Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 02.12.2014
Stand: 14:45 Uhr
Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Mosbach: Auf Vordermann gefahren

Ein Auffahrunfall ereignete sich am Montagabend, gegen 17.15 Uhr, bei Mosbach. Ein 54-jähriger Golf-Lenker hatte die Landesstraße 525 von Sattelbach Richtung Mosbach befahren, als er kurz vor dem Einmündungsbereich zur Bundesstraße 27/292 hinter dem Opel einer 29-Jährigen anhielt. Eine nachfolgende, 21-jährige BMW-Fahrerin bremste offensichtlich zu spät ab und fuhr auf den Golf des Mannes auf. Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw noch auf den Opel geschoben. Es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro. Verletzte Personen gab es keine.

Mosbach: Auffahrunfall

Ein Sachschaden von 5.000 Euro entstand bei einem Auffahrunfall am Montag, gegen 10.15 Uhr, in Mosbach. Eine 45-Jährige befuhr mit ihrem VW die Zwingenburgstraße von der Waldsteige kommend. An der Einmündung zur Pfalzgraf-Otto-Straße bremste sie ab. Ein hinter ihr fahrender 22-jähriger BMW-Lenker fuhr, vermutlich aus Unachtsamkeit, auf den VW auf. Verletzt wurde niemand.

Seckach: Auf und davon - Zeugen gesucht

Ein 20-jähriger Audi A4-Fahrer parkte sein Fahrzeug am Montag, gegen 16.00 Uhr, auf dem Parkplatz vor der Seckacher Volksbank. Als er gegen 16.15 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, stellte der junge Mann erhebliche Beschädigungen an der rechten Fahrzeugfront, der Hintertüre sowie an Teilen des hinteren Kotflügels der Fahrerseite fest. Vermutlich wurde der Audi beim Rückwärtsausparken von enem anderen Pkw gestreift. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. Zeugen, die den Unfallhergang beobachtet haben, sollten sich an die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, wenden.

Osterburken: In Wohnmobil eingestiegen

In der Zeit von Donnerstag, 17.00 Uhr, bis Montag, 18.00 Uhr, gelangte ein bislang Unbekannter in der Osterburkener Adelsheimer Straße auf das Dach eines Wohnmobils der Marke Fiat. Der Täter öffnete gewaltsam die Dachluke, stieg durch diese in den verschlossenen Camper ein und durchwühlte das Fahrzeug. Der Sachschaden an der Dachluke wird mit 500 Euro beziffert. Ob der Unbekannte etwas entwendet hat, ist bislang noch nicht bekannt. Das Wohnmobil war zum Tatzeitpunkt auf dem Gelände eines Autohauses abgestellt. Zeugenhinweise nimmt die Buchener Polizei, Telefon 06281 9040, entgegen.

Osterburken: Farbschmierereien an Schule

Eine Schule in der Osterburkener Hemsbacher Straße wurde in der Zeit von Samstag, 16.00 Uhr, bis Montagmorgen, 8.00 Uhr, von bislang Unbekannten durch Farbschmierereien verunstaltet. Die Täter besprühten die Betonwände des Gebäudes sowie die Vorderfront der Turnhalle und verursachten so einen Sachschaden von zirka 1.500 Euro. Zeugenhinweise erbittet die Adelsheimer Polizei unter Telefon 06291 648770.

Buchen/Walldürn: Dreister Trickdiebstahl

Ein 67-Jähriger wurde am Montag, gegen 11.15 Uhr, auf dem Wimpinaplatz in Buchen Opfer eines dreisten Trickbetrugs. Er wurde von einer jungen Frau angesprochen, die vorgab, taubstumm zu sein. Sie machte den Mann auf eine Spendenliste aufmerksam, wonach schon einige Spender sich eingetragen hatten. Der hilfsbereite Mann reihte sich in die vermeintliche Liste der Spender ein und gab der Unbekannten anschließend ebenfalls 10 Euro. Später musste er jedoch feststellen, dass ihm Bargeld einer höheren Summe aus der Geldbörse gefischt wurde. Die Frau wird wie folgt beschrieben: Etwa 20 Jahre alt, kindliches Erscheinungsbild, schlank, zirka 150 bis 155 cm groß. Zur Tatzeit trug sie eine graue Winterjacke mit Fischgrätenmuster und Kapuze. Die Polizei in Buchen, Telefon 06281 9040, erhofft sich durch weitere Zeugenhinweise Erkenntnisse zum Verbleib der Person.

Ein weiterer Trickdiebstahl ereignete sich am Montag, gegen 11.00 Uhr in der Walldürner Friedrich-Ebert-Straße. Ein 68-Jähriger wurde in seinem Pkw von einer jungen Frau angesprochen. Nachdem er die Tür geöffnet hatte, wurde ihm eine Spendenaufforderung überreicht. Kurz nach Zurückreichen des Zettels, stellte er fest, dass ihm ein Kuvert gestohlen worden war, welches er zuvor in der Bank bei sich trug. Bargeld konnte die Diebin glücklicherweise keines entwenden. Die Frau schien zirka 20 Jahre alt zu sein, 155 cm groß, dunkle Haare, möglicherweise osteuropäischer Erscheinung, sprach kein Deutsch und trug einen beige-braunen Parka bis zu den Knien. Zeugenhinweise erbittet die Walldürner Polizei, Telefon 06282 92666-0.

Adelsheim: Einbruch in Bestattungshaus

Bislang unbekannte Täter verschafften sich in der Zeit von Freitag, 16.00 Uhr, bis Samstag, 10.30 Uhr, gewaltsam Zutritt zu einem Bestattungshaus in der Adelsheimer Lachenstraße. Hierbei wurde die Glasscheibe der Eingangstüre beschädigt, außerdem die Befestigungsleisten herausgedrückt. Der Sachschaden wird auf rund 1.000 Euro geschätzt. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde aus den Räumlichkeiten nichts entwendet. Zeugen, die in der Tatzeit verdächtige Beobachtungen gemacht haben werden gebeten, sich an die Polizei in Adelsheim, Telefon 06291 64877-0, zu wenden.

Osterburken, Landesstraße 582: Verkehrskontrolle

Sechs Beanstandungen ergab eine am Montag, in der Zeit von 9.00 Uhr bis 10.30 Uhr durchgeführte Verkehrskontrolle auf der Landesstraße 582 bei Osterburken in Fahrtrichtung Bofsheim. Hiervon waren drei Verkehrsteilnehmer bei zugelassenen 70 km/h mit mehr als 20 km/h zu schnell unterwegs. Diese müssen mit einem Bußgeld sowie teilweise mit Punkten im Flensburger Verkehrszentralregister rechnen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: