Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 09.30 Uhr, Neckar-Odenwald-Kreis

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Obrigheim: Verkehrskontrollen

Am Montag, in der Zeit von 9.30 Uhr bis 11.35 Uhr, führte die Mosbacher Polizei eine Geschwindigkeitskontrolle in Obrigheim, auf der Bundesstraße 292 im Bereich Hohberg Richtung Mosbach und Hohberg Richtung Sinsheim, durch. Das Ergebnis der Tempomessung sind drei Geschwindigkeitsüberschreitungen von 22, 23 und 29 km/h bei einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h.

Mosbach-Neckarelz: Scheibe an VW Bus eingetreten

Einen Sachschaden von rund 150 Euro verursachte ein bislang Unbekannter, indem er an einem im Neckarelzer Freiherr-vom-Stein-Weg geparkten, roten VW Bus die hintere, rechte Scheibe einschlug. Zeugenhinweise erbittet die Polizei in Mosbach-Diedesheim unter der Tel.-Nr. 06261 6757-0.

Obrigheim: Traktor kontra Pkw

Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro entstand am Montag, gegen 9.40 Uhr, in Obrigheim. Ein 31-jähriger Traktor-Lenker befuhr die Kirchgasse, als er, vermutlich unter Missachtung der Vorfahrt, den auf der Hauptstraße fahrenden Ford einer 57-Jährigen übersah. Es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Ford-Fiesta der Frau war nicht mehr fahrbereit. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Bei der Unfallaufnahme konnte durch die Polizei außerdem festgestellt werden, dass der Termin für die Hauptuntersuchung des Traktoranhängers bereits seit fast drei Jahren fällig war. Eine Anzeige folgt.

Mosbach-Waldstadt: Zerstörungswütiger beschädigt Audi

In der Zeit von Donnerstagmittag bis Samstagmittag beschädigte ein Zerstörungswütiger einen silbernen Audi A1 in Mosbach-Waldstadt. Vermutlich mit einem spitzen Gegenstand, beschädigte er den Lack im Bereich der hinteren, rechten Fahrzeugtüre und hinterließ Kratzer mit einer Länge von zirka 50 cm. Der Schaden wird auf 1.000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug war während des Tatzeitraums in der Konrad-Adenauer-Straße abgestellt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Mosbach unter der Tel.-Nr. 06261 809-0 entgegen.

Mosbach: Vorfahrtsunfall

Ein Gesamtsachschaden von 10.000 Euro ist die Folge eines Verkehrsunfalls, der sich am Montagmorgen, gegen 6.30 Uhr, in Mosbach zutrug. Eine 30-jährige BMW-Lenkerin befuhr die Hauptstraße ortsauswärts, als sie die bevorrechtigte, 78-jährige Ford-Fahrerin an der Kreuzung zur Amtshausstraße vermutlich übersah. Es kam zur Kollision, bei der niemand verletzt wurde. Die Ampel war während des Unfallzeitpunktes nicht in Betrieb.

Walldürn-Altheim: Fahrzeug mutwillig beschädigt

In der Zeit vom 3. bis 9. November beschädigte ein bislang Unbekannter einen in der Altheimer Erfelder Straße geparkten Pkw KIA. Der Täter beschädigte die Plastikheckabdeckung, indem er die Plastikscheibe am Reißverschluss herausriss. Als sei das nicht genug, ließ er noch an beiden rechten Reifen Luft ab und verursachte so einen Sachschaden von rund 300 Euro. Zeugen, die Angaben zum Tathergang oder zu dem Unbekannten machen können, werden gebeten, sich an die Polizei in Buchen, Tel.-Nr. 06281 904-0, zu wenden.

Walldürn: Presseaufruf nach geschädigtem Fahrzeughalter!

Am Montag, gegen 10.00 Uhr, wurde auf einem Parkplatz in der Walldürner Miltenberger Straße ein schwarzes Auto leicht beschädigt. Der ehrliche Unfallverursacher klemmte einen Zettel mit seinen Personalien hinter den Scheibenwischer des beschädigten Pkw und meldete den Vorfall der Polizei. Der Halter des schwarzen Fahrzeugs wird nun gebeten, sich mit der Polizei in Buchen, Tel. 06281 904-0, in Verbindung zu setzen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: