Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 01.12.2014 /

Heilbronn (ots) - Werbach: Sattelzug stürzte Böschung hinab Eine leichtverletzte Person sowie Sachschaden in Höhe von zirka 25.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Montag zwischen Werbach und Impfingen. Gegen 13:45 Uhr befuhr ein 41-Jähriger mit seinem mit Schotter beladenen Sattelzug die Landesstraße 506 und geriet auf gerader Strecke, vermutlich in einem unachtsamen Moment, mit seinem 40-Tonnen schweren Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der Kipper stürzte eine Böschung hinab, wobei der 41-Jährige leichte Verletzungen erlitt. Er musste vorsorglich zur Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von etwa 25.000 Euro. Ein Großteil der Ladung verteilte sich auf der Landesstraße, weswegen diese zunächst nur einspurig befahrbar war. Zur Bergung des Sattelzuges sowie bis zum Abschluss der Reinigungsmaßnahmen wird die Strecke bis etwa 17:30 Uhr gesperrt bleiben. Eine örtliche Umleitung ist besteht.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: