Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 13.10 Uhr, Widerstände gegen Polizeibeamte

Heilbronn (ots) - Widerstände gegen Polizeibeamte

Gemmingen: Widerstand - Polizeibeamte verletzt

Zu einer massiven Widerstandshandlung gegen Polizeibeamte kam es am Mittwoch, kurz vor Mitternacht, auf der Richener Straße in Gemmingen. Nachdem ein 24-jähriger Renault-Fahrer mit weit überhöhter Geschwindigkeit bereits in Heilbronn aufgefallen war und dabei sogar ins Schleudern geriet, konnte der flotte Fahrer erst in Gemmingen lokalisiert werden. Obwohl die Polizeibeamten mit eingeschaltetem Blaulicht versuchten, den Fahrer anzuhalten, ignorierte er die Zeichen und quetschte sich mit seinem Pkw zwischen dem Streifenwagen und einer Hecke durch. Im weiteren Verlauf flüchtete der zunächst Unbekannte mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Straße "Am Pfädle" und bog dann in die Kelterstraße ab. Auf der Richener Straße war dann "Fahrtende" angesagt, denn der Renault prallte dort gegen eine Hecke. Nachdem der junge Autofahrer sein Fahrzeug verlassen hatte, wurde er augenblicklich aggressiv und schlug um sich. In der Folge riss er den Mercedes-Stern des Polizeiautos ab und wollte diesen als Schlagring gegen die Beamten einsetzen. Erst nach Unterstützung einer weiterer Streifenwagenbesatzung konnten dem Wüterich die Handschließen angelegt werden, was ihm jedoch nicht daran hinderte, mit den Füßen gegen das Polizeifahrzeug zu treten. Zudem spuckte er einem der Ordnungshüter mitten ins Gesicht. Bei der Auseinandersetzung erlitten zwei Beamte Verletzungen, wobei in einem Fall vorübergehende Dienstunfähigkeit eintritt. Dem vermutlich unter Alkoholeinfluss stehenden 24-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Neben strafrechtlichen Konsequenzen werden auch führerscheinrechtliche Folgen zu erwarten sein.

Osterburken: Widerstand im Gleisbereich

Zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte kam es am Mittwoch, gegen 21.25 Uhr, im Bereich von Gleis 2 im Osterburkener Bahnhof. Vier Männer hatten auf dem Bahnsteig offenbar dem Alkohol reichlich zugesprochen und wurden deshalb zu ihrem eigenen Schutz von der Polizei des Platzes verwiesen. Nach längerem Zureden zeigte sich bei drei von ihnen trotz allem eine leichte Einsicht und sie verließen den Gefahrenbereich. Einem 23-Jährigem blieb die Einsichtsfähigkeit offenbar jedoch verwehrt, denn er setzte sich demonstrativ auf eine Bank und missachtete jegliche Weisungen, diesen Ort zu verlassen. Auch die Androhung des Gewahrsams ließ den Herrn, welcher etwa ein Promille Alkohol intus hatte, unbeeindruckt, was schließlich zur Festnahme führte. Gegen diese Maßnahme wehrte sich der Mann heftig, sodass das Anlegen der Handschließen unumgänglich war. Letztendlich musste er zu seinem eigenen Schutz die Nacht in der Zelle des Buchener Polizeireviers verbringen. Neben einer Anzeige wegen Widerstands kommt auf dem 23-Jährigen nun auch noch eine Gebührenrechnung zu.

Igersheim: Einfach zuviel intus

Vor einer Bäckerei in der Igersheimer Goldbachstraße sei eine betrunkene Person - diese Meldung ging am Mittwoch, gegen 21.00 Uhr, an die Beamten des Polizeireviers Bad Mergentheim. Noch bevor die Ordnungshüter den Ort des Geschehens erreichten, hatte sich der zunächst Unbekannte aufgemacht und war davongelaufen. Im Bereich der Kirchbergstraße konnte ein heranfahrender Pkw-Lenker dem auf der Fahrbahn gehenden Mann gerade noch ausweichen. Bei der anschließenden Kontrolle verweigerte der Herr jegliche Namensangabe, lehnte einen Alkoholtest ab und schlug nach den beiden Polizeibeamten. Dies hatte zur Folge, dass der 28-Jährige zu seinem eigenen Schutz in Gewahrsam genommen werden musste. Dabei trat er nach den Ordnungshütern und bespuckte diese. Neben den Anzeigen wegen Widerstandes und der verweigerten Angabe seines Namens sieht der uneinsichtige Mann einer Gebührenrechnung entgegen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: