Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis und dem Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Kupferzell-Westernach: Schwere Verletzungen erlitten

Bei einem Verkehrsunfall am Dienstagabend bei Kupferzell-Westernach haben zwei Verkehrsteilnehmer schwere Verletzungen erlitten. Kurz vor 18 Uhr fuhr ein 17 Jahre alter Leichtkraftradfahrer von einem Waldweg aus Kupfer kommend in Richtung Bahnhofsiedlung Westernach. Von dort kam eine 21-jährige mit ihrem Fiat in Richtung Löcherholz herangefahren. Der Jugendliche überquerte die Kreuzung offenbar ohne auf die bevorrechtigte Autofahrerin zu achten. Diese konnte einen Zusammenstoß mit dem Kraftrad des jungen Mann nicht mehr vermeiden. Dabei wurden sowohl der 17-Jährige als auch die junge Frau schwer verletzt und mussten in Kliniken gebracht werden. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von über 10.000 Euro.

Künzelsau: Trio unter Drogen

Eine Verkehrskontrolle führte die Künzelsauer Polizei am späten Dienstagabend durch. Dabei fiel den Beamten ein mit drei Personen besetztes Auto auf. Wie sich herausstellte, standen die Fahrzeuginsassen augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen. Schließlich gaben die drei Männer im Alter zwischen 21 und 27 Jahren zu, zuvor einen Joint geraucht zu haben. Außerdem fand die Polizei bei dem Trio ein Tütchen mit Marihuana. Gegen alle drei ergehen nun entsprechende Strafanzeigen.

Ingelfingen-Stachenhausen: Autofahrerin verletzt

Am Dienstag, gegen 11.40 Uhr, wurde eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall bei Ingelfingen-Stachenhausen verletzt. Die 57-Jährige war von dort auf der Bundesstraße in Richtung Hohebach unterwegs. Kurz nach dem Ortsausgang verlor sie in einer abschüssigen, langgezogenen Rechtskurve vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über ihren VW Golf. Das Fahrzeug geriet nach links von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen mehrere kleine Bäume. Die auslösenden Airbags und der angelegte Sicherheitsgurt bewahrten die Frau vor Schlimmerem. Dennoch musste sie mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An ihrem VW entstand Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro.

Künzelsau: Tieflader gestreift

Auf der Bundesstraße 19 bei Künzelsau hat sich am Dienstag, gegen 16.20 Uhr, ein Verkehrsunfall ereignet. Ein Lkw-Fahrer war mit seinem Tieflader von Künzelsau in Richtung Belsenberg unterwegs. An der Einmündung nach Ingelfingen ordnete er sich auf dem Linksabbiegestreifen ein, um dort nach links einzufahren. Dabei ragte offensichtlich die hintere Ecke seines Anhängers über die durchgezogene Linie bis auf die Gegenfahrbahn hinaus. Als ein 52 Jahre alter BMW-Fahrer aus Richtung Belsenberg entgegenkam, streifte er mit seinem Fahrzeug den Tieflader des 47-Jährigen. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.300 Euro. Der 52-Jährige zog sich außerdem leichte Verletzungen zu.

Niedernhall: Gegen Leitplanke

Leicht verletzt wurde ein Fahranfänger am Dienstagmorgen bei Niedernhall. Der 19-Jährige war kurz vor 8 Uhr auf der Landesstraße in Richtung Criesbach unterwegs. Weil er vermutlich kurz unachtsam war, kam er vor der Einmündung in die Salzstraße mit seinem Ford Fiesta nach rechts auf den Grünstreifen ab. Sein Fahrzeug geriet offensichtlich außer Kontrolle und prallte gegen die Leitplanken. Dabei entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.

Künzelsau: Kreiselunfall - Verursacher flüchtet!

Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr der Mergentheimer Straße in Künzelsau am Dienstag, gegen 6.30 Uhr. Eine 30 Jahre alte Renault-Fahrerin war dort stadtauswärts gefahren und ordnete sich kurz vor dem Kreisel auf die linke Fahrspur ein, um dort einzubiegen. In diesem Moment zog ein neben ihr, auf dem rechten Fahrstreifen befindlicher Fahrzeugführer seinen Pkw abrupt nach links und überholte einen bereits auf dem Bypass zum Kreisverkehr fahrenden Lastwagen. Die Frau musste nach links ausweichen um einen seitlichen Anstoß mit dem Auto des Unbekannten zu verhindern. Im Anschluss geriet ihr Renault Twingo auf die Verkehrsinsel und prallte dort gegen ein Verkehrsschild. Der mutmaßliche Unfallverursacher fuhr einfach weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Er war mit einer größeren, silberfarbenen Limousine mit dem Kennzeichen KÜN-BO ??8 unterwegs. Wer den Vorfall beobachtet hat oder Hinweise zu dem Flüchtigen geben kann, sollte sich bei der Polizei in Künzelsau, Telefon 07940 9400, in Verbindung setzen.

Öhringen: Autofahrer mit Koordinationsproblemen

In der Nacht zum Mittwoch fiel einer Streife der Öhringer Polizei ein Autofahrer auf, der offensichtlich mit Koordinationsproblemen zu kämpfen hatte. Der Mann kurvte mit seinem VW Golf gegen 2.20 Uhr mit deutlichen Lenkschwierigkeiten in der Innenstadt herum. Schließlich bog er in einen Parkplatz ein und fuhr dabei frontal gegen einen Baum. Die Beamten merkten bei der anschließenden Kontrolle gleich, woher buchstäblich der Wind wehte. Der Fahrer hatte nämlich eine deutlich Alkoholfahne. Beim Aussteigen kam er außerdem ordentlich ins Schwanken. Ein bei dem 40-Jährigen durchgeführter Test ergab einen Wert von fast 1,7 Promille. Seinen Führerschein dürfte der Alkoholsünder nun für einige Zeit los sein.

Forchtenberg-Sindringen: Bus fuhr zu weit links

Vier Fahrzeuge wurden bei einem Verkehrsunfall am Dienstag auf der Landesstraße zwischen Ohrnberg und Sindringen beschädigt. Gegen 16.40 Uhr war dort ein 34-jähriger Busfahrer unterwegs und blieb dabei mit seinem Linienbus offenbar nicht ganz auf seiner Fahrbahnseite. Als ein 62 Jahre alter Lkw-Lenker mit seinem Lastwagen entgegenkam, streiften sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge und gingen zu Bruch. Umherfliegende Teile beschädigten anschließend auch noch zwei jeweils dahinter befindliche Autos. Dabei entstand ein Gesamtschaden in Höhe von fast 6.000 Euro.

Öhringen-Cappel: Vorrang missachtet

Gekracht hat es am Dienstag, gegen 13.30 Uhr, auf der Landesstraße bei Öhringen-Cappel. Dort fuhr ein 34 Jahre alter Audi-Fahrer in Richtung Neuenstein als aus der Untersteinbacher Straße heraus eine 75-jährige Hyundai-Lenkerin nach links in die vorfahrtsberechtigte Straße einbog. Die Seniorin hatte dabei offensichtlich den Audi A4 des Mannes übersehen. Bei dem unweigerlich folgenden Zusammenstoß der beiden beteiligten Fahrzeuge entstand ein Sachschaden in Höhe von 8.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Neuenstein: Einbruch ins Sportheim

Vermutlich in der Nacht zum Dienstag verschafften sich Unbekannte gewaltsam Zugang zum Neuensteiner Sportheim in der Straße Windmühle. Sie gelangten über die untere Zugangstür ins Treppenhaus und wuchteten dort einen Zigarettenautomaten von der Wand. Die Einbrecher nahmen diesen komplett mit. Der Diebstahl- und Sachschaden muss noch ermittelt werden. Wer in der Zeit zwischen Montag, 20.45 Uhr, und Dienstag, 07.40 Uhr, etwas Verdächtiges im Bereich des Sportplatzes bemerkt hat, sollte sich beim Polizeirevier Öhringen melden. Die Polizei nimmt unter der Telefonnummer 07941 9300 Hinweise zu der Tat entgegen.

Landkreis Heilbronn

Ittlingen: Ohne Zulassung unterwegs

Eine geschlossene Bahnschranke wurde einem jungen Verkehrssünder am Montag, gegen 13.40 Uhr, in Ittlingen zum Verhängnis. Der 17-Jährige wartete mit seinem Motorroller vor dem Bahnübergang und wurde sichtlich nervös, als eine Polizeistreife hinter ihm ebenfalls halten musste. Die Beamten stellten fest, dass an dem Kennzeichen seines Zweirads keine Zulassungsplakette angebracht war. Der Jugendliche versuchte sich nach der Schrankenöffnung zwar aus dem Staub zu machen, wurde jedoch gleich darauf von den Ordnungshütern angehalten. Dabei kam heraus, dass sein Roller tatsächlich bereits seit mehreren Jahren abgemeldet war. Der 17-Jährige sieht nun einer Anzeige entgegen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: