Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Ellwangen und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 04.12.2014
Stand: 09:30 Uhr
Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) - Creglingen: 18-Jähriger als mutmaßlicher Brandstifter ermittelt

Ein 18-jähriger Mann steht im Verdacht, am Mittwoch in Creglingen einen Motorroller in Brand gesetzt zu haben. Kurz vor 3 Uhr wurden die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei alarmiert, nachdem ein Anwohner gemeldet hatte, dass es in der Straße Im Schicken brennt. Wie sich wenig später herausstellte, stand ein Motorroller, der an eine Hauswand angelehnt war, in Flammen. Vermutlich nur durch den schnellen Einsatz der Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus weitgehend verhindert werden. Der Roller brannte jedoch komplett ab. Durch die Hitzeentwicklung ging eine Fensterscheibe des Wohnhauses zu Bruch. Weiterhin wurde die Gebäudefassade stark verrußt. Der entstandene Sachschaden dürfte etwa 2.000 Euro betragen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Zunächst war völlig unklar, wie es zu dem Ausbruch des Feuers kam. Bei den Ermittlungen der Polizeibeamten geriet bereits wenig später ein 18-Jähriger in den Fokus der Beamten. Mittlerweile hat der Heranwachsende gestanden, das Zweirad in Brand gesetzt zu haben. Offenbar hatte er jedoch nicht mit einem solchen Ausmaß des Feuers gerechnet. Nach den strafprozessualen Maßnahmen wurde der junge Mann auf freien Fuß entlassen. Er muss sich nun entsprechend verantworten.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-1013 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: