Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.11.2014
Stand: 16:05 Uhr
Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Waffen illegal mitgeführt

Ein Elektroschockgerät, einen Teleskopschlagstock, ein Einhandmesser sowie einen Schlagring beschlagnahmten Beamte der Autobahnfahndung am Mittwoch bei der Kontrolle eines 47-Jährigen. Gegen 13 Uhr hatte der 47-Jährige mit seinem BMW die Bundesautobahn A6 von Mannheim in Richtung Nürnberg befahren und wurde auf Höhe des Parkplatzes Wart, Höhe Heilbronn-Kirchhausen, kontrolliert. Dabei stellten die Beamten die Waffen fest, die der 47-Jährige im PKW mitführte. Eine Anzeige wegen einem Verstoß gegen das Waffengesetz folgt.

Ilsfeld: Wer hatte grün?

Bei einem Verkehrsunfall am Mittwochabend bei Ilsfeld wurden zwei Personen schwer verletzt. Kurz vor 18:30 Uhr befuhr eine 50-Jährige mit ihrem BMW die Hauptstraße von Auenstein kommend und überfuhr geradeaus die Kreuzung zur Landesstraße 1100, um auf die Autobahn aufzufahren. Zur selben Zeit befuhr eine 21-Jährige mit ihrem Peugeot die Landesstraße von Ilsfeld kommend in Richtung Beilstein. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, wobei die beiden Frauen schwere Verletzungen erlitten und mit einem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. An den beiden PKW entstand Sachschaden in Höhe von zirka 13.000 Euro. Zeugen des Unfalls, insbesondere Personen, die Angaben machen können, welche der beiden Frauen möglicherweise das Rotlicht der Ampelanlage missachteten, werden gebeten, sich mit der Weinsberger Verkehrspolizei unter Telefon 07134 513-0 in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: