Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 09.12.2014

Heilbronn (ots) - Main-Tauber-Kreis

Niederstetten: Pkw gegen Baum geprallt

Aus bislang unbekannter Ursache geriet ein 70-Jähriger am Montagabend, gegen 17:45 Uhr, auf dem Gemeindeverbindungsweg zwischen Pfitzingen und Vorbachzimmern mit seinem Pkw Toyota von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer und seine 62 Jahre alte Beifahrerin mussten anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro.

Bad Mergentheim: Auf Auto aufgefahren

Am Montag kam es in Bad Mergentheim, Wachbacher Straße, gegen 11:00 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Eine 27-jährige VW-Fahrerin fuhr dabei auf einen vor ihr verkehrsbedingt wartenden VW Golf auf, deren 45-jährige Fahrerin dadurch leicht verletzt wurde. Die Sachschäden beziffert die Polizei auf etwa 3.500 Euro.

Bad Mergentheim: Unfallflucht - Zeugen gesucht

Ein unbekannter Pkw-Lenker beschädigte in der Bad Mergentheimer Maximilianstraße in der Zeit zwischen Sonntag, 18:00 Uhr, und Montag, 16:00 Uhr, einen am Fahrbahnrand geparkten grauen Daimler Chrysler. Der hier entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Die Polizei Bad Mergentheim, Telefon 07931 5499-0, sucht Zeugen.

Tauberbischofsheim: Sattelauflieger löste sich

Ein 55 Jahre alter Sattelzugfahrer befuhr am Montagmorgen, gegen 08:20 Uhr, die Landesstraße 504 von Tauberbischofsheim in Richtung Külsheim. Im Bereich einer Steigungsstrecke löste sich der beladene Sattelauflieger von der Zugmaschine. Er rutschte daraufhin noch etwa 40 Meter weiter und kam an einer Feldwegeinmündung zum Stehen. Der Schaden an der Zugmaschine wird auf zirka 10.000 Euro beziffert, der am Grünstreifen auf etwa 400 Euro. Die Straße musste zur Bergung und zum Abtransport des Aufliegers halbseitig gesperrt und der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.

Wertheim: Gefährlicher Überholvorgang

Am Montagmorgen, gegen 05:00 Uhr, verursachte ein zunächst unbekannter Fahrzeugführer auf der Bundesautobahn A 3 im Bereich Kist einen Verkehrsunfall. Er überholte einen Lkw, kam dabei ins Schleudern und anschließend von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte er ein Verkehrszeichen und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Aufgrund des abgelesenen Kennzeichens wurde eine Fahndung eingeleitet. Das betreffende Fahrzeug, einen Pkw Ford, stellten Beamten der Wertheimer Polizei dann gegen 07:00 Uhr im Wertheimer Stadtgebiet fest. Der Pkw wies frische Unfallbeschädigungen auf. Bei der anschließenden Kontrolle dreier junger Männer kristallisierte sich ein 33-Jähriger heraus, der im Verdacht stand, das Auto zur Unfallzeit gefahren zu haben. Da Anhaltspunkte für Alkohol- und Drogenkonsum bestanden, musste er anschließend eine Blutprobe abgeben. Weitere Ermittlungen laufen derzeit noch.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: