Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung PP Heilbronn vom 20.12.2014

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn Haßmersheim: Radfahrer stürzt - Unfall folgt Am Freitag, gegen 23.10 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Radfahrer aus dem Landkreis Heilbronn die B27 von Neckarzimmern kommend in Richtung Neckarsulm. Kurz vor der Kreisgrenze musste ein 25-jähriger Lenker eines Pkw Opel Vectra aus Mosbach anhalten, da er bemerkte, dass der 51-jährige Radfahrer vor ihm plötzlich auf der Fahrbahn lag. Offensichtlich war der Radler kurz zuvor auf der rechten Seite gestürzt. Dass der 25-jährige Vectra-Lenker anhalten musste erkannte der folgende Lenker eines Audi A6 zu spät und fuhr diesem von hinten auf. Offensichtlich fuhr der Radler kurz vor dem Unfall wohl mit seinem Rad auf dem Gehweg der rechten Straßenseite. Das Rad war mit Türen aller Art voll behängt. Wegen der Dunkelheit und der Vielzahl der Einkaufstüten dürfte der Radler den Gehweg nicht vollständig gesehen haben und deswegen die Kontrolle über sein Rad verloren haben. Das Polizeirevier in Neckarsulm fragt nun, wem der Radfahrer evtl. schon in Haßmersheim aufgefallen ist oder wer sonst Angaben zum dem Unfall machen kann. Sachdienliche Angaben werden unter Telefon 07132/93710 erbeten. . Lauffen: Einbrecher waren aktiv Am vergangenen Freitag, in der Zeit zwischen 14.00 - 22.00 Uhr gingen Einbrecher ein Wohnobjekt in Leingarten-Großgartach in der Heuchelbergstraße an. Offenbar brachen die Einbrecher die rückwärtige Terrassentüre auf und gelangten so in die Wohnräume des Hauses. Hier durchwühlten sie alles und durchsuchten sämtliche Räumlichkeiten. Da sich die Eigentümerin z. Zt. im Ausland aufhält ist bislang noch nicht klar, was alles entwendet wurde. Sachdienliche Hinweise zu diesem Fall, nimmt das Polizeirevier in Lauffen unter Telefon 07133/9920 entgegen. Ellhofen: Einbrecher gehen Einfamilienhaus an Die Abwesenheit von ca. 2 Stunden nutzten Einbrecher aus, um ein Einfamilienhaus einer Familie in Ellhofen in der Oststraße heimzusuchen. Am Freitag verließen die Eigentümer zu der fraglichen Zeit zwischen 16.00 - 18.00 Uhr das Haus um einen Besuch bei Verwandten zu tätigen. Bei der Rückkehr gegen 18.00 Uhr stellten sie dann den Einbruch fest. Der oder die Täter verschafften sich, wie bei den Einbrüchen in Weinsberg und Umgebung zuvor, über ein abgewandtes Fenster an der Gebäuderückseite Zugang zu den Räumlichkeiten im Erdge-schoß. Nachdem sie das Fenster geöffnet hatten, stiegen sie ein und öffneten als Flcutweg die dane-ben liegende Terrassentüre. Im Wohnhaus wurden alle Schränke und Kommoden geöffnet und durchwühlt. Es wurde aus verschiedenen Zimmern Schmuck, Bargeld, Dokumente und Zahlungsunterlagen sowie um-fangreich EDV-Zubehör und Unterhaltungselektronik entwendet. Den Wert des Diebesgutes beziffern die Polizei und die Eigentümer im vierstelligen Bereich. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07134/9920 entgegen.

Untergruppenbach-Donnbronn: Einbrecher aktiv In den letzten zwei Wochen gingen Einbrecher ein Einfamilienhaus in der Weinsberger Straße an. Der Einbruch war erst jetzt bemerkt worden, da der Eigentümer nur sporadisch in dem Anwesen zugegen ist und die Außenanlagen überprüft. Der oder die Täter versuchten ein Holzfenster, vermutlich mit einem Schraubenzieher oder kleinem Stemmeisen, aufzuwuchten. Dies gelang ihnen jedoch nicht, bzw. sie unterbrachen ihr Tun, weil sie evtl. gestört wurden. Der Sachschaden beläuft sich auf 500 Euro. Wer verdächtige Wahrnehmung in den vergangenen zwei Wochen in diesem Bereich gemacht hat, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier in Weinsberg unter Telefon 07134/9920 in Verbindung zu setzen.

Brackenheim: Bei Blutentnahme Widerstand geleistet Bereits am Freitag, 19.12.2014, kurz vor 01.00 Uhr ereignete sich ein größerer Verkehrsunfall auf der B 293, zwischen Leingarten und Schwaigern. Bereits ein vor Ort durchgeführter Alko-holtest verlief bei dem 45-jährigen Unfallverursacher aus Heilbronn positiv. Im Krankenhaus Brackenheim wurde der 45-jährige deshalb von einer Polizeistreife auf-gesucht um von ihm eine Blutprobe zu erlangen. Als ihm dieser Umstand eröffnet wurde, reagierte der Heilbronner sofort äußerst aggressiv und sperrte sich gegen die ärztliche Blutentnahme. Da der 45-jährige Heilbronner früher aktiv Ringer war, gestaltete sich die Blutentnahme als schwierig. Er ergriff einen der Beamten an den Füßen, hebelte ihn aus und warf sich mitsamt sich selbst auf ein Bett. Zusammen mit einer weiteren Streife konnte er schließlich gebändigt und die Blutentnahme durchgeführt werden. Verletzte gab es nicht. Der Unfallverursacher muss nun auch noch mit einer Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Ellhofen: Seltener Fall der Amtsanmaßung Nicht schlecht staunten viele Fahrzeugbesitzer als sie zu ihren geparkten Autos zurück-kamen. Ein offensichtlich erboster Mitbürger, der mit der Überwachung des Parkgeschehens nicht einverstanden war, hatte wohl bereits am 24.11.2014, gegen 21.45 Uhr, im Bereich Hüttenbergstraße - Lehrener Straße selbst hergestellte Strafzettel wegen falschem Parken an die betroffenen Fahrzeuge angebracht. Die Betroffenen sollten 15 Euro bezahlen. Die Strafzettel waren mit dem Gemeindewappen der Gemeinde Ellhofen, dem Kennzeichen des betroffenen Fahrzeuges sowie der Tatzeit und dem Tatort versehen. Als Konto war wohl ein Spendenkonto einer gemeinnützigen Organisation vermerkt. Mindestens zwei Geschädigte haben wohl zwischenzeitlich Beträge auf das Konto überwiesen. Zwischenzeitlich konnte die Polizei 7 Personen ermitteln, die unberechtigterweise zur Kasse gebeten werden sollten. Sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter werden an das Polizeirevier Weinsberg unter Telefon 07134/9920 erbeten.

Neckar-Odenwald-Kreis Mosbach: Langfinger versuchen Einbruch Vergangenen Freitag waren die Bewohner eines Einfamilienhauses in der Alten Bergsteige für ca. 3 - 4 Stunden abwesend. Diese relativ kurze Zeit nutzten wohl Wohnungseinbrecher um sich an dem Objekt zu versuchen. Als sie schließlich um ca. 18.30 Uhr nach Hause kamen stellten sie fest, dass das Fenster des WC mit einem unbekannten Gegenstand aufgehebelt wurde und dadurch zersplitterte. Die Täter schafften allerdings nicht sich Zugang zum Objekt zu verschaffen. Sowohl das Fenster zum WC als auch die Wohnungseingangstüre waren von der Straße aus gut einsehbar, durch diesen Umstand ließen sich der oder die Täter jedoch nicht von ihrem Vorhaben abhalten. Wer verdächtige Wahrnehmungen zum fraglichen Zeitpunkt gemacht hat, wird gebeten sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter 06261/8090 in Verbindung zu setzen.

Waldbrunn-Strümpfelbrunn: Einbrecher gehen Villa an In der Zeit vom vergangenen Mittwoch, 14.00 Uhr bis Freitag, 14.00 Uhr gelangten der oder die Täter über die Terrasse in die Räumlichkeiten eines größeren Einfamilienhauses mit der Straßenbezeichnung "An der Brechdarre". Vermutlich drückten sie die zweiflügelige Terrassentüre auf und gelangten so in die dahinterliegenden Räumlichkeiten. In einer Büroräumlichkeit hebelten sie eine Komode und einen Schrank auf. Entwendet wurde vermutlich nichts. Die Eigentümer waren kurzzeitig außer Haus. Es entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261/8090 entgegen.

Main-Tauber-Kreis: Tauberbischofsheim: Gegen Gewahrsam gewehrt und beleidigt Ein 26-jähirger Mann aus Königheim pöbelte heute Morgen gegen 04.00 Uhr in einem Club in Tauberbischofsheim im Kirchweg die dortigen Besucher an. Die Betreiber des Clubs sahen sich aufgrund des Verhaltens des Mannes genötigt die Polizei in Tauberbischofsheim zu verständigen. Zwischenzeitlich hat sich der Mann jedoch von der Gaststätte entfernt, konnte jedoch von einer Streifenwagenbesatzung unweit der Gaststätte eingeholt werden. Da die Identität des stark betrunkenen Mannes nicht eindeutig fest stand sollte er der Streife auf das Polizeirevier in Tauberbischofsheim folgen. Hiergegen sträubte er sich und wurde zunehmend aggressiver und ausfallender. Er stemmte sich unter anderem mit den Füßen gegen den Streifewangen um das Einsteigen zu verhindern. Im Polizeifahrzeug versuchte er mehrmals aufzustehen, was durch das Einschreiten eines Beamten verhindert werden konnte. Auch im Einsatzfahrzeug beleidigte er die Streife auf das Übelste. Der Mann muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte rechnen.

Creglingen: Jugendliche leistet Widerstand Am Freitag gegen 15.45 Uhr erlangte eine Streifenbesatzung den Hinweis, dass sich eine zur Fahndung ausgeschriebene 16-jährige Jugendliche im Bereich des Taubertorplatzes aufhalten würde. Tatsächlich konnte die Streife die Jugendliche dort in einer Gruppe weiterer junger Leute ausmachen. Als die junge Damen den Streifenwagen erkannt, rannte sie sofort los und begann zu flüchten. Auf Höhe des ehemaligen Busparkplatzes konnte sie jedoch eingeholt werden. Ein Polizeibeamter nahm dann die Verfolgung der Jugendlichen zu Fuß auf, die weiter in Richtung Tauber - Kieselallee flüchtete. Im Bereich Taubertorplatzes wurde die Jugendliche schließlich ergriffen. Sie wehrte sich stark gegen die Beamten und trat einer einschreitenden Beamtin zwei Mal gegen das Knie. Schließlich mussten ihr sogar Handschellen angelegt werden. Sogar nachdem sie zu Boden gebracht wurde, wehrte und sperrte sie sich gegen alle weiteren Bemühungen. Zum Streifenwagen musste sie schließlich getragen werden. Sogar als sie im Streifenwagen, mit auf dem Rücken geschlossenen Händen und angegurtet, saß gelang es ihr eine Hand aus der Handschelle zu winden. Unvermittelt schlug sie nun mit der freien Hand auf den Kopf der bereits zuvor getroffenen Beamtin. Die renitente junge Dame wurde nun erneut fixiert. Während der Fahrt bedrohte sie die Streife sogar mit dem Tode. Die Dame wurde nach Abschluss der Maßnahmen in eine Einrichtung eingeliefert, die sich speziell um psychische auffällige Jugendliche kümmert.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: