Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 13.45 Uhr, Neckar-Odenwald-Kreis Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Hardheim: Ohne Führerschein

Wenn einem Autofahrer während der Fahrt der Sprit ausgeht und er deswegen auf der Strecke mit seinem Auto liegenbleibt, ist das schon recht bescheiden. Wenn dann aber die Polizei dazukommt, ergeben sich manchmal noch andere Dinge. So fiel am Donnerstagmorgen, gegen 02.00 Uhr, ein 26-Jähriger auf der Landstraße 521, Gemarkung Hardheim, auf. Der Mann gab an, dass ihm das Benzin ausgegangen sei. Bei der telefonischen Rücksprache mit der Fahrzeughalterin gab diese an, sie sei mit dem Fahrrad auf der Suche nach etwas Kraftstoff. Die Gesamtumstände ließen jedoch einen anderen Schluss zu. Letztendlich wurde geklärt, dass sich die Dame zu Hause aufhielt und den Pkw ihrem Freund geliehen hatte. Da dieser keinen Führerschein besitzt, folgt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Seine Bekannte wird ebenfalls angezeigt. In ihrem Fall liegt ein Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis vor.

Mudau: Verkehrsunfall

Auf rund 2.500 Euro beläuft sich der Schaden, der am Mittwoch, gegen 23.15 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 585, bei Mudau entstand. Ein 18-Jähriger hatte mit seinem Audi die L 585, aus Richtung Schlossau kommend, befahren und geriet im Verlauf einer Linkskurve ins Schleudern. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, fuhr ein Stück im Graben, kehrte erneut auf die Straße zurück und blieb stehen. Das ausgelaufene Motorenöl musste danach von der Feuerwehr abgestreut und beseitigt werden. Am Audi entstand Totalschaden.

Fahrenbach: Verkehrsunfall

Vermutlich wegen eines Fahrfehlers kam am Mittwoch, gegen 07.30 Uhr, der 40-jährige Fahrer eines Fords auf seiner Fahrt auf der Landstraße 525 von Robern in Richtung Fahrenbach von der Fahrbahn ab. In einer angrenzenden Weihnachtsbaumkultur blieb der Pkw schließlich stehen. Verletzt wurde niemand. Der Schaden am Auto dürfte bei etwa 1.500 Euro liegen.

Elztal: Diebstahl

Auf ein Fahrrad hatte es ein bislang Unbekannter am Dienstag, in der Zeit von 18.45 Uhr bis 19.15 Uhr, abgesehen. Der Täter ließ das in der Elztaler Straße "Rechter Weiler" abgestellte Herren-Trekking-Rad der Marke Merida Montrela CX, anthrazitfarben mit einer 21-Gang-Schaltung sowie auffälligen, orangefarbenen Teilen an der Bremse, mitgehen. Der Wert des Fahrrades dürfte bei etwa 200 Euro liegen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Revierbereich Eppingen: Verkehrskontrollen

Am Mittwoch wurden im Zuständigkeitsbereich des Eppinger Polizeireviers mehrere Verkehrskontrollen durchgeführt. In der Mühlbacher Straße in Eppingen mussten die Beamten in der Zeit von 09.15 Uhr bis 11.15 Uhr, insgesamt zehn Autofahrer beanstanden, die den Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Einmal telefonierte ein Pkw-Lenker während der Fahrt mit seinem Handy und ein weiteres Mal missachtete ein Fahrer die rot zeigende Ampel. Auch die Kontrolle in Bad Rappenau am frühen Nachmittag ergab ein ähnliches Ergebnis. Hier mussten zehn Verstöße registriert werden, die sich in ihrer Anzahl recht gleichmäßig auf die Handynutzung während der Fahrt, dem nichtangelegtem Sicherheitsgurt oder unzureichend gesicherten Kindern verteilten. Erwähnenswert ist in jedem Fall, dass diese Kontrollen in der örtlichen Presse zuvor angekündigt worden waren.

Eppingen: Verkehrsunfall

Rund 18.000 Euro beträgt der Sachschaden, welcher am Mittwoch, gegen 17.50 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 1110 bei Eppingen entstand. Eine 88-Jährige hatte mit ihrem Opel die Strecke in Richtung Richen befahren. An der Kuppe geriet die Frau mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn, streifte dort einen entgegenkommenden Pkw und prallte danach auf einen Audi. Die betagte Autofahrerin kam mit ihrem Opel an der Böschung zum Stehen. Verletzt wurde niemand.

Heilbronn: Schwerer Verkehrsunfall

Mit der Bearbeitung eines schweren Verkehrsunfalls waren am Donnerstagmorgen, gegen 04.45 Uhr, die Beamten des Heilbronner Polizeireviers befasst. Ein 35-Jähriger hatte die Binswanger Straße in Richtung Heilbronn befahren, kam dabei vermutlich infolge nichtangepaßter Geschwindigkeit und alkoholischer Beeinflussung ins Schleudern und prallte auf der Gegenfahrbahn mit dem Lkw eines 39-Jährigen zusammen. Bei dem Zusammenstoß erlitt der Autofahrer und dessen beiden Mitfahrer schwere Verletzungen. Dem Opel-Fahrer wurde eine Blutprobe entommen, sein Führerschein verblieb bei der Polizei. Der entstandene Sachschaden dürfte einige tausend Euro betragen.

Heilbronn: Zeugen gesucht

Auf rund 2.000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Mittwoch, gegen 20.45 Uhr, an einem in der Heilbronner Südstraße haltenden Audi A 3 anrichtete. Der Unfallverursacher stand zunächst an der Ampel und rollte entweder zurück oder dessen Fahrer fuhr rückwärts. Nach dem Zusammenstoß fuhr der Unbekannte einfach weiter. Von dem flüchtigen Fahrzeug ist nur bekannt, dass dieses vermutlich mit einer silberfarbenen Lackierung versehen war. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 entgegen.

Heilbronn: Erst später zur Polizei

Mit einem Sachverhalt, welcher sich bereits 2 ½ Stunden zuvor ereignet hatte, wurde am Mittwoch die Polizei Heilbronn konfrontiert. Ein 19-Jähriger meldete, dass er gegen 15.00 Uhr im Bereich der Großgartacher Straße in Heilbronn zu Fuß unterwegs war, plötzlich von hinten angestoßen worden sei und deshalb stürzte. Danach hätte einer von vier Unbekannten dessen Handy entrissen. Zwei der Täter waren zunächst zu Fuß unterwegs, die beiden anderen flüchteten mit einem Fahrrad, wobei die Fußläufer auf die Fahrradlenker der andern aufgesprungen und ebenfalls auf diese Art geflüchtet seien. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei Heilbronn unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500

Heilbronn: Plastikschüssel verschmort

Eine auf dem Herd vergessene Plastikschüssel löste am Mittwoch, gegen 14.30 Uhr, einen Brandalarm aus. In einer Sammelunterkunft in der Heilbronner Austraße hatte sich bereits reichlich Rauch gebildet. Die Feuerwehr war mit 16 Einsatzkräften vor Ort. Nachdem das verschmorte Plastikteil entfernt worden war, verzog sich auch der Qualm recht schnell.

Heilbronn: Unfallflucht

Auf etwa 3.000 Euro beläuft sich der Schaden, den ein bislang unbekannter Fahrzeugführer am Dienstag, in der Zeit von 14.45 Uhr bis 18.30 Uhr, an einem in der Heilbronner Werderstraße geparkten Ford-Focus anrichtete. Der Unfallverursacher hatte vermutlich beim Vorbeifahren den ordnungsgemäß geparkten Pkw beschädigt und sich danach unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Auf Grund der vorhandenen Spuren könnte es sich bei dem gesuchten Fahrzeug um einen Lkw handeln. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Polizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.

(Der Vorfall wurde bereits am Mittwoch via Pressemitteilung gemeldet. Es handelt sich jedoch nicht wie gemeldet um die Herderstraße, sondern um die Werderstraße)

Güglingen: Automatenaufbruch

Ein in der Güglinger Bannholzstraße angebrachter Zigarettenautomat, war am Donnerstag, kurz nach Mitternacht das Ziel zweier Unbekannter. Die Täter brachen den Automaten auf und ließen das Bargeld und die Zigaretten mitgehen. Eine Beschreibung der Täter liegt nicht vor. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Lauffen unter der Tel.Nr.: 07133 209-0 entgegen.

Lauffen: Verkehrsunfall

Eine verletzte Person und ein Sachschaden von etwa 3.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch, gegen 14.20 Uhr, in Lauffen. Eine 61-Jährige hatte mit ihrem Pkw Renault die Landstraße 1105 aus Richtung Nordheim kommend befahren, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab, geriet ins Schleudern und prallte anschließend mehrfach gegen die Leitplanke. Ein 9-Jähriger, welcher sich auf dem Rücksitz des Autos befand, wurde dadurch verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Neckarsulm: Einbruch

Eine als Unterkunft ausgebaute Gartenlaube in der Neckarsulmer Gymnasiumstraße, war am Mittwoch, in der Zeit von 19.00 Uhr bsi 21.30 Uhr, das Ziel eines Unbekannten. Der Täter hatte dort eine Tür aufgebrochen und sich so Zugang verschafft. Im Inneren durchwühlte der Einbrecher sämtliche Behältnisse und ließ etwas Bargeld und eine Schachtel Zigaretten mitgehen. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Erlenbach: Einbruch

Ein Wohnhaus in der Erlenbacher Friedenstraße war in der Zeit von Samstag bis Montag das Ziel eines unbekannten. Der Täter hatte versucht, sich durch ein aufgebrochenes Fenster gewaltsam Zutritt zu dem Gebäude zu verschaffen. Glücklicherweise gelang es dem Einbrecher nicht, in das Haus zu gelangen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist bislang noch nicht bekannt. Personen, die am vergangenen Wochenende im Bereich des Tatortes verdächtige Wahrnehmungen machen konnten, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 mit der Polizei Neckarsulm in Verbindung zu setzen.

Neckarsulm: Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen

Auf rund 10.000 Euro beläuft sich der Schaden, welcher am Mittwoch, gegen 06.30 Uhr, bei einem Verkehrsunfall auf der Binswanger Straße in Neckarsulm entstand. Eine 70-Jährige war dort mit ihrem BMW in Richtung Stadtmitte unterwegs und streifte zunächst einen ordnungsgemäß geparkten VW. Danach prallte die 70-Jährige mit ihrem Auto gegen einen weiteren abgestellten VW und schob diesen auf den vorausfahren Daimler-Benz eines 52-Jährigen. Wie es zu diesem Unfall kam bzw. dessen Ursache ist bislang noch nicht bekannt. Zeugen werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 mit der Polizei Neckarsulm in Verbindung zu setzen.

Weinsberg: Einbruchsversuch

Ein Gebäude am Weinsberger Traubenplatz war am Dienstag, in der Zeit von 06.00 Uhr bis 07.15 Uhr, das Ziel eines Unbekannten. Der Täter hatte versucht, mit einem Gegenstand die Eingangstür aufzuwuchten, was ihm jedoch nicht gelang. Vermutlich wurde der Einbrecher gestört, sodass er von seinem weiteren Vorhaben abließ und flüchtete. Der angerichtete Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Weinsberger Polizei unter der Tel.Nr.: 07134 992-0 entgegen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: