Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft und des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 07.11.2014

Heilbronn (ots) - Heilbronn: Mit Messer Casino überfallen

Zunächst scheinbar unbewaffnet war ein Unbekannter, der am Freitagmorgen um 6:10 Uhr eine der beiden Spielhallen eines Casinos im Heilbronner Wollhauszentrum überfiel. Der Mann betrat einen der Räume und fragte eine der Angestellten, wie er denn in die andere Spielhalle komme, in der sich die Kasse befindet. Die 45-Jährige ging mit und zeigte ihm die Eingangstüre des direkt benachbarten Casinoteils. In dieser zog der Tatverdächtige dann plötzlich ein etwa 40 Zentimeter langes Fleischermesser, bedrohte damit sein Opfer und forderte Geld. An der Kasse griff er selbst in die Schublade und entnahm Bargeld in dreistelliger Höhe. Dann verließ er das Casino und flüchtete in eine unbekannte Richtung. Der Mann wird beschrieben als 1,80 Meter großer vermutlicher Südländer. Der schlanke Unbekannte trug bei seiner Tat einen Pullover mit weißer Kapuze und eine dunkle Hose. Seine Haut hatte laut der Geschädigten einen dunklen Teint. Hinweise gehen an die Kriminalpolizei Heilbronn, Telefon 07131 104-4444.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter den Telefonnummern 07131/64-36117 (Pressestelle Staatsanwaltschaft) und 07131/104-1010 (Pressestelle Polizeipräsidium) gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-1012
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: