknackt

Den Parkautomaten auf der Ebene 1 des Parkdecks am Kreiskrankenhaus Mosbach brachen Unbekannte in der Nacht zum Dienstag auf. Aufgrund der ausgelösten Alarmanlage wurde die Polizei um 1:33 Uhr von dem Aufbruch verständigt. Die eintreffenden Streifen konnten keinen Täter mehr antreffen. Die Beute für die Täter bestand aus etwas Bargeld in Scheinen, das Münzgeld ließen sie offensichtlich aufgrund der notwendigen Eile zurück. Die Polizei hofft, dass jemand in dem Bereich verdächtige Personen oder Fahrzeuge augefallen sind. Hinweise gehen an das Polizeirevier Mosbach, Telefon 06261 8090.

Bad Mergentheim: Marktstand aufgebrochen

Einen Weihnachtsmarktstand vor dem Schloßcafé in Bad Mergentheim brachen Unbekannte in der Nacht zum vergangenen Montag auf. Aus dem Häuschen stahlen sie eine Crepesplatte, Mehrfachsteckdosen, einen Akkuschrauber, ein Verlängerungskabel und eine Herrenjacke. Die Polizei hofft, dass in der Nacht verdächtige Personen beobachtet wurden oder es sonstige Hinweise auf die Täter gibt. Zeugen mögen sich beim Revier Bad Mergentheim unter der Telefonnnummer 07931 54990 melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: