Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn vom 29.11.2014; Stand 10.45 Uhr, mit Berichten aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn, dem Main-Tauber-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis und dem Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Nordheim - Schwerverletzter bei Auffahrunfall

Eine Schwerverletzter und ein Gesamtschaden i.H.v. 3.000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitagmorgen, 28.11., der sich gegen 07.15 Uhr auf der Heilbronner Straße ereignete. Ein ortsauswärts fahrender Lenker eines Pkw Audi hatte sich der Einmündung in die L 1106 genähert, um dort anzuhalten. Hinter ihm folgte ein Pkw Opel Vectra, der ebenfalls zunächst zum Stillstand gekommen war. Der Lenker des Audi fuhr daraufhin an, um nach rechts, in Richtung Heilbronn, abzubiegen. An der Sichtlinie der Einmündung musste der Audi-Fahrer jedoch nochmals anhalten, um den Querverkehr auf der L 1106 beobachten zu können. Dies hatte der ebenfalls anfahrende Opel-Fahrer zu spät bemerkt, so dass er auf den sich vor ihm befindlichen Pkw Audi auffuhr. Der 49jähriger Audi-Fahrer wurde dabei schwer verletzt und musste durch den ASB ins Krankenhaus Brackenheim eingeliefert werden.

Heilbronn - Alkoholisierter Fahrer mit Pkw geschanzt

Spektakulär, dennoch insgesamt relativ glimpflich endete die Fahrt eines 27jährigen Fahrers eines Pkw VW Golf, der am Samstagmorgen gegen 05.15 Uhr auf der Neckartalstraße in Richtung Neckarsulm unterwegs war. Infolge vermutlich alkoholbedingt enthemmter Fahrweise und überhöhter Geschwindigkeit prallte er auf Höhe der Bahnüberführung ( Bereich Verkehrskreisel Wilhelm -Leuschner-Straße) mit seinem VW zunächst an den rechten Bordstein, wodurch das rechte Vorderrad des Pkw abgerissen wurde. Hierdurch bedingt schlitterte das Fahrzeug zunächst etwa 100 Meter am rechten Fahrbahnrand entlang, schanzte im weiteren Verlauf auf die rechte Betonböschung der Bahnüberführung und kam letztlich hochkant, auf dem Kofferraum liegend, zum Halten. Der VW-Fahrer und dessen 22jähriger Beifahrer wurden schwerverletzt in das örtliche Krankenhaus eingeliefert. Aufgrund des bestehenden Verdachts der alkoholischen Beeinflussung wurde bei dem Unfallverursacher eine Blutprobe entnommen. Neben dem Schaden am Fahrzeug entstand noch Sachschaden an einem Verkehrszeichen. Der Gesamtschaden beträgt ca. 7.000 Euro.

Lauffen - Rettung hilfloser Person dank aufmerksamem Spaziergänger

Einem aufmerksamen Spaziergänger war am Freitagnachmittag, 28.11., gegen 15.00 Uhr auf dem Feldweg Richtung Kläranlage, ca. 100 Meter vor dem Bahnübergang, ein Firmentransporter aufgefallen, der dort parkte. Um dem ungewöhnlichen Abstellort des Fahrzeugs auf den Grund zu gehen, trat der Spaziergänger an das Fahrzeug heran und suchte nach dem Fahrer, den er jedoch weder im Fahrzeug noch im näheren Außenbereich antreffen konnte. Letztlich machte der Fußgänger über seine Wahrnehmung Mitteilung am Firmenstandort des Fahrzeugs, welchen er über die am Transporter angebrachte Telefonnummer in Erfahrung brachte. Die von dort erreichte Tochter des Fahrzeuglenkers konnte ihren Vater auf dem Rücksitz des geschlossenen Firmenwagens letztlich in einer hilflosen Lage auffinden und sogleich den Rettungsdienst alarmieren. Der Aufmerksamkeit des Fußgängers ist es zu verdanken, dass der hilflose Fahrzeuglenker rechtzeitig in ärztliche Obhut übergeben werden konnte und somit vor größeren Gesundheitsschäden bewahrt blieb.

Wüstenrot - Zeugenaufruf nach Wohnungseinbruch

Im Zusammenhang mit einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Kretschmerstraße am Freitagnachmittag, 28.11., in der Zeit zwischen 16.35 und 19.00 Uhr, wurden gegen 18.45 Uhr zwei verdächtige männliche Personen im Bereich der Meßnerstraße gesehen. Eine dieser Personen soll einen Karton mit Streifen getragen haben. Beide Männer stiegen anschließend in eine dunkle Limousine mit Fließheck ein. Am Fahrzeug konnte nur das Teilkennzeichen DA-? Abgelesen werden. Näheres hierzu ist bislang nicht bekannt. Der Fahrer der Limousine wird wie folgt beschrieben: ca. 25 bis 30 Jahre alt, dunkelblondes Haar, bekleidet mit hellbrauner Jacke und Jeanshose. Weitere Hinweise zu dessen Begleitern liegen nicht vor. Personen, die Beobachtungen zum Vorfall machten oder ergänzende Hinweise zu den beobachteten Personen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, 07131-104-4444, in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis

Grünsfeld - Diesel an parkendem Lkw abgezapft

In der Zeit von Donnerstag auf Freitag, 27./28.11., 20.00 bis 07.45 Uhr, wurde im Industriegebiet Waltersberg an einem Lkw MAN, mit TBB-Kennzeichen, Diesel abgezapft. Der Lkw parkte während des genannten Zeitraums auf einem geschotterten Parkplatz in Höhe des Gebäudes Nr. 17, direkt neben einem weiteren Lkw DB, ebenfalls mit TBB-Kennzeichen. An dem Lkw MAN wurde der Tankdeckel überdreht, so dass der oder die Täter an insgesamt 30 Liter Dieselkraftstoff gelangten. Hierzu wurde am Lkw zudem die Dieselzuleitung abgezogen, so dass die restliche Menge des Tankinhalts auf den geschotterten Untergrund auslief. Der Gesamtschaden beträgt ca. 380 Euro. Das Polizeirevier Tauberbischofsheim bittet Personen, die Beobachtungen zum Vorfall machen konnten, sich unter Tel.Nr. 09341-81-0 zu melden.

Boxberg - Pkw prallt gegen Leitungsmasten

Glück im Unglück hatte der 24jährige Lenker eines Pkw VW Golf am Donnerstagabend, 27.11., als er mit seinem Fahrzeug gegen 20.15 Uhr auf der K 2841 im Bereich Schwabhausen in Richtung Einmündung L 514 unterwegs war. Infolge Unachtsamkeit kam er im Verlauf einer Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen hölzernen Leitungsmasten. Dieser verlor dadurch seine Standfestigkeit und wurde soweit zur Seite geneigt, dass dessen gespannte Leitungen bis zu einer Höhe von ca. 2,50 Meter auf die Fahrbahn durchhingen. Glücklicherweise handelte es sich dabei nicht um spannungsführende Leitungen sondern lediglich um Telefonkabel. Der Schaden konnte im Anschluss durch den zuständigen Versorger der Leitungen behoben werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro. Der Fahrzeuglenker blieb unverletzt.

Neckar-Odenwaldkreis

Walldürn - Alkoholisierter BMW-Fahrer unterwegs / Zeugenaufruf Der Fahrer eines Pkw BMW mit MOS-Kennzeichen war am Freitagabend, 28.11., gegen 22.30 Uhr auf der B 27 von Buchen in Richtung Walldürn unterwegs. Da ein nachfolgender Pkw-Lenker beobachtete, wie der BMW in Schlangenlinien fuhr und dabei mehrfach auf die Gegenfahrbahn gekommen war, informierte dieser die Polizei. Die Beamten des Polizeireviers Buchen konnten den BMW-Lenker letztlich im Stadtgebiet von Walldürn in alkoholisiertem Zustand antreffen und festnehmen. Auf Anordnung der zuständigen Amtsrichterin wurde beim ihm eine Blutprobe entnommen. Verkehrsteilnehmer, denen der BWM auf der B 27 zwischen Buchen und Walldürn bzw. im Stadtgebiet von Walldürn aufgefallen ist, oder die möglicherweise durch die Fahrweise dessen Lenkers in Mitleidenschaft gezogen wurden, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Buchen, 06281-904-0, in Verbindung zu setzen.

Hohenlohekreis

Künzelsau - Gargage beschädigt / Zeugen gesucht

Ein bisher unbekannter Fahrzeuglenker streife im Laufe des Freitag, 28.11., in der Zeit zwischen 10.00 und 16.30 Uhr eine freistehende Garage, welche sich in der Herrengasse, Höhe Einmündung in die Heilig-Kreuz-Straße befindet. Vermutlich handelt es sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen Lkw, möglicherweise auch um eine landwirtschaftliche Zugmaschine, welches auf der rechten Seite im Front- bzw. Heckbereich beschädigt sein müsste. Den aufgefunden Lackspuren zufolge ist das Verursacherfahrzeug bzw. dessen Kontaktstellen orangefarben. An der Garage wurden der Verputz sowie das Tor beschädigt. Der Schaden, der infolge des Ausschervorgangs eines Lkw-Aufbaus oder eines Anhängers entstanden sein musste, beträgt ca. 700 Euro. Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Künzelsau, 07940-940-0, in Verbindung zu setzen.

Öhringen - Unbekannter Audi-Fahrer verursacht Verkehrsunfall

Ein Lkw-Fahrer (MAN, mit SHA-Kennzeichen) fuhr in der Nacht zum Samstag, 29.11., gegen 04.50 Uhr auf der Westallee, vom "Ohrntalkreisel" kommend, in Richtung Leimengrube. Kurz nach Verlassen des Kreisels kam ihm der bislang unbekannte Lenker eines Pkw Audi teilweise auf dem rechten Fahrstreifen entgegen. Hierdurch bedingt musste der Lkw-Fahrer seinerseits nach rechts ausweichen, sodass dieser auf Höhe einer Haltebucht einen rechts der Fahrbahn geparkten Pkw streifte. Ohne anzuhalten setzte der Audi-Fahrer seine Fahrt in Richtung "Ohrntalkreisel" fort. Zeugen, die Beobachtungen zum Vorfall machen konnten, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Öhringen, , 07941-930-0, in Verbindung zu setzen.

Harald Leber PvD Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: