Polizeipräsidium Heilbronn

POL-HN: Pressebericht des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.03.2014 - 11:40 Uhr

Heilbronn (ots) - Neckar-Odenwald-Kreis

Mosbach: 23-Jähriger schlägt auf Freundinnen und Polizisten ein

Sein Strafmaß innerhalb kürzester Zeit wohl entscheidend zu verschärfen, gelang einem 23-jährigen Streitsüchtigen am Dienstagabend gegen 22:34 Uhr in der Eisenbahnstraße in Mosbach. Aus bislang unbekannter Ursache war der spätere Beschuldigte mit zwei befreundeten Damen in etwa gleichem Alter in Streit geraten und hatte auf diese eingeschlagen und eingetreten. Als mehrere Polizisten zur Streitschlichtung vor Ort kamen, schlug und trat er auch auf diese ein. Der uneinsichtige Streithahn kam bis zum Folgetag in Polizeigewahrsam und wird nun zusätzlich zur zweifachen Körperverletzung, auch wegen Widerstands gegen Polizeivollzugsbeamte zur Anzeige gelangen.

Stadt- und Landkreis Heilbronn

Eppingen: Dreister Diebstahl

Dass ihre Handtasche aus einem Nebenraum eines Cafés am Eppinger Marktplatz ent-wendet wurde, konnte eine dort beschäftigte 44-Jährige kaum glauben. Der bislang Unbekannte griff am Dienstag zwischen 16:30 und 18:30 Uhr zu. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Eppingen unter der Telefonnummer: 07262 6095-0 entgegen.

Heilbronn: Einbrecher im Anzug unterwegs?

Hebelspuren an der Haustüre seines Mehrfamilienhauses stellte ein 22-jähriger Anwohner am Montag gegen 20:00 Uhr in der Heilbronner Goethestraße fest. Der Anzeigeerstatter war sich sicher, dass die Spuren gegen 15:00 Uhr noch nicht an der Türe waren. Es besteht der vage Verdacht einer Tatbeteiligung gegen einen bislang unbekannten Mann, der am Donnerstag der Vorwoche das Haus in der Goethestraße aufgesucht hatte und sich als Vertreter einer Stromfirma vorstellte. Der Mann war sehr aufdringlich und hatte versucht, mittels Vorspiegelung unterschiedlichster Gründe in die Wohnungen zu gelangen. Auch auf Nachfrage hätte er den Anwohnern weder seinen Namen, noch den der angeblichen Stromfirma preisgeben wollen. Der südländisch aussehende Mann hatte gegelte schwarze Haare, war zirka 30 Jahre alt, zwischen 165 und 175 cm groß und trug einen dunkeln Anzug. Ungewöhnlich für einen Vertreter war, dass sich an seinem Anzug weder ein Namens-, noch ein Firmenschild (Emblem) befanden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Heilbronn unter der Telefonnummer: 07131 104-2500 entgegen.

Beilstein-Kaisersbach: Randalierer kam in Polizeigewahrsam

In Polizeigewahrsam kam ein 28-Jähriger am Dienstagabend gegen 21:00 Uhr. Der deutlich Alkoholisierte hatte im Nußrain in Beilstein-Kaisersbach in einer Wohnung randaliert und dort offensichtlich mehrere Glasscheiben zerstört. Rettungssanitäter, die vor Ort helfen wollten, bedrohte der Randalierer. Erst eine Polizeistreife konnte den Mann zur Ruhe bringen. Zuvor hatte er aber versucht, auch die Polizisten einzuschüchtern. Schlussendlich wurde der Mann zur Ausnüchterung in Polizeigewahrsam genommen. Ein Atemalkoholtest wies ihm einen Wert von knapp 2,6 Promille nach.

Hohenlohekreis

Pfedelbach: Gestürzter Kraftradfahrer

Am Diebstagabend befuhr ein 16-Jähriger mit seinem Leichtkraftrad gegen 19:00 Uhr die Gefällstrecke eines tiefgefurchten Feldweges im Pfedelbacher Gewann Eichbühl, südwestlich von Harsberg. Höchstwahrscheinlich infolge eines Fahrfehlers stellte sich der Lenker seines Kraftrades auf dem unwegsamen Untergrund quer und der 16-Jährige stürzte. Infolge seiner Verletzungen kam er in ein Krankenhaus.

Main-Tauber-Kreis

Bad Mergentheim: Motorradfahrer verletzt

Beim Versuch links in die Holzapfelgasse abzubiegen übersah die 63-jährige Fahrerin eines VW-Caddys am Dienstagabend gegen 20:00 Uhr im Unteren Graben in Bad Mergentheim ein ihr entgegenkommendes Sachs Leichtkraftrad. Es kam zur Kollision mit dem Zweirad, bei der dessen 16-jährige Fahrer verletzt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Auch die unter Schock stehende PKW-Fahrerin musste kurzzeitig in ein Krankenhaus. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von knapp 3.000 Euro. Das Schaden am durch den Unfall völlig zerstörten Leichtkraftrad beträgt zirka 1.000 Euro.

Wertheim: Von der Straße abgekommen

Aus bislang unbekannter Ursache geriet am Dienstagnachmittag gegen 15:15 Uhr ein 76-jähriger BMW-Fahrer auf der Landstraße 2310 zwischen Wertheim-Mondfeld und Wertheim-Grünenwört zuerst ins Schleudern und im Anschluss nach links von der regennassen Fahrbahn ab. Am PKW, der die Leitplanke entlanggestreift war, wurde die gesamte linke Fahrzeugseite beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt. Der Schaden an den Leitplankenteilen wird auf zirka 1.500 Euro gemutmaßt.

Klaus Schweitzer Polizeihauptkommissar

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 07131 104-1010 gerne zur Verfügung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-9
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Heilbronn, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren: