Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 21.11.2014

Heilbronn (ots) - Baden-Württemberg/Rheinland-Pfalz/Bayern: Öffentliche Fahndung nach einer unbekannten Diebin

Die gesuchte Person steht im dringenden Verdacht, seit September 2013 in Baden-Württemberg sowie auch in Rheinland-Pfalz, jedoch schwerpunktmäßig im Großraum Stuttgart, mindestens 23 Diebstähle begangen zu haben. Die Täterin zielte in der Regel auf Handtaschen älterer Damen ab, die sich auf offener Straße oder beim Einkaufen befanden. Sie erbeute meist Bargeld, Wertgegenstände und Scheckkarten. In vielen Fällen gelang es der Täterin mit den entwendeten EC und Kredit-Karten an Geldausgabeautomaten Barabhebungen zu tätigen. Bislang verursachte die Unbekannte einen Schaden in Höhe von mehr als 33.000 Euro. Hinweise, die zur Ergreifung der unbekannten Diebin führen, nimmt jede Polizeidienststelle entgegen.

Die einzelnen Tatorte kann aus folgender Auflistung entnommen werden:

19.09.2013			Schorndorf
15.11.2013			Ebersbach
18.11.2013			Metzingen
09.04.2014 - 11.04.2014	LB, HN, Wü, Oberhaid, Schweinfurt, Nürnberg
28.04.2014			Stuttgart
29.04.2014			Fellbach
02.05.2014			Eppingen
03.05.2014			Stgt.-Bad Cannstatt
08.05.2014			Pirmasens
16.05.2014			Göppingen
17.05.2014			Friedrichshafen
27.06.2014			Stuttgart-Mitte
24.07.2014			Bad-Friedrichshall
25.07.2014			Wendlingen a.N.
31.07.2014			Rottenburg a.N.
02.08.2014			Sindelfingen
05.08.2014			Singen
07.08.2014			Geislingen an der Steige
08.08.2014			Spaichingen
03.09.2014			Frankenthal
11.09.2014			Fellbach
12.09.2014			Stuttgart
20.09.2014			Fellbach 

Aus rechtlichen Gründen darf das Bildmaterial nur zur einmaligen Verwendung veröffentlicht werden.

Foto sind hier eingestellt: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/110969/2886714/pol-aa-baden-wuerttemberg-rheinland-pfalz-oeffentliche-fahndung-nach-einer-unbekannten-diebin

Main-Tauber-Kreis:

Tauberbischofsheim: Wildunfall mit Fuchs

Ein Vorfall der etwas anderen Art ereignete sich am frühen Donnerstagmorgen auf der K2815 zwischen Hochhausen und Tauberbischofsheim, als eine Frau einen die Straße überquerenden Fuchs mit der Front ihres Pkw erfasste. Als die Fahrerin daraufhin einen lauten Schlag vernahm, hinter ihrem Fahrzeug jedoch keinen Fuchs liegen sah, fuhr sie zunächst unbeirrt zu ihrer Arbeitsstelle weiter. Dort angekommen musste sie entdecken, dass der getötete Fuchs noch in der Frontschürze des Pkw steckte. Das tote Tier konnte schließlich befreit werden und wurde einer Polizeistreife übergeben.

Boxberg: Unfall mit zwei Verletzten

Bei Boxberg- Windischbuch kam es am Donnerstagmorgen gegen 07:00 Uhr zu einem Zusammenstoß zweier Pkw, nach dem die Fahrerinnen beider Fahrzeuge mit Verletzungen ins nahegelegene Krankenhaus gebracht werden mussten. Eine 34-Jährige bog mit ihrem VW Touran, von Windischbuch kommend, nach links auf die Straße in Richtung Autobahn ein und übersah hierbei offensichtlich den VW Polo einer heranfahrenden 24-Jährigen. Die mutmaßliche Unfallverursacherin wurde mittelschwer, die jüngere Frau leicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand durch den Unfall Totalschaden. Zusätzlich musste wegen ausgelaufenen Schmierstoffen die Straßenmeisterei tätig werden.

Wertheim: Sachbeschädigung an Kfz

In der Nacht von Mittwoch 21:00 Uhr auf Donnerstag 09:00 Uhr wurde der auf einem Stellplatz vor dem Gebäude der Stettiner Straße 14 in Wertheim geparkte VW Caddy von einem unbekannten Täter beschädigt, indem zunächst mit einem spitzen Gegenstand zwei Mal in das linke Hinterrad gestochen und schließlich mittels eines unbekannten Gegenstandes die hintere feststehende Seitenscheibe des Pkw eingeschlagen wurde. Es entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09342 9189-0 beim Polizeirevier Wertheim zu melden.

Bad Mergentheim: Unfallflucht bei Realschule

Am vergangenen Donnerstagmorgen in der Zeit von 09:45 Uhr bis 11:00 Uhr parkte der schwarze 3er BMW eines 48-Jährigen in der Holzapfelgasse auf Höhe der St. Bernhard Realschule in Bad Mergentheim. Bei seiner Rückkehr musste der Besitzer feststellen, dass der linke Außenspiegel nach vorne umgeknickt und beschädigt war. Da bisher keine Hinweise auf das Fahrzeug des Geflüchteten vorliegen, werden Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 07931 5499-0 beim Polizeirevier Bad Mergentheim zu melden.

Stadt- und Landkreis Heilbronn:

Heilbronn, Horkheim: Versuchter Diebstahl aus Wohnung Noch einmal glimpflich ging es für eine Frau am vergangenen Donnerstagmorgen in Horkheim aus. Während die 83-Jährige sich im Garten ihres Einfamilienhauses in der Unteren Kanalstraße befand, drang ein unbekannter Mann durch die offene Terrassentüre in das Erdgeschoss ein. Eine Nachbarin konnte beobachten, wie er dort eine Schranktüre öffnete, entwendet wurde jedoch nichts. Der Mann war vorher mit einem Zettel in der Hand auf der Unteren Kanalstraße unterwegs, was vermuten lässt, dass er womöglich dort betteln wollte. Er war zirka 30 bis 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß, von schlanker Statur, trug kurze dunkle Haare, hatte ein südosteuropäisches Aussehen, war mit einer dunklen Jacke bekleidet und sprach verständlich Deutsch. Wer sachdienliche Angaben zu dieser Person machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 253093 beim Polizeiposten Heilbronn-Sontheim zu melden.

Heilbronn: Trickbetrug durch Wucher

Ein etwas leichtgläubiger älterer Mann wurde am vergangenen Dienstag in Heilbronn Opfer eines dreisten Trickbetrügers. Er gab gegenüber dem 73-Jährigen vor, dass er ihn aus dem Krankenhaus kenne und bot ihm etliche Gegenstände, darunter auch Bilder und Uhren, gegen Bezahlung an. Nachdem der Betrüger zunächst satte 1.800 Euro für die Gegenstände verlangte, einigte man sich nach kurzer Verhandlung auf 720 Euro. Da der Geschädigte zu Hause nicht genug Geld hatte, fuhr ihn der Täter sogar zur Bank, um dort die restliche Summe abheben zu können, und schließlich wieder nach Hause. Erst als der Täter dann weg war, kamen dem Geschädigten Zweifel. Der Wert der Gegenstände wurde im Nachhinein von einem Fachmann auf 100 Euro geschätzt. Der Betrüger wird als asiatisch aussehender, ungefähr 1,75 Meter großer Mann beschrieben. Zur Tatzeit war er mit einer grauen Weste, Jeans sowie Lederschuhen bekleidet und trug eine Brille. Der Täter fuhr einen grauen Kleinwagen, möglicherweise einen Skoda. Wer sachdienliche Angaben zur Person machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 07131 64 37628 beim Polizeiposten Heilbronn-Innenstadt zu melden.

Güglingen: Verkehrsunfall mit Kind

Mittelschwere Verletzungen erlitt am Donnerstagmittag ein Elfjähriger bei einem Unfall in Güglingen. Der Junge rannte von der Realschule aus auf die Kleingartacher Straße offensichtlich ohne auf den herannahenden Verkehr zu achten. Auf der Fahrbahn lief er gegen die Beifahrerseite eines soeben vorbeifahrenden PKW, wodurch er zu Boden fiel und sich verletzte.

Oedheim: Schwerer Unfall nur knapp verhindert

Ein offensichtlich rücksichtsloser Autofahrer sorgte laut Unfallbeteiligten am Donnerstagabend gegen 17.40 Uhr in Oedheim für einen größeren Sachschaden und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Der Unbekannte befuhr mit seinem Pkw die Schillerstraße und bog dann in die Heuchlinger Straße ein. Hierbei missachtete er nach den Angaben der Zeugen sowohl die Vorfahrt eines von rechts kommenden Audis, als auch die eines von links kommenden Skodas. Um eine Kollision zu verhindern musste der Audifahrer nach rechts ausweichen und fuhr hierbei mit seinem Fahrzeug gegen die Mauer eines angrenzenden Grundstücks. Der Fahrer des Skodas musste auf die Schillerstraße ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Nach diesem Vorfall hielt der Unbekannte kurz an, setzte dann aber seine Fahrt unbeirrt in Richtung Ortsausgang Oedheim fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Dieser liegt bei deutlich über 10.000 Euro. Da das Kennzeichen des Wagens des mutmaßlichen Unfallverursachers bekannt ist, es sich bei dem Pkw jedoch um einen Firmenwagen handelt, dauern die Ermittlungen nach dem Fahrer noch an.

Bad Friedrichshall: Diebstahl aus geparktem Pkw

In der Nacht von Mittwoch 22:00 Uhr auf Donnerstag 09:00 Uhr drang ein unbekannter Täter in einen in der Industriestraße in Bad Friedrichshall-Kochendorf geparkten schwarzen Opel Zafira ein und entwendete aus dem unverschlossenen Handschuhfach ein Navigationsgerät der Marke Garmin samt Kabel und dem an der Windschutzscheibe befindlichen Saugnapf zur Befestigung. Das Navigationsgerät hat einen Wert von etwa 600 Euro, die genaue Bezeichnung des Gerätes ist nicht bekannt. Am Fahrzeug konnten keine Spuren oder Beschädigungen festgestellt werden. Wer sachdienliche Angaben zu diesem Fall machen kann, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 07136 9803-25 beim Polizeiposten Bad Friedrichshall zu melden.

Flein: Diebstahl von Kraftwägen und Maschinen

Eine bislang unbekannte Gruppe von Tätern brach im Zeitraum von Mittwoch 18:00 Uhr bis Donnerstag 07:45 Uhr in die Lagerhalle einer Firma in der Fleiner Erlachstraße ein. Vermutlich wurde ein Rolltor an der verschlossenen Halle nach oben geschoben und schließlich von innen das elektrisch betriebene Tor geöffnet. Der in der Lagerhalle abgestellte Lkw Fiat Ducato, amtliches Kennzeichen HN-KG 3000, sowie der Pkw Mitsubishi Pajero, amtliches Kennzeichen HN-DG 3330, wurden mit einer Vielzahl von Maschinen, wie Schweißgeräten und Rasenmähern, im Wert von 30.000 Euro beladen. Zusätzlich wurde aus einer Garage des Wohnhauses neben dem Firmengebäude eine Motorsäge gestohlen. Anschließend fuhren die Täter mit den Fahrzeugen davon und ließen das Rolltor offen stehen. Am gestohlenen Fiat Ducato sind an der rechten und linken Fahrzeugseite und an der Doppeltüre am Heck die grünen, roten und schwarzen Schriftzüge "Baum- und Gartenpflege K. Götz", "In der Harmonie mit der Natur", "Strauch- und Heckenschnitt, Problembaumfällung, Obstbaumschnitt, Rollrasen" sowie Telefonnummern angebracht. Gegen 22.00 Uhr wurden Motorgeräusche des Fiat Ducato gehört, dies war vermutlich der Zeitpunkt des Diebstahls. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07062 91555-0 beim Polizeiposten Ilsfeld zu melden.

Gundelsheim: Mokick gestohlen

Ein Mokick der Marke Kreidler-Florett stahlen Unbekannte in den vergangenen Tagen in Gundelsheim. Das graue Kleinkraftrad mit dem Baujahr 1969 und dem schwarzen Versicherungskennzeichen URO 679 stand drei Wochen unbewegt auf der Veranda eines Wohnhauses in der Heilbronner Straße. Hinweise auf das 3-Gang-Krad werden erbeten an den Polizeiposten Gundelsheim, Telefon 06269 41041.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: