Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Aus allen Landkreisen etwas dabei

Heilbronn (ots) - Pressemitteilung vom Sonntag, 23.11.2014

Stadt- und Landkreis Heilbronn Horkheim: Wohnungseinbruch Im Laufe des Samstags wurde ein Wohnhaus im Pappelweg von unbekannten Ein-brechern aufgesucht. Der oder die Täter überstiegen eine Hecke und einen Zaun des Grundstücks und hebelten auf der Gebäuderückseite die Terrassentüre gewalt-sam auf. Im Haus wurden sämtliche Räumlichkeiten durchsucht und Behältnisse geöffnet. Die Täter verließen wieder auf dem gleichen Weg den Tatort. Die Wohnungseigentümer, ein älteres Ehepaar , befanden sich zur Tatzeit im Urlaub.

Heilbronn-Böckingen: Pizza im Backofen löste Feuerwehreinsatz aus Sonntagmorgen kurz nach 06.00 Uhr, löste eine verbrannte und qualmende Fertig-pizza einen Feuerwehr- und Polizeieinsatz aus. In dem Mehrfamilienhaus in der Bachstraße wurden Hausbewohner wach, als der Brandmelder aus einer Wohnung im 1. Stock Alarm auslöste. Trotz Klopfen und Klingeln öffnete der Wohnungsbesitzer nicht. Als dann noch Brandgeruch wahrnehmbar war, wurde die Feuerwehr und Polizei verständigt. Doch auch den Rettungskräften gelang es nicht den Wohnungsinhaber wach zu bekommen. Die Tür wurde durch die Feuerwehr geöffnet. Der 24-jährige Wohnungsinhaber lag friedlich schlafend auf der Wohnzimmercouch. Er hatte sich nach einem Diskobesuch noch eine Fertigpizza in den Backofen geschoben, schlief dann aber tief und fest im Wohnzimmer ein und bekam von alledem nichts mit. Nicht einmal der schrille Alarm des Feuermelders konnten ihn in seiner Ruhe stören.

Bad Friedrichshall: Auto aufgebrochen 120,-- EUR Bargeld sowie eine EC-Karte konnte Unbekannte von Samstag auf Sonn-tag erbeuten. Sie schlugen an einem geparkten PW Audi in der Schafgrube die Scheibe der Fahrertüre ein. Im Fahrzeug befand sich der Geldbeutel des Geschädigten. Zeugenhinweise werden an das Polizeirevier Neckarsulm unter Tel.Nr. 07132/93710 erbeten.

Bad Friedrichshall: Einbruch in Einfamilienhaus Im Laufe des Samstagnachmittag brachen unbekannte Täter in ein Haus in der Kö-nigsberger Straße ein. Die Täter wuchteten ein Flurfenster auf und gelangten auf diesem Weg in das Haus. Erbeutet wurde ein Tablet, mehrere Schmucksktücke und ein Schlüsselbund. Die Hausbesitzer kehrten kurz nach Mitternacht heim und be-merkten den Einbruch.

Neckarsulm-Obereisesheim: Einbrecher von Hausbewohner gestört Unerkannt flüchten konnten Einbrecher Samstagabend gegen 20.00 Uhr. Durch die heimkehrenden Hausbewohner gestört, flüchteten sie vom Hintereingang in den Vorgarten des Nachbargrundstücks in unbekannte Richtung. An zwei Fenstern hatten sich die Täter bereits zu schaffen gemacht. Als die Hausbesitzer gerade heimkamen ging das Licht am Hintereingang, durch Bewegungsmelder gesteuert, an. Trotz sofortiger Nachschau, konnten die Täter ungesehen flüchten.

Main-Tauber-Kreis

Igersheim: Betrunken über Verkehrsinsel geschanzt In der Nacht von Samstag auf Sonntag, kurz nach Mitternacht, fuhr der 21-jährige Fahrer eines Ford Focus quer über eine Verkehrsinsel im Kreisverkehr der Landes-straße 2251/ Hermann-von-Mittnacht-Straße. Dabei verlor der Fahrer sein Kennzei-chen und riss sich zudem die Ölwanne an seinem PKW auf. Er konnte noch bis zur Beethovenstraße weiterfahren. Dort verließ er sein Fahrzeug und ging zu Fuß weiter. Wenig später konnte er durch eine Streife des Polizeireviers Bad Mergentheim noch in Igersheim angetroffen und festgenommen werden. Der aus Mulfingen stammende Fahrer war stark alkoholisiert. Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde durch die Polizei beschlagnahmt.

Wertheim: Trickdiebe in Outlet-Center Ein Pärchen bekundete Samstagabend, gegen 18.00 Uhr, Interesse an einer Leder-jacke mit Biberpelzbesatz. Die Jacke hing an einem Ständer in der Nähe der Kasse. Während der Mann eine Angestellte in ein intensives Gespräch verwickelte, schaute sich die Frau weiter im Geschäft um. Nachdem das Pärchen den Shop verlassen hatte, wurde unmittelbar danach festgestellt, dass die besagte Lederjacke sowie ein Anzug fehlte. Offensichtlich waren die Angestellten Opfer von Trickdieben geworden. Die Kleidungsstücke hatten einen Wert von mehreren tausend Euro.

Lauda-Königshofen: Auto machte sich selbständig Nicht schlecht gestaunt hatte die 61-jährige Fahrerin eines PKW Nissan. Die aus Königshofen stammende Frau war nur kurz in einem Baumarkt in der Deubacher Straße einkaufen, als sich ihr Auto auf dem leicht abschüssigen Parkplatz selbständig machte und gegen einen PKW BMW rollte. Die Nissanfahrerin hatte weder einen Gang eingelegt noch die Handbremse angezogen. Die Bilanz waren etwa 1.500,-- EUR Schaden an ihrem PKW und etwa 1.000,-- EUR Schaden an dem PKW BMW.

Neckar-Odenwald-Kreis

Buchen: Unfallflucht Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein PKW Audi A 3 von unbe-kanntem Fahrzeuglenker beschädigt. Der Audi war in der Hollerbacher Straße ge-parkt. Offensichtlich beim Vorbeifahren streifte der Unfallverursacher das geparkte Auto auf der linken Fahrzeugseite. Der Schaden an dem Audi beträgt etwa 2.000,-- EUR. Über das Verursacherfahrzeug ist nichts bekannt. Zeugen werden gebeten sich beim Polizeirevier Buchen unter Tel.Nr. 06281/9040 zu melden.

Adelsheim: Audifahrer hatte zu tief ins Glas geschaut Betrunken unterwegs war der 53-jährige Fahrer eines PKW Audi A 6 am Samstag-mittag, gegen 13.30 Uhr. Der in Adelsheim wohnende Audifahrer fiel einem hinterherfahrenden Autofahrer in der Austraße/Landesstraße 1095 auf, da er immer wieder auf die Gegenfahrbahn in Schlangenlinien fuhr. Der Gegenverkehr musste mehrmals anhalten. In der Austraße bog der alkoholisierte Fahrer schließlich in eine SB-Waschanlage ab. Dort konnte er von der zwischenzeitlich verständigten Polizei angetroffen werden. Er war deutlich alkoholisiert und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Zudem konnte er nur einen tschechischen Führerschein vorweisen, der von der Polizei beschlagnahmt wurde. Autofahrer, die durch die Fahrweise des betrunkenen Audifahrers gefährdet wurden, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Buchen, Tel.Nr. 06281/9040 in Verbindung zu setzen.

Elztal-Rittersbach: Fahrlässige Brandstiftung Glück hatten die Bewohner eines Einfamilienhauses im Triebweg in Rittersbach. Der Hausherr leerte im Laufe des Abends die Asche seiner Holzheizungsanlage, als er Holz nachlegte. Die noch heiße Asche füllte er in eine Plastikwanne und stellte die Wanne im Holzlagerraum ab. Der 38-Jährige rechnete offensichtlich nicht damit, dass sich noch Glut in der Asche befand. Die Plastikwanne schmolz weg. Es entstand ein Schwelbrand. Der Rauch begann sich bereits im Untergeschoss des Wohnhauses zu verteilen. Nur dem Umstand, dass Rauchwarnmelder im Haus installiert waren ist es zu verdanken, dass der Mann, seine 39-jährige Frau , sowie seine 12-jährige Tochter, die alle bereits im 1. OG schliefen, rechtzeitig gewarnt wurden. Die Familie konnte das Haus noch verlassen und blieben unverletzt. Am Haus selbst entstand nur ein geringer Sachschaden. Die freiwilligen Feuerwehren mit den Abteilungen Dallau, Auerbach und Rittersbach hatten den Schwelbrand schnell gelöscht.

Mosbach: Vandalen schlagen Außenspiegel an PKW ab Samstagnacht, gegen 22.30 Uhr, hörte ein Bewohner in der Renzstraße einen lauten Schlag. Als er aus dem Fenster sah, erkannte er noch eine Gruppe von vier bis fünf Personen, die wegliefen. Bei einer Nachschau an seinem geparkten PKW Fiat Punto stellte der 58-jährige Geschädigte dann fest, dass sein linker Aussenspiegel weggeschlagen war. Hinweise bitte an das Polizeirevier Mosbach, Tel.Nr. 06261/8090

Hohenlohe-Kreis

Öhringen: Unfallflucht im Parkhaus Samstagvormittag, zwischen 09.40 und 10.40 Uhr, beschädigte unbekannter Fahr-zeuglenker einen PKW Audi A3 im Parkhaus eines Einkaufszentrums im Haagweg. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken blieb er an dem Audi hängen und entfernte sich von der Unfallstelle. Rote Lackantragungen vom Flüchtigen waren am beschä-digten Fahrzeug zu erkennen. Der Schaden an dem Audi beläuft sich auf etwa 1.500,-- EUR. Hinweise bitte an das Polizeirevier Öhringen, Tel.Nr. 07941/9300

Pfedelbach: Auto von Frontlader aufgeschlitzt Samstagvormittag wurde ein PKW VW Golf in der Oberohrner Straße von den Ga-beln eines Traktorfrontladers bei der Vorbeifahrt seitlich aufgeschlitzt. Der 40-jährige Traktorfahrer wollte die Oberohrner Straße überqueren. Er fuhr zu weit an die Straße ran, so dass seine Frontgabeln in die Fahrbahn hineinragten. Der in diesem Moment vorbeifahrenden 66-jährigen Autofahrerin aus Pfedelbach wurde die Seite aufgeschlitzt. Am PKW VW Golf entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Bitzfeld: Scheune aufgebrochen Im Zeitraum von Donnerstag bis Samstag, wurde eine Scheune in der Friedhofstraße aufgebrochen. Dem Täter fielen mehrere Marken- Motorsägen , sowie ein Marken-Werkzeugkoffer in die Hände. Der Gesamtwert des Diebesguts beläuft sich auf etwa 4.000,-- EUR. Hinweise werden an das Polizeirevier Öhringen unter Tel.Nr. 07941/9300 erbeten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: