Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 20.11.2014 / Stand: 12:30 Uhr / Hohenlohekreis

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Künzelsau-Gaisbach: Brandursache scheint geklärt (Nachtrag zur Pressemitteilung vom 17.11.2014)

Nachdem am Montag ein Brand in der Dachgeschosswohnung eines Gaisbacher Wohnhauses in der Unterhofer Straße ausgebrochen war, scheint die Brandursache geklärt zu sein. Am wahrscheinlichsten ist nach dem Stand der bisherigen Ermittlungen ein technischer Defekt an einer Elektroleitung. Hinweise auf eine Brandstiftung erlangten die Polizeibeamten bei ihren Ermittlungen nicht. Der Sachschaden dürfte etwas höher liegen als bislang angenommen und wird auf bis zu 20.000 Euro geschätzt.

Krautheim: VW beschädigt

Einen Sachschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro hinterließ ein bislang unbekannter Autofahrer am Mittwoch an einem geparkten VW Passat in Krautheim. Der silberblau lackierte VW war zwischen 14 Uhr und 14:45 Uhr auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters in der Gommersdorfer Straße abgestellt und wurde vermutlich beim Ein- oder Ausparken von einem PKW, vermutlich einem Daimler, gestreift und dadurch beschädigt. Im Anschluss fuhr der Unbekannte weiter, ohne seinen Pflichten nachzukommen. Zeugen des Vorfalls oder Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallverursacher geben können, sollten sich bei der Künzelsauer Polizei unter Telefon 07940 940-0 melden.

Kupferzell: Ohne Zulassung und Versicherung

Mit einer Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz muss ein 30-Jähriger rechnen, nachdem er mit einem nicht zugelassenen BMW am Straßenverkehr teilgenommen hat. Der BMW, an dem keine Kennzeichen angebracht waren, fiel einer Streife des Künzelsauer Polizeireviers am Mittwoch, gegen 10 Uhr, auf der B 19 bei Kupferzell auf, weshalb dieser gestoppt wurde. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Ordnungshüter fest, dass der PKW nicht zugelassen und daher auch nicht versichert ist. Weiterfahren durfte der 30-Jährige mit seinem BMW zunächst nicht. Erst nachdem der Fahrer sich die fehlenden Nummernschilder besorgt und somit eine Versicherung vorweisen konnte, konnte die Fahrt für ihn weitergehen.

Krautheim: Achtjähriges Mädchen angefahren

Glücklicherweise nur leichte Verletzungen erlitt ein achtjähriges Mädchen bei einem Unfall am Dienstag in Krautheim. Kurz vor 12 Uhr war das Kind zu Fuß auf dem Heimweg von der Schule. Die Achtjährige ging über die Schulstraße in Richtung Bushaltestelle am ehemaligen Busbahnhof und lief auf Höhe der Verbindungsstraße hinter einem geparkten VW Passat vorbei. Dieser fuhr plötzlich rückwärts und erfasste das Mädchen, sodass dieses unter dem PKW zum Liegen kam, jedoch nicht überrollt wurde. Fahrer und Beifahrer stiegen zunächst aus und erkundigten sich nach dem Befinden des Kindes, wobei der Beifahrer dem Mädchen aufgeholfen haben soll. Im Anschluss suchten die beiden Männer eine nahegelegene Imbissstube auf. Die leichtverletzte Schülerin ging daraufhin nach Hause und informierte ihre Mutter, die mit ihrer Tochter umgehend einen Arzt aufsuchte. Da das Kennzeichen des mutmaßlichen Unfallverursachers bekannt war, konnten die Polizeibeamten den 22-jährigen Fahrer rasch ermitteln. Der junge Mann muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubtem Entfernen von der Unfallstelle rechnen.

Neuenstein: Vorfahrt nicht beachtet

Ein Sachschaden in Höhe von zirka 9.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch in Neuenstein. Der 84-jähriger Fahrer eines Nissan Micra befuhr gegen 12 Uhr die Haller Straße und bog an der Einmündung zur Landesstraße 1051 nach links, in Fahrtrichtung Öhringen ein. Dabei übersah er vermutlich den aus Richtung Ortsmitte kommenden Ford Mondeo eines 75-Jährigen. Bei dem Unfall blieben die beiden Senioren unverletzt.

Öhringen: Stadiongaststätte von Einbrecher heimgesucht

Auf Bargeld sowie ein Notebook hatte es ein bislang unbekannter Einbrecher am frühen Mittwoch in Öhringen abgesehen. Im Zeitraum zwischen 3 Uhr und 5 Uhr gelangte der Unbekannte über ein gekipptes Fenster in die Räumlichkeiten einer Stadiongaststätte im Pfaffenmühlweg. Im Inneren des Lokals brach der Täter eine Tür auf und durchstöberte das Mobiliar nach möglicher Beute. Dabei fielen ihm mehrere hundert Euro Bargeld in die Hände. Weiterhin entwendete er ein Notebook der Marke HP, Typ Pavillon, im Wert von ebenfalls mehreren hundert Euro. Am Gebäude richtete der Einbrecher zudem einen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro an. Zeugenhinweise werden erbeten an die Öhringer Polizei unter Telefon 07941 930- 0.

Öhringen: Zwei BMW aufgebrochen

Ein BMW X4 sowie ein BMW X3 waren in der Nacht zum Mittwoch das Ziel bislang unbekannter Diebe in Öhringen. An den beiden, auf dem Betriebsgelände eines Im Brenntenstock gelegenen Autohauses, abgestellten Neufahrzeugen schlugen die Täter zunächst die Heckscheiben ein und entwendeten verschiedene Werkzeuge. Im Anschluss bockten die Langfinger die Autos auf und stellten die Fahrzeugkarossen auf alte Bremsscheiben sowie Holzpaletten. Die Kompletträder beider BMW nahmen sie mit. Bei dem Diebesgut handelt es sich um vier Reifen mit 20 Zoll Leichtmetallfelgen sowie vier Reifen mit 19" Leichtmetallfelgen. Der Wert der Komplettradsätze dürfte mehrere tausend Euro betragen. Weiterhin richteten die Diebe an den Fahrzeugen einen Schaden in Höhe von ebenfalls mehreren tausend Euro an. Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben oder weitere sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Öhringer Polizei unter Telefon 07941 930-0 in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: