Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 15.12.2014
Stand: 13:05 Uhr
Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neunkirchen-Zwingenberg: Klein-Schulbus verunglückt Bei einem Verkehrsunfall am Montag, gegen 07.30 Uhr, auf einem Gemeindeverbindungsweg zwischen Neunkirchen und Zwingenberg, erlitt eine Person leichtere Verletzungen. Der 73-jährige Fahrer eines Klein-Schulbusses, welche mit einer Mitfahrerin und zwei Kindern im Alter von 11 und 15 Jahren besetzt war, hatte die Strecke in Richtung Neunkirchen befahren und kam dabei, möglicherweise durch die Sichtbehinderung bei Nebel, von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Beifahrerin, welche als Begleitperson im Fahrzeug dabei war und deren Alter derzeit noch nicht feststeht, erlitt leichtere Verletzungen und musste deshalb in ein Krankenhaus gebracht werden. Entgegen den ersten Meldungen blieben die beiden Kinder und der Fahrer unverletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

Buchen: Verkehrsunfall Auf rund 1.500 Euro beläuft sich der Schaden, welcher ein bislang Unbekannter am Sonntag, in der Zeit zwischen Mitternacht und 13.40 Uhr, an einem in der Buchener Hermann-Hesse-Straße geparkten VW-Passat anrichtete. Ein anderer Fahrzeugführer hatte in dieser Zeit, möglicherweise gegen Mitternacht, den auf dem Anwesen des Gebäudes Nr. 3 zur Fahrbahn hin abgestellten VW beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 06281 904-0 mit der Polizei Buchen in Verbindung zu setzen.

Mosbach: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und drei Verletzten Auf rund 14.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, bei einem Verkehrsunfall bei Mosbach entstand. Eine 29-Jährige hatte mit ihrem Ford die Bundesstraße 37 von Binau kommend befahren und wollte im weiteren Verlauf nach links in die Heidelberger Straße abbiegen. Dabei übersah die Autofahrerin vermutlich den Pkw Citroen eines 53-Jährigen, welcher seinerseits in Richtung Binau unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß erlitten die beiden Autofahrer sowie eine 51-jährige Mitfahrerin im Citroen leichtere Verletzungen, welche in einem Krankenhaus ärztlich versorgt wurden. Die zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Hardheim: Fuchs ausgewichen Weil ein Autofahrer einem Fuchs ausweichen wollte, kam es am Montag, gegen 04.30 Uhr, auf Gemarkung Hardheim zu einem Verkehrsunfall. Der Fahrer eines Pkw Ford war auf der Bundesstraße 27 unterwegs, als der pelzige Vierbeiner die Fahrbahn überquerte. Beim Versuch, dem Tier auszuweichen, kam der Ford von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Anschluss daran. Zu einem Kontakt mit dem Wildtier kam es nicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist nicht bekannt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: