Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: PRESSEMITTEILUNG vom 27.03.2014 - Stand: 14.50 Uhr

Heilbronn (ots) - Bad Rappenau-Bonfeld: Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf Rechtsgerichtete

Wie bereits berichtet ermittelt die Bad Rappenauer Polizei bereits seit Donnerstag, 06. Februar wegen des Verdachts auf ein Körperverletzungsdelikt, welches sich im Bonfelder Schlosspark zugetragen haben soll. Bei diesem soll ein 17-Jähriger von mehreren Personen im Bonfelder Schlosspark angegriffen und dabei leicht verletzt worden sein. Eigenen Angaben zufolge befand sich der Jugendliche gegen 21.30 Uhr im Park und ging dort spazieren. Dort sei er von einer etwa achtköpfigen Personengruppe, bei denen es sich dem äußeren Erscheinungsbild nach um Rechtsradikale gehandelt haben könnte, beleidigt und angegriffen worden. Trotz intensiven Ermittlungen haben sich bislang keine Hinweise auf eine rechtsgerichtete Tat ergeben. Auch haben sich keine weiteren Anhaltspunkte ergeben, die die Ermittler auf die Spur einer rechtsgerichteten Gruppierung führten. Sachdienliche Hinweise werden nach wie vor von der Rappenauer Polizei unter Telefon 07264 95900 entgegengenommen.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1013 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: