Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 28.11.2014

Heilbronn (ots) - Land- und Stadtkreis Heilbronn

Hardthausen/Langenbrettach: Wohnungseinbrüche

Schmuck und Armbanduhren stahlen Unbekannte bei einem Einbruch im Hardthausener Ortsteil Gochsen. Die Diebe wuchteten am Donnerstag in der Zeit zwischen 15.50 Uhr und 18 Uhr die Terrassentüre eines Wohnhauses in der Uhlandstraße auf. Im Inneren des Gebäudes durchsuchten sie alle Schränke und steckten ihre Beute ein. In Langenbrettach hebelten Einbrecher im Laufe des Donnerstags an einem Wohnhaus in der Gartenstraße ein Kellerfenster auf und stiegen ein. Ihre Beute: Ein Ring. Hinweise auf die Täter hat die Polizei in beiden Fällen keine. Verdächtige Beobachtungen sollten unverzüglich gemeldet werden. Wer am Donnerstag verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Gochsener Uhlandstraße oder der Langenbbrettacher Gartenstraße gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444, in Verbindung zu setzen.

Eppingen: Radfahrer bei Unfall verletzt

Mit zum Glück nur leichten Verletzungen musste am Donnerstagmorgen ein 13-Jähriger nach einem Unfall vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der Junge fuhr kurz nach 7.30 Uhr mit seinem Mountainbike von dem Verbindungsweg von der Brettener Straße auf die Frauenbrunner Straße ein. Eine auf dieser mit ihrem PKW in Richtung Mühlbacher Straße fahrende 22-Jährige konnte den Radler aufgrund einer hohen Mauer erst spät sehen. Sie bremste und wich aus. Als sie im Rückspiegel den Radfahrer stehen sah dachte sie, es sei nichts passiert und fuhr weiter. Kurz darauf hielt sie auf einem Parkplatz an und sah, dass das vordere Kennzeichen an ihrem VW fehlte. Deshalb fuhr sie zurück und fand an der Unfallstelle das Kennzeichen auf der Straße. Wie es geschehen konnte, dass dieses abgerissen wurde und die junge Autofahrerin nichts bemerkte, ist unklar.

Lauffen/Nordheim: Zwei Unfälle mit Rollerfahrern

Mit leichten Verletzungen kamen zwei Rollerfahrer bei Unfällen am Donnerstag in Nordheim und Lauffen davon. Kurz nach 7 Uhr übersah in Nordheim eine mit ihrem Audi auf die Hauptstraße einbiegende 18-Jährige offensichtlich eine dort fahrende 17-Jährige und deren Roller. Durch den Zusammenstoß stürzte die Zweiradfahrerin. In Lauffen fuhr gegen 11.30 Uhr eine 56-Jährige mit ihrem VW Passat auf der Christofstraße in Richtung Stadtmitte. An der Einmündung zur Hölderlinstraße übersah sie vermutlich einen von links, mit seinem Yamaha-Roller heranfahrenden 16-Jährigen. Das Zweirad fuhr seitlich gegen den PKW, die junge Frau stürzte auf die Fahrbahn. Durch die Wucht des Aufpralls entstand am Passat Sachschaden in Höhe von über 3.000 Euro.

Oedheim: Dieb ertappt?

Einen Unbekannten beobachtete ein Anwohner der Straße Am Fuchsbau in Oedheim am Donnerstagabend. Kurz vor 19.30 Uhr sah der 30-Jährige wie ein etwa 20 bis 25 Jahre alter Mann offensichtlich den Betrunkenen spielte und sich mit dem Rücken gegen den geparkten VW Golf des Beobachters lehnte. Während er die Umgebung beobachtete rüttelte er an der Beifahrertüre. Als sich diese nicht öffnen ließ, wollte er offensichtlich zur Fahrertüre gehen. Der Besitzer sprach den Unbekannten deshalb vom Balkon aus an, woraufhin dieser ganz plötzlich nicht mehr betrunken war und in Richtung Nelkenweg flüchtete. Der 30-Jährige rannte zu seinem Auto und verfolgte ihn bis in den Tulpenweg. Dann verlor er den Flüchtenden allerdings aus den Augen. Zu diesem konnte er nur sagen, dass er schlank ist, kurze schwarze Haare und keinen Bart hat. Zur Tatzeit war der junge Mann komplett dunkel gekleidet. Die alarmierte Polizei fahndete mit sieben Streifen, konnte den verhinderten Dieb allerdings nicht mehr antreffen.

Brackenheim: Heizöl in der Zaber

Eine Gewässerverunreinigung in der Zaber in Brackenheim-Meimsheim wurde der Polizei und der Feuerwehr am Donnerstagmittag gemeldet. Die mit 15 Einsatzkräften angerückte Freiwillige Feuerwehr legte im Bereich einer Fischtreppe in der Nähe der Lauffener Straße eine Ölsperre an, um Schlimmeres zu verhindern. Die Ermittlungen ergaben, dass beim Umpumpen von Heizöl vom anliefernden LKW zum Tank einer dortigen Firma Öl aus- oder überlief und in die Zaber geriet. Die Polizei überprüft, ob ein technischer Defekt oder ein Bedienfehler die Ursache sein könnte. Die in die Zaber gelangte Ölmenge war zum Glück gering, verendete Fische wurden keine gefunden.

Züttlingen: Drei Fahrzeuge an Unfall beteiligt

Ein schwerer Unfall wurde am Donnerstagmittag kurz vor 13 Uhr zwischen Siglingen und Züttlingen gemeldet. Als Polizei, Rettungsdienst und die Feuerwehr anrückten, stellte sich zum Glück heraus, dass nur eine Beteiligte leichte Verletzungen erlitt. Die Ermittlungen ergaben, dass eine 48-Jährige beim Schloss Assumstadt mit ihrem BMW Mini aus einem Nebenweg auf die Landesstraße einfuhr und dabei offensichtlich den Opel Corsa einer aus Richtung Züttlingen heranfahrenden 63-Jährigen übersah. Durch den Zusammenprall wurde der Corsa nach links, auf die Gegenfahrbahn abgelenkt und stieß dort mit dem heranfahrenden LKW eines 45-Jährigen zusammen. Wie durch ein Wunder wurde lediglich die Corsa-Fahrerin leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von über 10.000 Euro. Die Straße zwischen Züttlingen und Siglingen musste für kurze Zeit gesperrt werden.

Heilbronn-Böckingen: Gestohlener Chihuahua tot aufgefunden

Der am Dienstag in Heilbronn-Böckingen gestohlene Chihuahua-Collie-Mischling Poouh wurde am Donnerstag zur Mittagszeit von einem Radfahrer beim Horkheimer Fischerheim neben dem Radweg tot aufgefunden. Der kleine Rüde war aus dem Garten der Besitzerin samt einer roten Flexi-Leine gestohlen worden (wir berichteten, Fotos waren eingestellt). An dem verstorbenen Tier war noch die rote Flexi-Leine angeclipt. Äußerliche Gewalt war nicht erkennbar, das Veterinäramt überprüft derzeit die mögliche Todesursache. Der Chihuahua hat ein karamellbraunes Fell mit schwarzen und weißen Flecken. Die Polizei bittet Zeugen, die Personen mit Poouh gesehen haben, sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Böckingen, Telefon 07131 31388, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: