Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 11.12.2014

Heilbronn (ots) - Land- und Stadtkreis Heilbronn

Heilbronn-Böckingen: Rotlicht nicht beachtet

Mehrere tausend Euro Sachschaden entstanden bei einem Verkehrsunfall am Mittwochmorgen in der Saarlandstraße in Heilbronn-Böckingen. Ein 53-Jähriger fuhr trotz Grünphase des Kreuzungsverkehrs mit seinem Fahrzeug in die Kreuzung ein und stieß mit einem Toyota zusammen. Die Polizei geht davon aus, dass der Fahrer des Toyotas grün hatte. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro.

Eppingen: Zwei leichtverletzte bei Verkehrsunfall

Zwei verletzte Personen und Sachschaden von etwa 16.000 Euro Schaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Dienstagabend, gegen 18:05, in Eppingen. Ein 26-Jähriger befuhr die Wagenbacher Straße und übersah wohl beim Überqueren der Hauptstraße den von links herannahenden Pkw eines 45-Jährigen. Bei dem Zusammenstoß wurden beide Fahrer leicht verletzt.

Heilbronn: Pkw gegen Baum geprallt

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein 25-Jähriger am Mittwochmittag, gegen 15:45 Uhr in Heilbronn im Gemmingstal mit seinem Pkw Nissan von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer verletzte sich hierbei mittelschwer und wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert. Von der Beteiligung einer anderen Verkehrsteilnehmers geht die Polizei nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht aus.

Heilbronn: Auffahrunfall mit drei Beteiligten

Auf rund 7.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, welcher am Mittwoch gegen 15:15, bei einem Verkehrsunfall auf der Heilbronner Rosenbergbrücke entstand. Der Fahrer eines Pkw verlangsamte aufgrund des Verkehrsaufkommens seine Geschwindigkeit, als ihm ein 37-Jähriger von hinten auffuhr. Sein Fahrzeug wurde hierdurch auf einen weiteren Pkw geschoben.

Heilbronn: Sachbeschädigung an Kfz

Ein bislang unbekannter Täter trat im Zeitraum von Dienstag, 20:30 Uhr bis Mittwoch, 13:00 Uhr gegen den rechten Außenspiegel eines Fahrzeugs in der Heilbronner Mönchseestraße, wodurch der Spiegel beschädigt wurde und zerkratzte anschließend die rechte Fahrertüre mit Hilfe eines spitzen Gegenstandes. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Heilbronn: Verletztes Kind durch Verkehrsunfall

Am Mittwochmorgen ereignete sich gegen 06:55 Uhr am Fußgängerüberweg in der Heilbronner Oststraße ein Verkehrsunfall mit einem verletzten Kind. Der 22-jährige Fahrer eines BMW bog von der Karlstraße in die Oststraße ein und übersah hierbei den 12-jährigen Jungen, welcher bei der auf grün geschalteten Fußgängerampel die Fahrbahn überquerte. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Junge leichte Verletzungen und wurde zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Lauffen: Positives Ergebnis Bei einer Verkehrskontrolle in der Brackenheimer Straße wurde in der Nacht zum Donnerstag um 00:35 Uhr bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle bei dem Fahrer eines Peugeot Alkoholgeruch festgestellt. Vor Ort wurde ein Alkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von zirka 0,54 Promille ergab. Zur Ermittlung des genauen Wertes wurde dem 63-Jährigen durch einen Arzt Blut entnommen.

Neckarsulm: Fahrunsicherheit

Eine Verkehrsgefährdung vom Mittwochmorgen endete mit dem Zusammenstoß mit einem Laternenmast. Ein aufmerksamer Autofahrer bemerkte gegen 06:30 Uhr auf der L1101 von Weinsberg nach Neckarsulm die unsichere Fahrweise eines VW Polo. Er fuhr einige Zeit hinterher bis das Fahrzeug seine Fahrt schließlich in der Binswanger Straße in Neckarsulm beendete und hierbei noch einen Laternenmast rammte. Als die alarmierte Polizei an der Unfallstelle eintraf, stand die 70-jährige Fahrerin des VW neben ihrem Fahrzeug. Offenbar hatte sie keinen Alkohol zu sich genommen. Da man den genauen Grund für ihre Fahrunsicherheit nicht kannte, wurde ihr im Krankenhaus Blut entnommen und sowohl Führerschein als auch der Fahrzeugschlüssel beschlagnahmt.

Untergruppenbach: Nach Überschlag unverletzt

Zu einem Verkehrsunfall auf der L 1111 kam es am Mittwochnachmittag. Ein 55-Jähriger fuhr in Richtung Löwenstein, als aus unbekannter Weise in einer Linkskurve das Heck seines Fahrzeugs ausbrach. Die Folge war, dass er nach links von der Straße abkam und mit der dortigen Böschung kollidierte. Anschließend überschlug sich das Fahrzeug und blieb letztendlich auf dem Fahrzeugdach liegen. Wie durch ein Wunder erlitt der Fahrer keinerlei Verletzungen. Sein Pkw hingegen war nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beläuft sich auf ungefähr 5000 Euro.

Heilbronn-Sontheim/ Bad Wimpfen: Mehrere Navigationsgeräte aus Pkw gestohlen

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde im Unterland an zwei Fahrzeugen durch einen bisher unbekannten Täter die Scheibe an der Beifahrerseite eingeschlagen und das Navigationsgerät gestohlen. In Heilbronn-Sontheim in der Gänsäckerstraße wurde nach dem Einschlagen der Scheibe eines VW Passat das im Armaturenbrett eingebaute Navigationsgerät ausgebaut und anschließend mitgenommen. Der Sachwert des Gerätes wird auf zirka 2.500 Euro geschätzt. In der Wallstraße in Bad Wimpfen wurde an einem VW Tiguan zunächst die Scheibe eingeschlagen. Dadurch konnte die Türe entriegelt und anschließend das Navigationsgerät aus der Konsole ausgebaut und mitgenommen werden. Auch dieses Navigationsgerät hat einen Wert von zirka 2.500 Euro. Wer sachdienliche Hinweise geben kann, möchte sich bitte beim Polizeiposten Heilbronn-Sontheim unter der Tel.Nr.: 07131 253093 oder beim Polizeiposten Bad Wimpfen unter der Tel-Nr. 07063 9334 12 melden.

Bad Wimpfen: Aktion "Junge Fahrer", "Drogen & Alkohol"

Zu mehreren Anzeigen und Verwarnungen kam es am Dienstag von 14:30 - 18:00 Uhr in der Bad Wimpfener Carl-Ulrich-Straße bei einer Verkehrskontrolle im Rahmen der Aktion "Junge Fahrer" und "Drogen & Alkohol". Durch zehn Beamte wurden mehrere Fahrzeuge kontrolliert. Eine der kontrollierten Personen stand unter Drogeneinfluss und elf Personen hatten keinen Gurt angelegt. Des Weiteren gab es sechs Personen die am Steuer ihr Handy benutzt hatten und 13 Fahrzeuge bei denen technische Mängel festgestellt werden konnten. Somit war die Kontrollstelle für die Straßensicherheit ein voller Erfolg.

Heilbronn-Sontheim/Offenau/Untereisesheim/Neckarsulm:

Mehrere Tageswohnungseinbrüche innerhalb kurzer Zeit Auf ein Einfamilienhaus in der Ernst-Wecker-Straße in Sontheim hatte es ein bislang unbekannter Täter am Mittwoch zwischen 14:00 Uhr und 20:00 Uhr abgesehen. Der Täter versuchte zunächst die Terrassentüre aufzuhebeln. Da ihm dies nicht gelang verschaffte er sich anschließend über ein Doppelfenster an der Gebäuderückseite Zugang. Im Wohnhaus durchsuchte er sämtliche Schränke und Schubladen. Entwendet wurden diverse Schmuckstücke und Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von zirka 500 Euro. Auf zirka 150 Euro dürfte sich der Sachschaden belaufen, welcher ein bisher unbekannter Täter im Zeitraum zwischen 11:15 Uhr und 19:45 Uhr bei einem Einbruch in Offenau in der Hauptstraße anrichtete. Der Täter schlug das Kellerfenster ein und verschaffte sich hierdurch Zugang zum Wohnhaus. Anschließend durchsuchte der Täter die Räumlichkeiten und öffneten mehrere Schränke. Ob etwas gestohlen wurde ist bislang unbekannt. Eine Wohnung in der Herzog-Magnus-Straße in Untereisesheim war im Laufe des Tages das Ziel eines bisher unbekannten Einbrechers. Zunächst entfernte er die Schrauben des Türbeschlags und versuchte im Anschluss daran, den Schließzylinder aufzubrechen. Jedoch ohne Erfolg. Somit blieb es bei einem Versuch. Einen weiteren Einbruch gab es in Neckarsulm am Mühlrain. Hier war der Einbrecher in der Zeit zwischen Dienstag 17:00 Uhr und Mittwoch 18:25 Uhr unterwegs. Bei einer Doppelhaushälfte verschaffte er sich über die rückwärtige Terrasse Zugang zu einem Wintergarten. Den heruntergelassenen Rollladen schlug der Täter aus der Führung und schlug anschließend die Türverglasung ein. Durch das Loch in der Türe griff er ins Innere und öffnete durch den steckenden Schlüssel die Schiebetüre. Der Täter durchsuchte augenscheinlich alle Räume. Was abhandengekommen ist, kann noch nicht genau gesagt werden. Hinweise in allen Fällen nimmt die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefonnummer 07131 104-4444, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: