Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressemitteilung des PP Heilbronn vom 29.03.2014; Stand 23.00 Uhr, mit Berichten zum aktuellen Unfallgeschehen aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn sowie dem Main-Tauber-Kreis.

Heilbronn (ots) - Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen -Kraftradfahrer tödlich verletzt.

Am Sonntag, 29.03, war gegen 16.35 Uhr eine Gruppe Motorradfahrer mit insgesamt 4 Krafträdern auf der L 551, aus Richtung Waldangelloch kommend, in Richtung Eppingen unterwegs. Auf Höhe der Einmündung der L 552 wollte der vorausfahrende 54jährige Lenker einer Harley-Davidson nach rechts, in Richtung Tiefenbach abbiegen, wozu er sein Kraftrad zunächst abbremste. Diesen Vorgang erkannte der nachfolgende 61jährige Fahrer mit seiner Harley-Davidson offenbar zu spät, so dass es zum Zusammenstoß der beiden Maschinen sowie zum Sturz der beiden Fahrer kam. Zwar konnte der dritte Kradfahrer der Gruppe, ein 59jähriger Mann, mit seiner Harley-Davidson zwar noch reagieren und ausweichen, stürzte aber in der Folge ebenfalls auf die Fahrbahn. Der 61jährige Kradfahrer wurde hierbei so schwer verletzt, dass er in der Folge verstarb. Die beiden anderen Unfallbeteiligten wurden leicht, bzw. mittelschwer verletzt. An den drei Krafträdern entstand ein Gesamtschaden i.H.v. ca. 11.000 Euro. Während der Dauer der Unfallaufnahme, welche durch Beamte der Verkehrspolizeidirektion Weinsberg erfolgte, waren die L 551 und die L 552 bis gegen 19.20 Uhr voll gesperrt. Zur Erstversorgung der Unfallbeteiligten waren ein Notarzt sowie Rettungsdienste aus Eppingen und Tiefenbach und ein Rettungshubschrauber im Einsatz.

Main-Tauber-Kreis

Gamburg - Schwerverletzter Radfahrer bei Zusammenstoß mit Motorrad

Am Sonntag, 29.03. fuhr gegen 16.45 Uhr eine Gruppe Motorradfahrer mit insgesamt 3 Krafträdern auf der L 506, aus Richtung Bronnbach kommend, in Richtung Gamburg. Auf einem geraden Streckenabschnitt überholten zunächst zwei der Motorradfahrer einen am rechten Fahrbahnrand in gleicher Richtung fahrenden Radfahrer. Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der 23jährige Lenker eines Kraftrads Kawasaki, der als drittes Fahrzeug in der Gruppe folgte, auf den ihm vorausfahrenden Radfahrer auf. Der Radfahrer wurde hierbei vom Motorrad aufgeladen und in den angrenzenden Grünstreifen geschleudert, wo er mit lebensgefährlichen Kopfverletzungen liegen blieb. Der Motorradfahrer wurde durch den Zusammenstoß leicht verletzt. Beide Unfallbeteiligte wurden durch die hinzugerufenen Rettungskräfte in die umliegenden Krankenhäuser Wertheim und Bad Mergentheim eingeliefert. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von jeweils ca. 1.000 Euro. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mosbach wurden diese für die Vornahme technischer Untersuchungen beschlagnahmt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die L 506 bis gegen 18.20 Uhr voll gesperrt werden.

Harald Leber, PvD Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131/104-3333 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: