Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PP Heilbronn - Stand 08.00 Uhr

Heilbronn (ots) - Landkreis Ludwigsburg (Zuständigkeit PP Heilbronn auf BAB) BAB 81 Gemarkung Großbottwar - Unfall verursacht Vollsperrung der BAB bis 05.40 Uhr Nach bisherigen Ermittlungen befuhr 26-jähriger mit seinem Ford, auf dem linken von drei Fahrstreifen, der BAB 81, in Richtung Würzburg. Vermutlich infolge Unachtsamkeit und nicht angepasster Geschwindigkeit kam er nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Mittelschutzplanken und wurde anschließend nach rechts abgewiesen. Er prallte gegen einen auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Anhänger mit Kastenaufbau, welcher von einem Omnibus gezogen wurde. Durch die Aufprallwucht wurde der Aufbau des Anhängers vom Fahrgestell gerissen und kam mitten auf dem rechten Fahrstreifen zu liegen. Das darin befindliche Gepäck, Konzertausstat-tung/Musikinstrumente, verteilte sich über die gesamte Fahrbahn. Nach der Kollision mit dem Anhänger wurde der Ford wieder nach links abgewiesen, prallte nochmals gegen die Mittelschutzplanken, wurde wieder nach rechts abgewiesen und kam schließlich quer auf dem linken und mittleren Fahrstreifen zum Stillstand. Zum Unfallzeitpunkt regnete es leicht, die Fahrbahn war feucht. Es entstand ein Sachschaden von ca. 11.000 Euro. Zur Unfallaufnahme und Bergung der beteiligten Fahrzeuge musste die BAB gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Mundelsheim abgeleitet. Verletzt wurde niemand.

Landkreis Heilbronn Leingarten und Ellhofen: Wohnungseinbrüche Am Samstagnachmittag waren in Leingarten Wohnungseinbrecher unterwegs, welche die kurzzeitige Abwesenheit der Eigentümer ausnutzten, um in die Wohnungen einzubrechen. Im Platanenweg hebelten sie ein Wohnzimmerfenster auf. In sämtlichen Zimmern wurden Schränke und Schubladen durchwühlt. Bislang konnte durch den Geschädigten nur das Fehlen einer Armbanduhr festgestellt werden. In das Nachbarhaus drangen die Täter ebenfalls ein. Sie hebelten die Terrassentüre auf. Auch hier wurden sämtliche Räume durchsucht. Ob etwas entwendet wurde, kann noch nicht gesagt werden. In der Eldoradostraße zertrümmerten die Täter die Fensterscheibe des Büros und öffneten die-ses. Im Büro und der angrenzenden Wohnung wurden sämtliche Schubladen durchwühlt und der Inhalt auf dem Boden verteilt. Auch hier ist noch nicht bekannt, was die Täter gestohlen haben. Weinsberg: Einbruch in Gaststätte Bislang unbekannter Täter hebelte im Tatzeitraum zwischen Freitag, den 14.11.2014, ca. 14:30 Uhr und Samstag, den 15.11.2014, ca. 11:10 Uhr ein Fenster der Gaststätte "Treffpunkt Steige" in der Talheimer Hauptstraße auf und stieg in den Gastraum ein. In der Gaststätte wuchtete der Täter zwei Geldspielautomaten auf. Da die Gaststätte schon seit Tagen ge-schlossen ist, befand sich kein Bargeld mehr in den Spielautomaten. An den Automaten entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 700 Euro. Entwendet wurde sonst nichts.

Stadt Heilbronn Betrunkener verursacht Auffahrunfall Am Sonntag, 16.11.2014, gegen 01.45 Uhr, befuhr ein 28-jähriger mit seinem Pkw VW in Heil-bronn die Weinsberger Straße in Richtung Gartenstraße. An der dortigen Kreuzung bremste er ohne Grund plötzlich ab und verursachte dadurch einen Auffahrunfall. Ein Taxifahrer, welcher hinter dem VW fuhr konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr auf diesen auf. Bei der Unfallaufnahme konnte bei dem 28-jährigen Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,4 Promille. Im Fahrzeug des 28-jährigen befanden sich zum Unfallzeitpunkt zwei weitere Personen. Der Beifahrer im VW setzte sich nach dem Unfall, ohne Fahrerlaubnis, ans Steuer und fuhr 5 m nach vorne. Dieses Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde ebenfalls zur Anzeige gebracht.

Lauffen: Zeugen zu Unfall gesucht s- a. bereits gesendeter Pressebericht vom 16.11.14 Am 15.11.2014, gegen 22.15 Uhr befuhr eine 44-jährige Ford-Lenkerin die B 27 aus Richtung Kirchheim kommend in Fahrtrichtung Lauffen. Am Ende der dortigen Gefällstrecke verläuft die B 27 in einer Linkskurve. Die Frau geriet, aus bislang unbekannter Ursache, allein Bbteiligt, in den rechten Grünstreifen und fuhr dann gerade aus weiter, überfuhr in der Folge eine Kurvenleittafel und zwei Verkehrsleitpfosten. Im weiteren Verlauf querte sie immer noch geradeausfahrend die asphaltierte Zufahrt zu dem dortigen Parkplatz und fuhr erneut in den anschließenden Grünstreifen. Hier kollidierte sie zunächst mit einem privaten Hinweisschild (Wegweiser) und letztlich mit einem Baum. Die Fahrerin wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste aus ihrem Pkw durch die Feu-erwehr befreit werden. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Klinikum eingeliefert. Die Feuerwehr Lauffen hatte 26 Mann und 5 Fahrzeugen eingesetzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 5000 Euro. Die Verkehrspolizeidirektion Weinsberg sucht nun Zeugen zu dem Unfall! Zeugen, welche den Unfallhergang oder im Vorfeld den Ford Ka beobachtet haben. Zeugen, welche Hinweise zu dem Unfall geben können, werden gebeten sich unter Tel. 07134 5130 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Main-Tauber-Kreis Bad Mergentheim: Aufmerksamer Zeuge hilf bei der Klärung einer Unfallflucht Einem aufmerksamen Zeugen ist es zu verdanken, dass ein Geschädigter nicht auf seinem Schaden in Höhe von 500 Euro sitzen bleibt. Der Zeuge beobachtete am 15.11.2014, gegen 10.20 Uhr, wie ein 73-jähriger mit seinem Daihatsu die Dieselstraße in Fahrtrichtung Herrenwiesenstraße befuhr und beim Vorbeifahren einen geparkten Renault beschädigte. Der Fahrer hielt kurz an und besichtigte beide Fahrzeuge. Anschließend entfernte er sich unerlaubt von der Unfallstelle. Er konnte dann schnell von der Polizei ermittelt werden. An seinem Pkw entstand bei dem Un-fall ein Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Bad Mergentheim: Nicht angepasste Geschwindigkeit Am Sonntag, 16.11.2014, gegen 03.30 Uhr, befuhr ein 28-jähriger mit seinem Daimler-Benz den Mittleren Graben in Fahrtrichtung Unteren Graben. Unmittelbar nach einer Kurve kam er auf regenasser Fahrbahn, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, nach links von der Fahrbahn ab und in einer Hofeinfahrt mit Gefälle zwischen zwei Gebäuden zum Stillstand. Bei dem Unfall wurde ein Zaun eines Gebäudes beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 30 000 Euro. Am Pkw entstand dabei wirtschaftli-cher Totalschaden.

Hohenlohekreis Künzelsau: 31-jähriger durch Schläger schwer verletzt Am Samstag, 15.11.2014, gegen 20.00 Uhr, griffen 3 bisher unbekannte Männer in der Straße Am Wehr einen 28-jährigen an. Der Hintergrund des Streites konnte noch nicht ermittelt werden. Der 31-jährige wurde mit Schlägen und Fußtritten so stark traktiert, dass er einen Kieferbruch und vermutlich eine Prel-lung des Jochbeines davon trug. Er musste stationär ins Krankenhaus eingeliefert werden. Von den Schlägern ist lediglich bekannt, dass sie ca. 30 Jahr alt waren. Das Polizeirevier Kün-zelsau sucht noch Zeugen zu dem Vorfall. Diese können sich unter Tel. 07940 9400 melden.

Künzelsau: Fußgänger beim Abbiegen angefahren. Am 15.11.2014, gegen 17.00 Uhr, befuhr ein 79-jähriger mit seinem VW Golf die Taläckerstra-ße und bog in die Claude-Monet-Straße nach links ein. Dabei übersah er ein junges Ehepaar, welches die Straße überqueren wollte. Durch den leichten Anstoß kamen beide Fußgänger zu Fall. Die im 6. Monat schwangere 35-jährige wurde zur Untersuchung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Neckar-Odenwaldkreis Aglasterhausen: Unfall im Begegnungsverkehr Am 15.11.2014, gegen 14.00 Uhr, befuhr eine 32-jährige mit ihrem Ford die B292 aus Obrig-heim kommend in Fahrtrichtung Aglasterhausen. An der Einmündung zum Industriegebiet "Im Oberen Tal" wollte sie nach links in selbiges einbiegen und reihte sich hierzu auf die Linksab-biegerspur ein. Beim Abbiegen übersah sie eine ordnungsgemäß entgegenkommende 53-jährige Renault-Fahrerin. Es kam zum Frontalunfall. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford um 180 Grad gedreht und der Renault wurde nach rechts abgewiesen. Dabei kollidierte dieser mit dem Audi eines 55-jährigen der in die B 292 einfahren wollte. Es entstand ein Sachschaden von ca. 35.000EUR. Die beiden Fahrzeuglenkerinnen wurden durch die Kollision leicht verletzt und kamen zur weiteren Abklärung mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: