Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn, Stand: 12.45 Uhr Stadt- und Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Gemmingen-Stebbach: Essen war gut durch

Auf rund 10.000 Euro beläuft sich der Sachschaden, welcher am Sonntag, gegen 19.40 Uhr, bei einem Brand im Übergangswohnheim in der Stebbacher Schulstraße entstand. Ein Bewohner des Gebäudes hatte sich eine Mahlzeit zubreiten wollen und wohl vergessen, dass auf dem eingeschalteten Herd die Pfanne stand. In der Folge nahm deren Inhalt ein undefinierbares Aussehen an und begann kräftig zu qualmen, woraufhin der Rauchmelder seinen Dienst antrat. Ein Feuer entstand glücklichweise nicht, jedoch wurde die Küche durch den entstandenen Rauch und die enorme Hitzeentwicklung so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass Sachschaden entstand. Verletzt wurde niemand. Die Feuerwehr war mit 28 Einsatzkräften und sechs Fahrzeugen vor Ort.

Heilbronn: Einbruch

Eine Gaststätte in der Heilbronner Dieselstraße war in der Zeit von Samstag bis Montag das Ziel eines bislang Unbekannten. Der Täter hatte zunächst ein Fenster aufgewuchtet und konnte so in das Innere des Gebäudes gelangen. Dort ließ er eine Geldbörse mit etwas Bargeld mitgehen, brach einen Spielautomaten auf und entnahm aus diesem das Geld. Welche Summe der Einbrecher erbeuten konnte, steht bislang nicht fest. Personen, die während des Wochenendes im Bereich der Dieselstraße diesbezüglich verdächtige Wahrmehmungen machen konnten, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07131 104-2500 mit der Heilbronner Polizei in Verbindung zu setzen.

Cleebronn: Sachbeschädigung - Zeugen gesucht

Wegen ihres verdächtigen Verhaltens wurden am Samstag, gegen 15.45 Uhr, zwei junge Männer im Bereich der Aussichtsplattform am Cleebroner Michaelsberg von der Polizei kontrolliert. In diesem Zusammenhang fiel auf, dass ein 27-Jähriger zuvor mit einer Machete einen Baum traktiert und damit erheblich beschädigt hatte. Auch eine Holzsitzbank wurde vermutlich von dem 27-Jährigen mit dem Haumesser bearbeitet. Aus der Rücklehne der Bank wurden mehrere Holzstücke herausgehackt. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen, welche die Sachbeschädigung beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Tel.Nr.: 07133 209-0 mit der Polizei Lauffen in Verbindung zu setzen.

Roigheim: Auto gestohlen und Unfall gebaut

Auf einen Pkw der Marke Mitsubishi, Typ L 200, hatte es in der Nacht zum Sonntag ein bislang Unbekannter abgesehen. Der Täter hatte den in der Roigheimer Straße "Steige" geparkten Pick-up gestohlen und fuhr damit auf der Landstraße 1099 in Richtung Schefflenz. Zwischen Roigheim und Schefflenz kam der Autodieb zunächst nach links von der Fahrbahn ab, durchfuhr den Straßengraben, geriet wieder auf die rechte Seite und prallte dort gegen einen Baum. Der Täter entfernte sich danach unerlaubt von der Unfallstelle. Der Mitsubishi ist nicht mehr fahrbereit. Über die Höhe des angerichteten Sachschadens liegen keine Erkenntnisse vor. Nach dem bisherigen Ermittlungssstand könnte der Geländewagen am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr entwendet worden sein. Zu diesem Zeitpunkt hatten Anwohner verdächtige Geräusche gehört. Sachdienliche Hinweise zum Täter oder dessen Fahrt auf der Landstraße 1099 am frühen Sonntagmorgen nimmt die Polizei Möckmühl unter der Tel.Nr.: 06298 9200-0 entgegen.

Bad Friedrichshall: Einbruch

Mit der Bearbeitung eines Einbruchsdeliktes ist derzeit die Polizei Neckarsulm befasst. Ein Unbekannter hatte am Donnerstag, in der Zeit von 16.30 Uhr bis kurz vor Mitternacht die Tür eines Mehrfamilienhauses in der Bad Friedrichshall-Jagstfelder Badstraße aufgebrochen. Nachdem der Einbrecher in der Wohnung war, ließ er dort vermutlich zwei Armbanduhren mitgehen. Wahrscheinlich wurde nichts weiteres gestohlen. Die Höhe des angerichteten Sachschadens ist nicht bekannt. Die Polizei wurde erst am Samstag über den vorliegenden Sachverhalt informiert. Sachdienliche Hinweise zum Einbruch nimmt die Polizei Neckarsulm unter der Tel.Nr.: 07132 9371-0 entgegen.

Harald Schumacher

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: