Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.12.2014
Stand: 16 Uhr
Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Trickbetrüger unterwegs?

Ein nicht alltäglicher Vorfall wurde am Donnerstagmorgen bei der Heilbronner Polizei angezeigt. Den Schilderungen zufolge rief eine bislang unbekannte Frau am Mittwoch gegen 12 Uhr bei einer 92-Jährigen aus Heilbronn an. Sie gab sich als Mitarbeiterin der Wasserwerke aus und vereinbarte mit der Seniorin einen Termin zum Ablesen des Zählerstandes in der Folgewoche. Bereits gegen 14 Uhr läutete eine männliche Person an der Haustür der betagten Frau im Kelterweg und gab sich als Mitarbeiter der besagten Institution aus. Dieser gab der 92-Jährigen recht resolut zu verstehen, dass er den Auftrag kurzfristig erhalten habe und drängte sie dazu, mit ihm in den Keller zu gehen, um den Wasserzähler abzulesen. Obwohl die Frau dem Unbekannten mehrfach zu verstehen gab, er solle doch alleine nach unten gehen, um seine Arbeit zu tun, forderte er sie auf, mit zu kommen. Die Seniorin ging daraufhin die Treppe zum Keller hinab, wobei der unbekannte Mann, der hinter ihr ging, stürzte und auf die 92-Jährige fiel. Die Frau konnte sich am Geländer festhalten, sodass ein Sturz gerade noch zu verhindern war. Sie erlitt jedoch eine Verletzung am Bein, die sie später im Krankenhaus behandeln lassen musste. Möglicherweise hat sich auch der Unbekannte verletzt. Zumindest dürfte er sich aber den Kopf massiv angeschlagen haben. Unbeirrt ging der Mann seiner vermeintlichen Arbeit nach und verließ im Anschluss wieder das Haus. Die Seniorin teilte wenig später ihren Familienangehörigen mit, was geschehen war. Recht schnell hegten diese den Verdacht, dass es sich um eine betrügerische Aktion gehandelt haben könnte, stellten jedoch bei einer Nachschau fest, dass nichts gestohlen worden war. Eine Nachfrage bei den Wasserwerken ergab, dass derzeit und in naher Zukunft keine Ablesungen stattfinden. Daraufhin verständigten die Angehörigen die Polizei. Derzeit kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Unbekannte an die Habseligkeiten der 92-Jährigen gelangen wollte, dieses Vorhaben aufgrund der Geschehnisse aber scheiterte. Der Mann dürfte etwa 45 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß sein. Er hat ein rundes Gesicht und eine normale Figur. Weiterhin wirkte er gediegen und sprach deutsch ohne erkennbaren Akzent. Es ist möglich, dass der Unbekannte ausländischer Abstammung sein könnte. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder andere sachdienliche Hinweise geben können, sollten sich bei der Sontheimer Polizei unter Telefon 07131 253093 melden.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: