Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn mit Berichten aus dem Hohenlohekreis und dem Landkreis Heilbronn

Heilbronn (ots) - Hohenlohekreis

Waldenburg: Unbekannte beschmutzten Hauswand

Im Laufe des Samstags haben Unbekannte in der Waldenburger Flachsstraße eine Hauswand beschmutzt. In der Zeit zwischen 12 und 20.30 Uhr warfen sie mehrere Eier gegen die Fassade eines Einfamilienhauses. Der Hauseigentümer muss nun nicht nur eine aufwendige Säuberungsaktion starten, sondern unter Umständen auch mit einem Sachschaden rechnen. Wer die Eierwerfer beobachtet hat, bzw. Hinweise zu dem Vorfall geben kann, sollte sich bei der Öhringer Polizei, Telefon 07941 9300, melden.

Neuenstein: Fuchs ausgewichen und Leitplanke gestreift

Auf der Kreisstraße zwischen Eschelbach und Kesselfeld fuhr ein junger Autofahrer am Sonntagabend mit seinem Alfa Romeo gegen die Leitplanken. Der 23-Jährige wollte einem Fuchs ausweichen, der gegen 21 Uhr von rechts auf die Fahrbahn lief. An seinem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 2.000 Euro. Der Fuchs entkam unverletzt.

Pfedelbach: Fracht verloren

Offenbar zu nachlässig gesichert war die Fracht eines Autofahrers, welche er am Samstagnachmittag auf der Landesstraße bei Pfedelbach verloren hatte. Der 27-Jährige hatte eine größere Menge Altpapier und Kartonagen auf dem Fahrzeuganhänger seines Pkw-Gespannes gepackt und war mit seinem Geländewagen in Richtung Stöckig gefahren. Kurz nach dem Ortsausgang fielen ein Karton Papier sowie mehrere, größere Möbelkartons vom Anhänger auf die Fahrbahn. Der Gespannfahrer fuhr danach weiter. Die durch ihn verlorenen Papiere gaben allerdings Hinweise auf seine Identität. Er muss nun mit einer Anzeige wegen der nicht ordnungsgemäß gesicherten Ladung rechnen. Das Malheur blieb glücklicherweise für andere Fahrzeugführer folgenlos.

Weißbach: Kurve verpasst

Offenbar nicht ganz bei der Sache war ein junger Autofahrer am Sonntagabend bei Weißbach. Der 20-Jährige war kurz vor 19.30 Uhr auf der Landesstraße unterwegs und hatte vermutlich den Straßenverlauf nicht richtig eingeschätzt. In einer Rechtskurve reagierte er zu spät, fuhr mit seinem Ford Fiesta geradeaus weiter und kam dadurch nach links von der Straße ab. Da die Beamten bei der Unfallaufnahme Hinweise auf alkoholische Beeinflussung bei dem jungen Mann fanden, musste er mit zur Blutprobe. Sein Führerschein wurde vorläufig einbehalten.

Niedernhall: Spiegel ab- und davongefahren

Am Sonntag, gegen 13.30 Uhr, hat ein Autofahrer in der Niedernhaller Hauptstraße ein anderes Fahrzeug gestreift und danach einfach seinen Weg forgesetzt. Der 36-Jährige fuhr in Richtung Giebelheide an einem entgegengesetzt geparkten VW einer anderen Verkehrsteilnehmerin vorbei und streifte dabei den Außenspiegel des Fahrzeugs. Dieser ging dabei zu Bruch. Zeugen notierten das Kennzeichen seines Autos und alarmierten die Polizei. Der mutmaßliche Unfallverursacher muss sich nun auf eine Anzeige einstellen.

Landkreis Heilbronn

Neckarwestheim: Ohne Versicherungsschutz und Führerschein

Für eine junge Autofahrerin war nach einer Polizeikontrolle bei Neckarwestheim am Samstag die Fahrt beendet. Die Beamten stoppten die Frau kurz vor 16 Uhr auf der Landesstraße und stellten fest, dass die amtlichen Kennzeichen an ihrem Fiat Punto entstempelt und das Fahrzeug somit ohne Versicherungsschutz war. Außerdem stellte sich heraus, dass der 25-Jährigen die Fahrerlaubnis entzogen worden war. Sie musste deshalb ihr Auto stehen lassen und bekommt nun gleich zwei Anzeigen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: