Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 09.10 Uhr, Heilbronn: Wohnhausbrand - Nachtrag

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Wohnhausbrand - Nachtrag

Wie bereits berichtet, kam es am Mittwochmorgen, gegen 03.00 Uhr, in der Heilbronner August-Mogler-Straße zum Brand eines Mehrfamilienhauses. Ein 81-jähriger Hausbewohner zog sich durch das Einatmen von Rauchgasen leichte Verletzungen zu und wurde deshalb vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen liegen keine Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandstiftung vor, allerdings ist die Ursache des Brandes noch unklar. Nach den ersten Ermittlungen war das Feuer offenbar im hinteren Bereich des von 14 Personen bewohnten Gebäudes ausgebrochen. Die Flammen griffen auch auf das seitlich angebaute zweite Gebäude über, richteten jedoch glücklicherweise vergleichsweise geringen Sachschaden an. Beide betroffenen Häuser wurden in der Nacht evakuiert. Die Wohnungen des in Mitleidenschaft gezogenen Nachbarhauses konnten zwischenzeitlich wieder bezogen werden, während die 14 Bewohner des Brandhauptgebäudes, deren Wohnungen weitgehend unbewohnbar sein dürften, vermutlich bei Verwandten und Bekannten aufgenommen wurden. Der Brandsachbearbeiter des Polizeireviers Heilbronn-Böckingen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Ob die Hinzuziehung eines Brandsachverständigen erforderlich ist, wird noch geprüft. Der zunächst angenommene Sachschaden in Höhe von 500.000 Euro könnte auch deutlich höher anzusiedeln sein.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: